Autor Thema: Aktuelle Zahlen  (Gelesen 23358 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Annina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 427
  • Geschlecht: Weiblich
  • hab Sonne im Herzen
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #75 am: 16.04.20, 15:00 »
danke Martina für die Zahlen aus Schweden. Wir haben ähnlich viele gestorbene, bei 8.5 mio Einwohnern, alles falsch haben sie wohl nicht gemacht. Dein Argument mit der Bevölkerungsdichte hat sicher was. Was ich noch interessant finde, wir sind ja im Tourismusgebiet, mit Leuten aus allen Ecken der Welt, auch viele Chinesen. Hier hat es aber Gott sei Dank kaum Fälle.
Liebe Grüsse, Annina

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.  Aristoteles

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #76 am: 16.04.20, 15:17 »
Ich weiß nicht wer bei uns in der Gemeinde erkrankt war oder ist. Mich interessieren nur die Zahlen. Wieso sollte ich jemanden anfeinden?
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #77 am: 16.04.20, 15:23 »
Hallo,
also wenn jemand abgeholt wird, so mit ganzem Primborium. Tja, dann fällt das auf!
ich würde jetzt niemand mobben. Auch wenn er im Skiurlaub war.
Coronaparty dagegen, da könnte ich mir schon vorstellen, wenn das nachweislich ist, dass man sich da die Klappe zerreißt!

ich hab da so einen Spezialisten in der Familie, fährt mit Kind einkaufen in eine Stadt die 20 km von uns entfernt ist. An Weilheim, der Kreisstadt vorbei.  Ist ja nicht unbedingt erforderlich, so denke ich.

Ich sag aber nix. Nur denke ich, wenn man wüsste, dass in der Stadt vermehrt Infizierte sind, dass es wohl besser wäre seine Wege auf Gemeindeebene zu beschränken.

Ja, wir liegen günstig, Fanni, da hast Du schon recht. Aber ich glaube trotzdem nicht, dass man bei uns weiter viel zu erledigen hat. Es gibt keine Bank hier und auch keinen Arzt.
Was bitte bewegt dann Leute aus Herrsching am Samstag bei uns im "Vorbeifahren" einzukaufen? Wo waren sie denn? Wo fahren sie denn hin? Herrsching hat gute Infrastruktur mit allem. Egal ob Ärzte (nicht nur einen) Banken... und...

Dießen genauso!

Die paar Leutchen die hier in Fischen Verwandte haben was sie legitimieren würde diese zu versorgen/ besuchen... diese Zahl wäre verschwindend!

Und ein bisschen kennt man das arbeitende Volk manchmal sogar von denen weg, die nur die Zeit tot schlagen indem sie zum Einkaufen gehen.

Starnberg hat die ersten Corona Infizierten gehabt. Und auch einer aus dem Landkreis LL war dabei. Ich hab da auch noch nichts von Mobbing gehört.

Dass damals welche überreagiert haben, das schon. So hat Webasto ja einige Zweigwerke. Und da war ein Arbeiter (nicht aus der betroffenen Chefetage und auch ganz anderer Ort), also ganz normal jemand aus der Produktion. Dessen Frau hat dann gleich an ihrer Arbeitsstelle gesagt bekommen, sie solle 14 Tage Urlaub nehmen. Ihr Mann würde ja bei Webasto arbeiten.

Für mich, wenn in meiner Gemeinde jemand erkrankt ist, da ändert sich nix. Aber wenn ich z. B. wüsste, dass der übernächste Ort besonders viele Fälle von Corona hätte, da würde ich dann nicht unbedingt dort zum Einkaufen aussteigen. Und sollte sich dort eine Bank befinden, dann würde ich andere Filiale wählen. Da bin ich mir sicher.
Ich glaub auch nicht, dass das was mit Diskriminierung oder Mobbing zu tun hat
« Letzte Änderung: 16.04.20, 15:30 von martina-s »
Liebe Grüße
Martina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #78 am: 16.04.20, 15:26 »
Hallo Annina,
ich weiß jetzt nicht, wo Du her bist.
Aber Tourismus ist glaub ich ziemlich zurück gefahren worden?
Auch ein Trauerspiel. Gerade viele bäuerliche Betriebe mit kleineren Strukturen was die landwirtschaftlichen Möglichkeiten betrifft, die sind auf Fremdenverkehr angewiesen.
Kann noch heiter werden

Liebe Grüße
Martina

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7383
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #79 am: 16.04.20, 16:42 »
Wahrscheinlich empfinden die meisten Menschen und ihr Umfeld den Tod als zu früh, egal wie alt man ist und wann er kommt.

