Autor Thema: Kriegsbeginn in Aserbaidschan gegen Armenien  (Gelesen 662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3025
  • Geschlecht: Weiblich
Wieder ein neuer kriegerischer Konflikt auf unserer kleinen Erde  :o
Haben die nichts besseres zu tun, als sich zu beschießen, zu verletzen, zu töten, zu verängstigen?
Oder ist das wieder so ein dämlicher Stellvertreterkrieg der angrenzenden
Großmächte?
Ich bin fassungslos  :'(

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5540
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Kriegsbeginn in Aserbaidschan gegen Armenien
« Antwort #1 am: 29.09.20, 11:35 »
Bisher habe ich die Berichte dazu noch gar nicht gelesen. Aber bereits seit einigen Jahren fällt mir immer häufiger auf, dass scheinbar die Zeit der Diplomaten vorbei ist :o. Alte Konflikte schwelen erneut auf und werden mit Waffengewalt geregelt. Religiöse Differenzen führen zu Kriegen oder kriegsähnlichen Zuständen. Manöver werden abgehalten wie wir sie lange nicht mehr hatten und werden als Drohung genutzt, wir werden auf Krisenzeiten eingestimmt, angefangen von der Vorratshaltung bis hin zu großen Einschränkungen im Alltag oder Reduzierung längst sicher geglaubter demokratischer Rechte. Die Menschen bewaffnen sich verstärkt. Die Verteidigungsausgaben werden erhöht ... und die Angst steigt  :'( :'(


Die Zeiten, in denen man alles daran setzte eine diplomatische Lösung zu finden scheinen dem Ende entgegen zu gehen. Stattdessen heißt es lasst euch nichts gefallen, wehrt euch, schlag zurück oder besser noch, schlagt als erste  :'(
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.