Autor Thema: Brotaufstriche und Obazda  (Gelesen 39989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline christiana

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 447
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brotaufstriche
« Antwort #30 am: 31.12.13, 13:18 »
Hallo,
Wenn man den Avocadokern in den Dip legt, dann wird es nicht braun.
LG Christiana

Winterknospe

  • Gast
Re: Brotaufstriche
« Antwort #31 am: 11.03.14, 15:37 »
Will die Box wieder mal beleben ;)

Mein derzeit liebster Brotaufstrich:

Türkischer Obazda

1 Knoblauchzehe
1/2 Bund Petersilie
100 g Schafskäse in Stücken
50 g Ajvar
1 Prise Salz
200 g Frischkäse

Erst Knoblauch, Petersilie und Schafskäse zerkleinern,
dann die restlichen Zutaten zugeben.

Ist eigentlich ein Thermomix-Rezept, aber ich hab das mit einem Tupperdingens auch schon gemacht. Ganz von Hand sollte es wohl auch gehen. ;)

Das hört sich wirklich gut an.  Ich werde statt den 200gr Frischkäse Hüttenkäse nehmen. Schmeckt bestimmt genau so gut!

Offline christiana

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 447
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Brotaufstriche und Obazda
« Antwort #32 am: 18.03.14, 11:33 »
Auch sehr lecker:

1Paket Cremas mit Chili (von Rücker)
4 klein geschnittene Stengel Frühlingszwiebel
12 Datteln klein geschnitten

gut verrühren und etwas durchziehen lasssen, fertig!!

LG Christiana

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Brotaufstriche und Obazda
« Antwort #33 am: 19.09.14, 12:58 »
Frage:

kann man Kartoffelkäse / Erdäpfelkas  auch am Vortag machen  und in  Schüssel mit Deckel aufbewahren ?
Oder muss der sofort gegessen werden ?

Ich bräucht noch was Gutes für die Traubenlesehelfer... Aber morgens schaffe ich das unmöglich zuzubereiten.

Margret

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Brotaufstriche und Obazda
« Antwort #34 am: 05.03.20, 12:07 »
Rote Beeteaufstrich:
1 Kugel Rote Beete, gekocht und geschält
1 Knoblauchzehe
100 g Frischkäse
1 Eßl. Sahnemeerrettich
Salz (evtl. Kräutersalz) und Pfeffer nach Geschmack
1 Pr. Zucker

Rote Beete grob zerkleinern und mit den anderen Zutaten im Mixer oder mit dem Pürrierstab pürrieren.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie