Autor Thema: Rezepte aus Uromas Kochbuch  (Gelesen 29604 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5562
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Rezepte aus Uromas Kochbuch
« am: 26.12.03, 00:15 »
Hallo,
heute habe ich von meinem Vater das Kochbuch meiner Urgroßmuter bekommen. Sie hat ihren Namen mit der Jahreszahlt 1912 dort hineingeschrieben. Es heißt "Volkskochbuch für sparsame Hausfrauen" und ist von Marie Buchmeier.
Einige Rezepte möchte ich mal hier reinstellen. Für heutige Zeiten sind manche Angaben sehr ungenau. Kochzeiten werden fast gar nicht angegeben. Vieleicht wurde dieses Wissen damals einfach vorausgesetzt.
Darum übernehme ich die Rezepte im Original und jeder darf dann seine Schlüsse ziehen.
LG Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5562
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #1 am: 26.12.03, 00:21 »
Schüsselragout

Zutaten: Butter, vier Sardellen, zwei Eßlöffel voll Kapern, Zitronenschnitzchen, Bratenreste, Zwei Eßlöffel voll Brösel, Bratensauce, Zwei Eßlöffel voll WEiße Sauce, Zwiebel und Petersilie.

Eine Porzellanschüssel wird mit Butter ausgestrichen, mit vier ausgegräteten sardellen, zwei Eßlöffeln voll kapern und Zitronenschntizchen belegt, dann der übrig gebliebene Braten in dünne Scheiben geschnitten, schön in die Schüssel zu den Kapern gelegt, mit zwei Eßlöffeln voll geriebenen Bröseln bestreut, etwas Bratensauce und zwei Eßlöffel voll weiße Einmachsauce dazugegeben, die Fleischstücke mit Butter, fein gewiegten Zwiebeln und Petersilie belegt, die Schüssel zugedeckt auf ein mit Salz betreutes Bleck eine halbe Stunde ins heiße Rohr gestellt und dann zu Tisch gegeben.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1065
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #2 am: 26.12.03, 00:48 »
Hallo
Wenn ich mal wieder Zeit habe,werde ich mich daran beteiligen, habe auch ein paar alte Rezepte und Kochbücher im Nachlaß von Vorfahren
Einen Teil habe ich schon mal geschrieben:

Aus Emma Allesteins Kochbuch ( 1914 )

Sauerampfersuppe
Man schneidet in ein Kasserol 6 –8 geschälte Kartoffeln in Scheiben, tut feingeschnittenes Wurzelwerk und Salz dazu, gießt ein Liter kräftige Fleischbrühe darauf und läßt alles 30 Minuten kochen. Während dieser Zeit wäscht und putzt man 2 Hände voll jungen Sauerampfer, schneidet denselben etwas klar mit dem Messer, nimmt ein eigroßes Stück Butter und schmort den Sauerampfer leicht darin. Dann füllt man diese in etwas Bouillon auf und tut je nach Belieben die Kartoffel, Wurzelwerk und Bouillon, entweder ganz oder durchgeschlagen, zu dem Sauerampfer und gibt ein wenig gewiegte Petersilie dazu, kurz bevor man die Suppe anrichtet.

Es sind über 130 Suppenrezepte aufgeführt  wie Suppe von Nieren, rote Rüben,Schwarzwurzeln,  mit Markklößchen, Gräupchen, Sago, Gerstel, Linsen, Bohne, geriebenen Teig, Wassersuppen,von wilden Tauben, Fisch,  süße Suppen mit Bier , Holunder, Apfel , Milchsuppe.

Interessant sind die Fleischrezepte zu lesen, wie :
Rindskaldaunen, Kuheuter zu kochen, Beefsteaks à la Pudding, Kalbsbrust mit Kapern und Rosinen, Kalbskeule mit Buttermilch, Kalbskopf gebraten, Kalbsschweif gedünstet.......Kalbsgehirn mariniert oder gebacken!!!
Hammmelkeule mit Mostrich, Schöpfenfleisch,  Schweinsrücken mit Kirschsauce, altes Huhn gekocht, Kapaun , Entenklein, Salmi von Fasan, Schnepfen, Lerchen zu braten,
160 Rezepte mit Wild und Fischen aller Arten,
Gemüse, Salatrezepte, Gelees, Cremes, Mehl- und Süßspeisen, Torten und Gebäcke,
Einmachen und Einsieden von Gemüsen, Früchten, Obssäften und Gelees, insgesamt über 1600 Artikel

