Autor Thema: Orchideen  (Gelesen 82850 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lindenblüte

  • Gast
Re: Orchideen
« Antwort #90 am: 22.12.10, 19:11 »

Nur meine Vandas blühen nicht  :-[. Hat jemand einen gute Hand für Vandas (Luftwurzler im Glas...?)

Gruß Mirjam
Hallo Mirjam,
in der Jan.-Ausgabe des "praktischen Gartenratgebers" ist dies ausführlich beschrieben. (Orchideen und Vandas)
Falls du dazu keinen Zugang hast kann ich dir gerne eine Kopie zukommen lassen.
Vielleicht wir ab Jan auch das Thema online zugängig sein,
 hier der Link: http://www.gartenratgeber.de/
lg Lindenblüte

Offline ELLI47

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 916
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #91 am: 25.12.10, 13:49 »
Ich wollte immer gern eine Vanda haben,
aber sie war zu teuer und ich hatte Angst,sie überlebt nicht bei mir ::)

Nun hat mein Mann und meine Tochter unabhängig von einander mir je eine geschenkt :D
Dann kam meine zweite Tochter und meinte " von uns solltest du sie zum Geburtstag haben"  :o

Wie gut,das noch ein paar Tage hin sind 8)
Liebe Grüsse aus Schleswig-Holstein
    
        Elli

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Orchideen
« Antwort #92 am: 25.12.10, 15:31 »
Hallo Elli

toll für dich!

@ lindenblüte  der link geht nicht, über eine Kopie würde ich mich freuen!

viele Grüssse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #93 am: 25.12.10, 15:35 »
Mirjam ist ein richtiger Orchideenspezialist. Einfach klasse, davon können wir auch profitieren.
Das mit dem Kältereiz stand sogar  auch bei uns in der Zeitung, also deshalb treiben meine auch alle neue Blütenrispen aus.


Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Orchideen
« Antwort #94 am: 26.12.10, 15:23 »
Hallo Irmgard,

oh ob ich Orchideen-Spezialistin bin...? Ich "erkaufe" mir halt viele Blüten mit viel (teurem, nicht 08/15)Substrat oder Spezialbehältern.

Hab eben auch schon viel wegwerfen müssen und Phalenopsis sind ja die einfachsten Orchideen.
Ich hab auch schon genügend vergossen, vergessen oder falsch behandelt  :-[ :-X, grad Onicidium, Dendrobien & Co. sind nicht erfolgreich durch meine Hände gegangen.

Kältereiz ist das eine, nicht in Nähe von reifem Obst (Äthylen-Gas -> lässt Blüten abreifen!) das nächste. Mir ein Rätsel, warum die Einkaufsmärkte die Orchideen alleweil in der Obstabteilung haben  ::).

@ Vanda, ich hab ja zwei, da werd ich mit einer das Experiment machen sie aus er reinen Glaskultur zu holen und in grobes Substrat zu topfen und zu tauchen wie meine Phalenopsis auch. In Foren hab ich den Tipp gefunden, für "täglich sprühen" und tauchen hab ich keinen Nerv ;-).

Gruß Mirjam





Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 542
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #95 am: 26.12.10, 17:17 »
Meine Orchideen haben zum Herbst hin volle Rispen geschoben. das Wachstum aber dann so ziemlich reduziert. Ich vermute Lichtmangel als Grund (Winterzeit - beobachte ich bei allen Zimmerpflanzen). Ich denke, sobald die Tage wieder sichtbar länger werden, geht das Wachstum weiter, dann habe ich zum Frühjahr hin vier Orchideen in voller Blüte! ;D ;D
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4349
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Orchideen
« Antwort #96 am: 26.12.10, 20:25 »
Hallo Orchideenspezialisten ist habe ein Problem. Meine Eltern hatten in ihrem Haus eine wunderschöne Frauenschuhorchidee. Diese stand am Küchenfenster Richtung Osten. Jetzt in der Umbauphase hatte mein Mann diese Orchidee an einen anderen Platz gestellt. Wohl wieder Ostfenster aber nicht so warm, sondern im Wintergarten. Als ich die Schönheit wieder an ihren Platz stellen wollte fiel sie im Wurzelballen auseinander. Ich wußte mir keinen Rat wie ich die Pflanze wieder in Erde bringen könnte. Also habe ich die einzelnen Triebe in Wassergläser gestellt. Wohl die Wurzeln oberhalb des Wassers gelassen, damit sie feuchtes Klima haben. Meint ihr dass ich Chancen habe dass sie wieder zum Blühen kommt?

Offline kabraedu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 177
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #97 am: 19.01.11, 00:09 »
Hallo Orchideenspezialisten ist habe ein Problem. Meine Eltern hatten in ihrem Haus eine wunderschöne Frauenschuhorchidee. Diese stand am Küchenfenster Richtung Osten. Jetzt in der Umbauphase hatte mein Mann diese Orchidee an einen anderen Platz gestellt. Wohl wieder Ostfenster aber nicht so warm, sondern im Wintergarten. Als ich die Schönheit wieder an ihren Platz stellen wollte fiel sie im Wurzelballen auseinander. Ich wußte mir keinen Rat wie ich die Pflanze wieder in Erde bringen könnte. Also habe ich die einzelnen Triebe in Wassergläser gestellt. Wohl die Wurzeln oberhalb des Wassers gelassen, damit sie feuchtes Klima haben. Meint ihr dass ich Chancen habe dass sie wieder zum Blühen kommt?

Der Frauenschuh kann wie jede Orchidee wieder ins Substrat gesetzt werden. Dazu das Substrat ein wenig anfeuchten und dann die Pflanze zur Hälfte die Wurzeln ins Substrat und die andere Hälfte oben lassen. Immer wieder Substrat nachfüllen, den Topf ein wenig aufstupfen und die Pflanze ein wenig drehen, dadurch verfüllt sich das Substrat in die Wurzeln. Allerdings wenn die Blüte abgestorben ist dauert es jetzt erst einmal etwas bis sich wieder eine bildet.
Man kann Orchideendünger auch zusammen mit kalkarmen Wasser (mindestens Zimmerwärme) in eine normale Sprühflasche füllen und die Blätter damit benetzen. Das geht schnell und reicht auch aus, man muss dann nicht ständig tauchen.

Ich habe ungefähr 8 verschiedene Sorten Orchideen und es es ist ein schönes Bild die ganzen Blütn zu sehen.

LG Karin
Gruß Karin
aus Duisburg in NRW
der Stadt an Rhein und Ruhr
am Tor zum Niederrhein

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2344
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #98 am: 26.01.11, 18:42 »
Hallo,

hab bei meinen Orchideen immer wieder Schildläuse,
kontrolliere ständig und wasch sie weg.

Gibt es da ein gutes Mittel.
oder hilft nur die ständige Kontrolle? ::)
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1861
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #99 am: 26.01.11, 19:53 »
Hallo sonny!

Dieses Problem habe ich auch immer wieder. Ich habe eigentlich gute Erfahrung mit dem Mittel gemacht. Zwischendurch wische ich die Stengel und Blätter immer wieder mit Küchenkrepp ab, auf dem ich einen Spritzer Fensterputz gebe. Das hat den Pflanzen noch nicht geschadet, und die Schädlinge sind auch fast weg.
http://www.neudorff.de/produkte/katalog/promanal-af-neu-schild-und-wolllausfrei.html

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Orchideen
« Antwort #100 am: 27.01.11, 10:36 »
Hallo,
hab bei meinen Orchideen immer wieder Schildläuse, kontrolliere ständig und wasch sie weg. Gibt es da ein gutes Mittel. oder hilft nur die ständige Kontrolle? ::)

Obi, Chemie von Bayern, Produkt wird in Tabletten ins Tauch/Gießwasser gegeben und gleichzeitig die Wasserlösung besprüht.
Woll- und Schildläuse ade, habe keine mehr. Mit "natürlichen" Produkten wie Neebaumöl und Co hab ich "ganz natürlich und unnütz" Geld ausgegeben  ::) :-X

viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2344
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #101 am: 27.01.11, 21:34 »
Gundi & Mirjam

Danke für die Antworten.

Also werde ich mir ein Mittelchen besorgen.

Bin ein Orchideenfan und möchte doch alle behalten.
Viele habe ich schon etliche Jahre,
 da ich mir anstatt Frischblumen zum Geburtstag liebe eine Orchidee wünsche,
da hab ich monatelang Freude an der Blütenpracht  :D

Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Selina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #102 am: 07.02.11, 12:32 »
Hallo zusammen,

wir hatte neulich ein gößeres Familienfest und ich habe dabei einige Orchideen bekommen. Ich bin jetzt stolze Besitzerin von 7 blühenden O. und habe auch noch drei ältere Exemplare, die aber zur Zeit nicht blühen.
Ich habe vor, diese drei in einen neuen Topf zu pflanzen, weil man sie ja nur in der Nichtblüte umsetzen soll.
Wenn zuviele Luftwurzeln da sind, dann ist angeblich der Zeitpunkt zum Umpflanzen gekommen.
Eigentlich bin ich gar keine große Zimmerpflanzenliebhaberin aber die Orchideen kommen meiner Gießmethode sehr entgegen, weil eher zuwenig als zuviel .................
Man sollte die O. auch jeden Tag nach Möglichkeit morgens und abends mit Wasser besprühen, weil es im Urwald auch so ist (Dank der regelmäßigen Regengüsse). Wenn ich normales Leitungswasser gieße, dann sprühe, dann bekommen sie weiße Flecken, die zwar nur oberflächlich nicht schön sind und auch nicht schaden aber mit destilliertem Wasser traue ich mich auch nicht gießen, denn da bekommen sie ja gar keine Spurenelemente mehr, ............ denke ich.
Jetztmuß ich wirklich mal den Gärtner fragen.
Da bin aber eher nachlässig und habe immer ein klein wenig schlechtes Gewissen.

Wer hat eine größere Anzahl von O. zu betreuen ....., und kann über Erfahrungen berichten?
Liebe Grüße von Selina

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Orchideen
« Antwort #103 am: 07.02.11, 13:10 »
Hallo Celina,
ich sprühe sie auch - mit Regenwasser, im Winter muss hin und wieder Schnee - aufgetaut dafür herhalten.
Ich hab inzwischen 15 Blühende und eine nie Blühende-
hin und wieder einen Spritzer Orchieendünger und ein paar Tropfen EM-
einmal die Woche höchstens giessen und ganz selten Umtopfen.
Herzl. Grüsse
maria


Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Orchideen
« Antwort #104 am: 09.02.11, 11:49 »
Hallo

zum Umtopfen/Luftwurzeln. Ich hab die Erfahrung gemacht - wenn Orchideen viele "Luftwurzeln" bilden also ausserhalb vom Topf - dann wollen die Wurzeln da "raus".

So sah das dann bei mir aus, als ich mich mal "vergossen" hatte - das waren "Verzweiflungsluftwurzeln", ich hab dann unten alles ausgeschnitten + neues Substrat. Man sieht deutlich - wie die Pflanze die Wurzeln verzweifelt nach oben - weg vom Substrat schickt.

Wenn das eine Orchidee bei mir machen würde - würde ich sie versuchen zu retten eben durch umtopfen, die meisten die ich kenne und viele Luftwurzeln bilden haben oben meist auch nur einen "Verzweiflungsblühtrieb" mit einigen wenigen, schnell-abblühenden Blüten, keine Blührispen oder gar mehrere...?

« Letzte Änderung: 09.02.11, 11:54 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!