Wenn man chronisch krank ist oder einer anderen Risikogruppe angehört, ist man einfach gefährdeter, egal ob man Grippe, Corona oder eine andere Krankheit bekommt und die Wahrscheinlichkeit das man eine Krankheit unbeschadet übersteht ist niedriger. Das ist so und ich denke das weiß man als Betroffener selber und ich (als Betroffene) kann gut damit leben und empfinde das nicht als zynisch, sondern als eine Tatsache die zu meinem Leben gehört.

aber würdest du nicht auch versuchen, eine Ansteckung zu vermeiden oder machst du weiter wie immer?
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #80 am: 16.04.20, 17:11 »
Nein, ich mache nicht weiter wie bisher, aber ich empfinde das nicht als zynisch, was Annina schrieb, ich denke -für mein Leben- ähnlich.

 Ich bin eine 56 jährige Diabetikerin, die gut eingestellt ist. Ich habe keine Angst, aber ich weiß, dass ich ein erhöhtes Risiko habe an Krankheiten zu sterben, die ein gesunder Mensch leichter wegstecken kann. Ich bin sehr dankbar, dass ich bisher 23 "geschenkte" Jahre hatte (mein Urgroßvater ist jung an dieser Krankheit gestorben, weil es keine Hilfe gab) und das der medizische Fortschritt meine Lebensqualität ständig verbessert.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #81 am: 16.04.20, 18:25 »
In meiner Umgebung sind inzwischen 6 Menschen an oder mit Corona verstorben, Durchschnittsalter 83 Jahre alt.

Meine Mutter ist 83 Jahre alt, SE beide 81, und auch ohne Corona ist es doch eine Tatsache - sie sind im letzten Lebensabschnitt angekommen, und jedes weitere Jahr ist ein grosses Geschenk, das empfinden sie auch selber so!
Auch ich meine das absolut nicht zynisch, nur frage ich mich halt, ob wir nicht wieder etwas demütiger und dankbarer werden sollten? Noch nie durfte man so gesund so alt werden wie heute. Mit 80 Jahren hat man doch ein langes Leben leben dürfen, und es endet einfach immer mit dem Tod. Natürlich ist das schmerzlich, aber es gehört eben auch zum Leben. Viele sterben vorher, durch Krankheiten, Arbeitsunfälle, Herzversagen usw. Und jetzt mit dem Corona kommt es mir vor, als sei den über 80 Jährigen das Sterben verboten worden.

Die Zahlen sind mir Zuwenig verlässlich, wie Annina weiter vorne auch schreibt. Es wird ja nicht flächendeckend getestet, und es wird nicht unterschieden, ob am oder mit dem Coronavirus gestorben wird.
Es kann auch sein, dass später festgestellt wird, dass 2020 kaum mehr Menschen gestorben sind als in anderen Jahren.

Ich empfinde keine Panik, Angst macht mir schon eher das Ganze danach, da wird wohl noch einiges auf uns zukommen.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7383
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #82 am: 16.04.20, 19:57 »
man sieht bei Euromomo bei einigen Ländern (Italien, Spanien, UK, Niederlande) jetzt schon einen signifikanten Anstieg der Todeszahlen, der auch den Peak der Grippe-Saisons der letzten Jahre übersteigt.
Meines Wissen werden auch zu den normalen Grippesaisons die Toten nicht in Lastern weggekarrt, in Eishallen aufbewahrt und in Massengräbern verscharrt.

Wenn es jetzt in den Griff bekommen wird, kann es sich übers Jahr durchaus mitteln, da es dieses Jahr durch das physical distancing auch weniger Grippefälle zum  Ende der (eh recht schwachen) Saison gibt und es auch einen signifikanten Rückgang von Herzinfarkten und Verkehrsopfern gibt.

Dabei sollte aber auch nicht vergessen werden, dass unsere Zahlen so "niedrig" sind, eben WEIL Massnahmen angeordnet wurden.
Und dafür haue ich hier jetzt auch mal ein Bildchen rein.

LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7383
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #83 am: 17.04.20, 21:45 »
immerhin haben wir inzwischen mehr Genesene als aktuell Erkrankte.
Das finde ich recht positiv ;o)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2334
  • Geschlecht: Männlich
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #84 am: 17.04.20, 21:49 »
immerhin haben wir inzwischen mehr Genesene als aktuell Erkrankte.
Das finde ich recht positiv ;o)


und die Ansteckungsrate hat eine NULL vor dem Komma
Das ist das einzige was mich interessiert an den "Zahlen"

 

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #85 am: 18.04.20, 05:51 »
Hallo,
ja, die Null vor dem Komma, die gefällt mir auch sehr!
Und ich bin ja gespannt ob in der kommenden Woche, bzw. Ende der kommenden Woche die Ansteckungsrate wieder gestiegen ist. Es war Ostern dazwischen. Und auch wir hier in der Pampa haben beobachtet, dass sich nicht alle an die Anordnungen gehalten haben.
Wie kämen sonst Leute mit VW Bus in unsere Gegend deren Autonummer man hier nicht kennt und wozu man 1,5 h fahren muss um dort hin zu kommen.
Wie kommen auf Terrassen plötzlich 15 Leute die in dieser Anzahl in dem Haus gar nicht zu finden sind und machen da Osterbrunch/ Grillparty.

Und die Parkplätze die BGM hat sperren lassen, dort haben sie einfach die Barken weg geschoben und sogar auf der Straße geparkt weil der "verbotene" Parkplatz gar nicht gereicht hat für die vielen Autos.

Und so wie hier wird es wohl auch anderorts gewesen sein. Das Wetter war zu schön um in den Wohnungen zu bleiben.

Mal sehen was wird.

Oder vielleicht flacht das Virus wirklich beim heißem Wetter ab, oder weil die Leute sich dann nimmer so viel in Räumen mit vielen anderen zusammen bewegen wie in der kälteren Jahreszeit und man sich dann nicht mehr so leicht ansteckt?
Keine Ahnung. Man wird sehen!


Jedenfalls finde ich Diskussionen müssig wo man sagt, die Leute sind nicht an, sondern mit Corona gestorben.

Da stirbt jemand an Herzinfarkt. Hat man entdeckt weil er Corona hatten und obduziert wurde.
Tja, weiß man ober eigentlich noch sehr junge und vitale Mann überhaupt an Herzinfarkt verstorben wären wenn ihn das Corona nicht ereilt hätte. Vielleicht löst das ja auch was im Menschen aus was zum Auslösen solchen vielleicht schon auch genetisch angelegten Erkrankungen führt? Ob man das so beurteilen kann?

Oder ein alter aber auch noch fitter Mensch stirbt an Corona. Und dann kommt die Aussage, dass der vielleicht eine andere Influenza nicht überlebt hätte. Nur diese Aggressivität mit der sich das Virus ausgebreitet hat, ist das bei anderer Influenza ebenso? Vielleicht wäre er ja gegen andere Influenza geimpft gewesen?

Und wie Cara schon schreibt, es macht sprachlos, dass in manchen Ländern gleich so viele sterben, dass man Bundeswehr und Turnhallen braucht um den Toten Herr zu werden.

Schon alles sehr traurig und bei normalem Influenzaaufkommen so nicht der Fall.

Und wenn Städte konsequent reagieren so wie in Jena der BGM der gleich alle von Anfang an in Quarantäne geschickt hat die vom Skiurlaub gekommen sind und auch das Maskentragen sehr propagiert hat und eindringlich geraten hat, dann sieht man ja, dass man sich eben doch besser schützen kann und dass dann die Resultate lang nicht so erschreckend sind wie anderswo.

Liebe Grüße
Martina

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1832
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #86 am: 22.04.20, 11:03 »
Die Zahl des Tages in der Rotenburger Kreiszeitung: 0

Seit dem Wochenende keine neuen Infizierten im LK. Seit dem 4.März 97 Infizierte, davon 70 wieder gesund und 4 sind in stationärer Behandlung. Es gab einen Toten und insgesamt befinden sich 69 Kontaktpersonen in Quarantäne.

Diese Zahlen sind erfreulich und ein Lichtblick. Mir ist wohl bewusst, dass sich das Blatt jederzeit wieder wenden kann - gerade in Hinblick auf die Lockerungen.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5947
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #87 am: 24.04.20, 16:04 »
Wir haben heute den 2. Tag in Folge in unserem Landkreis keine neu Infizierten *dreimalklopfaufholz*.
Insgesamt 168 infizierte, davon sind
4 Personen gestorben,
124 wieder genesen und
40 aktuell noch infiziert.
Hoffentlich bleibt das so.

LG Gina

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #88 am: 24.04.20, 17:44 »
Bei uns im Landkreis 1099 bestätigte Fälle,764 Genesene.


Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5572
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aktuelle Zahlen
« Antwort #89 am: 24.04.20, 18:00 »
Zum Vergleichen würde man allerdings die Zahl auf 100.000 Einwohner benötigen.
Enjoy the little things