Eine Schokoladentorte anno dazumals:
Man schlägt 15 Eidotter mit 1 Pfund recht feingesiebtem Zucker während ½  Stunde zu Schaum, dann wird das Weiße der Eier zu Schnee geschlagen, dazu geben und zuletzt 1 Pfund feingeriebene Schokolade darunter gerührt. Die Form wird mit zerlassener Butter bestrichen, mit Semmel bestreut, die Masse hineigefüllt und bei gelinder Hitze ¾  Stunde gebacken.

Speisekalender fürs ganze Jahr Vorschläge z.B.
Sonntag .: Suppe mit Eiergelee, Morcheln und Markklößchen, Kalbsmilch mit Madeirasauce, Krebse, Haselhühner, Gefrorenes von Vanillee
Montag : Suppe mit Leberschnitten, Beefsteaks mit Sardellenbutter, Rhabarberauflauf
Dienstag : Blumenkohlsuppe, Tauben mit Guß, Wiener Strudel
Mittwoch : Durchgestrichene Wurzelsuppe, Frikasse von Seezunge, Hascheekrapfen
Donnerstag : Hagebuttensuppe, Hammelkeule àla Bordelaise, Viktoriapudding
Freitag : Gerstelsuppe, Gulasch, Rote Grütze
Sonnabend : Suppe von Nieren, Rindfleisch mit Herzkohl, Sächsischer Brei
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 796
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #3 am: 26.12.03, 09:10 »
hallole,

ich hab ein koch- und backbuch zuhaus, wo meine oma ihre rezepte selbst reingeschrieben hat. in altdeutscher schrift! will es irgendwann mal binden lassen, is doch sonst zu schade, wenns kaputtgeht,
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #4 am: 27.12.03, 18:56 »
Wir haben ja auch 2 solcher Schätze zu Hause bei meinen Eltern.

Leute Leute, macht backen heute Freude, steht doch in den Rezepten meistens drinn, daß der Teig in der Regel "30 - 40 Minuten tüchtig in eine Richtung gerührt werde".

Aber nicht mit der großen Bosch oder son neumodischen Krams, nein nein, von Hand!!! Da merkt man erst mal wieder, wie gut wir es doch haben, in unserer tech. Zeit.

Neumodischen Krams haben die aber zu der Zeit durchaus schon gehabt, ich habe z.B. eine Illustration gesehen, für ein Blech mit Törtchenformen, zu Neudeutsch heißen die ja jetzt Muffins ;D

Und die feinen Torten gehen selten unter 12 Eiern aus ::) ist nix für Leute mit hohem Cholesterinspiegel.


Aber immerhin habe ich in enem dieser Bücher auch die Anleitung gefunden, wie man Gänseschmalz macht. man erhitzte das Gänsefett solange, bis es kracht und prasselt. Und das prasselt wirklich, konnte ich mir gar ncith vorstellen, bis ich es ausprobierte letzten Winter.


Fortsetzung folgt :D

Hier aber nun die Rezepte, die meine Mama und mich begeistern, wir haben sie aber noch nicht nachgebacken, bei den Zutaten schrecken wir doch etwas zurück ;)

« Letzte Änderung: 27.12.03, 19:10 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #5 am: 27.12.03, 19:06 »
Favorit meine Mutter


Aus dem Kochbuch für die bürgerliche Küche von Hedwig Albrecht, erschienen ??? in Max Fischers Verlagsbuchhandlung in Dresden.

Chocoladentorte

man verrühre 500g Zucker mit 15 Eidottern zu Schaum, gebe dann 190 g fein geriebene Vanillechocolade und 375 g fein gestoßene geschälte süße Mandeln hinein, zuletzt ziehe man den steifen Schnee der 15 Eiweiße durch, fülle die Masse in eine gebutterte Form und backe die Torte bei mäßiger Hitze.

******

Jetzt meine erst Wahl, aus dem Buch meiner Urgroßmutter.

Mathilde Erhardts illustriertes Großes Kochbuch aus dem Jahre 1903

Wiener Punschtorte

Man rührt 500 g Zucker mit 20 Eidottern schaumig, tut Zitronenschale und Zimt dazu und rührt nach und nach 500 g geklärte, noch warme Buter dazu, sowie 500 g Mehl. Zuletzt gibt man den Schnee der 20 Eier hinein und backt den Teig in 2 runden Formen.
Unterdes wird 250 g Zucker mit sehr wenig Wasser klar gekocht, und es werden der Saft von 4 Zitronen und 1/2 Flasche Rum dazu gesetzt.

Mit diesem Punsch übergießt man die fertig gebackenen Tortenböden, bestreicht den einen derselben mit guter Fruchtmarmelade, setzt den zweiten Tortenboden darauf und glasiert die Torte mit Punsch- oder Orangenglasur. Nachdem man sie im Ofen hat trocknen lassen, verziehrt man sie mit Spritzglasur und garniert sie mit eingemachten Früchten.


Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5562
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #6 am: 27.12.03, 20:27 »
@ Martina: Handgerührte Kuchen kenne ich auch noch. Und bei uns wurde ganz viel gebacken. Sonntags gab es oft Bisquitrollen oder -schnitten, weil die so schnell gingen, selbstverständlich handgerührt.

Diese Tortenrezepte mit den vielen Eiern reizen mich schon, möchte aber nur 1 Stück davon essen. Wie schafft Frau es überhaupt 15-20 Eiweiß im Handbetrieb steif zu schlagen?

LG Luna  
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #7 am: 27.12.03, 21:45 »
Hallo,

kennt ihr nicht mehr die Quirle mit Kurbel-Handbetrieb? Die Quirle unten sahen heute auch nicht mehr anders aus als heute an den Handmixern.
Mit sowas haben wir in Kindertagen doch gespielt.

Eure Rezepte wären ja prima bei Eierschwemme  8).

Früher wurden hier auch gesulzte Schweinsfüssle (nicht Haxen, Füssle!) und in der Pfanne gebratene Schweinsohren gegessen.

Macht noch jemand Schupfnudeln oder sowas?

Viele Grüsse

Mirjam

Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #8 am: 28.12.03, 09:26 »

Diese Tortenrezepte mit den vielen Eiern reizen mich schon, möchte aber nur 1 Stück davon essen. Wie schafft Frau es überhaupt 15-20 Eiweiß im Handbetrieb steif zu schlagen?

LG Luna  


Luna, es ist ja nicht nur der Eischnee, der geschlagen werden muß, sondern die Zucker-Ei-Masse ja auch und die soll auch so lange gerührt werden. Diese Frage haben meine Mutter und ich uns gestern auch mal wieder gestellt und sind zu dem Schluß gekommen, daß es ohne Haushaltshilfe nicht ging ;D oder ohne Kinder, die sich mal beim Rühren abwechseln konnten.

Wie sagte meine Oma mal ::) die Bezeichnung RÜHRTEIG kommt von RÜHREN, je länger er gerührt wird, desto besser
Naja, mit den heutigen Maschinen kann der Schuß auch schon mal nach hinten losgegehn :o

Mirjam, diesen Handkurbelquirl kenne ich natürlich auch noch. Aber in den Rezepten steht ganz oft dabei, daß die Teige mit einem sauberen neuen HOLZLÖFFEL gerührt werden sollen - Muskelkater vorprogrammiert.

Aber nach solch einer Arbeit schmeckte die Torte dann besonders gut, kann ich mir vorstellen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Marielle

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #9 am: 29.12.03, 15:33 »
  :)  :)

Hallo Miriam!

Du willst wissen ob noch jemand Schupfnudeln macht?

Hier ist das Rezept!

Kartoffelteig:

750g mehlige Kartoffeln kochen, abschälen und noch warm durchpressen, erkalten lassen.

100- 120g Mehl und etwas Salz leicht untermengen.

2 Eier dezu und zu einem Teig kneten.

Sofort verarbeiten weil er sonst feucht wird.

Fingerdicke Nudel formen und in heißen Fett in der Pfanne schon braun  backen.

Gutes Gelingen   und LG Marielle         :) :) :)




Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21258
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #10 am: 05.07.08, 12:09 »

Mathilde Erhardts illustriertes Großes Kochbuch aus dem Jahre 1903

Wiener Punschtorte

Man rührt 500 g Zucker mit 20 Eidottern schaumig, tut Zitronenschale und Zimt dazu und rührt nach und nach 500 g geklärte, noch warme Buter dazu, sowie 500 g Mehl. Zuletzt gibt man den Schnee der 20 Eier hinein und backt den Teig in 2 runden Formen.
Unterdes wird 250 g Zucker mit sehr wenig Wasser klar gekocht, und es werden der Saft von 4 Zitronen und 1/2 Flasche Rum dazu gesetzt.

Mit diesem Punsch übergießt man die fertig gebackenen Tortenböden, bestreicht den einen derselben mit guter Fruchtmarmelade, setzt den zweiten Tortenboden darauf und glasiert die Torte mit Punsch- oder Orangenglasur. Nachdem man sie im Ofen hat trocknen lassen, verziehrt man sie mit Spritzglasur und garniert sie mit eingemachten Früchten.




Diese Torte hab ich nun letzte Woche zum Dorfjubiläum gebacken, aber vorsichtshalber nur das halbe Rezept genommen. Es ergab dann eine für heutige Verhältnisse normal hohe Torte.

Die beiden Einzelböden hab ich nach dem Backen gleich mit dem Rumpunsch getränkt und dann noch im Ofen in der Nachhitze über Nacht trocknen lassen.

Aschließend die Böden jeweils einmal durchgeschnitten und mit Holunderbeergelee zusammengesetzt. Aus übriggebliebenem rumpunsch und Puderzucker einen Guß gemacht und die Torte damit glasiert. Danach wieder trocknen lassen.

Die Torte ansich war optisch ok, sah ganz nett aus, geschmacklich war sie eher wie eine Waffel mit Marmelade einzuordnen.

Ich werde sie wahrscheinlich eher nicht noch mal backen, aber einen Versuch war es wert. Zur 1001-Jahrfeier absolut passend :D
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Wendi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben ist schööön!
Re: Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #11 am: 02.10.10, 15:29 »
Hallo, kennt von Euch jemand das Rezept für Kartoffelwürstle aus Kartoffelhefeteig, die dann im Fett ausgebacken/frittiert werden. Dazu isst man Apfelmus.

Sie sind sehr lecker.

Da hätte ich jetzt im Herbst Lust drauf.

Viele Grüße
Wendi
Landwirtschaft aus Leidenschaft

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3300
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #12 am: 02.10.10, 15:57 »
Ich kenne die "Baunzen" so:

Kartoffeln kochen, heiß durchdrücken, abwiegen.
1/4 des Gewichtes Kartoffelmehl dazugeben, etwas Salz
zugeben und soviel kalte Milch zugeben, dass ein geschmeidiger
Teig draus wird. Aus dem Teig Rollen formen, in ca. 5 cm lange
Stücke schneiden und etwas platt drücken.
Die Baunzen wurden bei uns daheim in einer Bratraine (schreibt man
das so?) mit viel Fett von beiden Seiten gebraten. Dazu gab es Apfelmus.

Ich hab die Baunzen einmal in meiner Ehe gemacht. Sie fanden keinen
Anklang  :'(

Gruß
Marina

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1859
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #13 am: 02.10.10, 17:03 »
Hallo!

Die Kartoffel-Baunzen heißen bei uns "Daum-Nidei" :D. (Daumendicke Nudeln)
Dazu werden gekochte Kartoffel -können auch vom Vortag sein- fein gerieben,1 Ei und Mehl dazu, mit Salz und Muskat würzen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Daraus Rollen formen und in ca.5cm lange Stücke schneiden. In einer Pfanne mit Butterschmalz braten (nicht schwimmend). Dazu gibt es bei uns Sauerkraut.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Mucki

  • Gast
Re: Rezepte aus Uromas Kochbuch
« Antwort #14 am: 02.10.10, 18:01 »
Hallo,
ja bei uns han des Fingernuddeln und de giebts als Süße wariante und als deftige.

Lg Mucki