Autor Thema: Biogas-Boom am Ende?  (Gelesen 11082 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Biogas-Boom am Ende?
« Antwort #15 am: 14.09.07, 09:25 »
Hallo Elle,
es ging mir nicht um das Rufen nach einer weiteren Förderung, die ehrgeizigen EU-Ziele in Richtung regenerative Energie haben zu einer Goldgräberstimmung geführt- und jetzt ist wieder Götterdämmerung. Gibt ja genug Geier, die nur warten, dass sie an die wichtigste Ressource in der Landwirtschaft - den Boden - kommen.
Im Bereich Energie und Landwirtschaft werden wir beide zu keiner gleichen Meinung kommen, mag ja sein, dass im wissenschaftlichen Bereich hier schon sehr viel Wissen vorhanden ist- aber in die Niederungen der Fachzeitschriften und der Landtechnik ist noch ganz wenig durchgedrungen.
Alles was wir machen- ist Symphtombekämpfung, aber keine Ursachenbewältigung.
Ist jetzt meine Meinung.
Heute ist wieder die ständig steigende Energie ein paar Beiträge in der Tageszeitung wert- irgendwie wuselt jeder ein bisschen herum- aber mehr zum Schein und als Feigenblatt.
Steht sogar ganz klar, fossilie Energie ist noch genügend und scheinbar unbegrenzt vorhanden, die Frage ist nur, wer ihn sich in Zukunft noch leisten kann.
Vielleicht ist es gar nicht mehr weit-
Energieverbrauch als Statussymbol?
Was ich mich frage- und das immer öfter-
welche Welt hinterlassen wir unseren Kindern-
wir verbrauchen und verschwenden Energie und Rohstoffe-
und was bleibt für die nach uns kommenden Generationen.
Es gibt im Bildungskanal Phönix immer wieder Dokumentationssendungen über Grabungen in Gebieten, die vor langer Zeit einmal Kupfer, Eisenerz, usw. Bodenschätze hatten und als sie ausgebeutet waren, wurden diese Gebiete verlassen.
Heute sind wir in unserem Verbrauch um einiges unersättlicher-
es ist mir einfach zu billig - einfach nur darauf zu vertrauen, dass die Wissenschaft und Forschung alle Rohstoffprobleme, die des Ersatzes und der Entsorgung lösen soll.
Jeder ist hier gefordert. Auch wenn du mich jetzt steinigen wirst-
so wie wir mit der Energie umgehen- kann das nicht gutgehen.
Ein Einfamilienhaus ist realtiv energieautark hinzubekommen, die Landwirtschaft bekommt ein riesiges Problem mit den ständig steigenden Energiekosten.
So und nun mach ich Knoten in die Pfoten-
nichts für ungut,
herzliche Grüsse
maria


Fly

  • Gast
Re: Biogas-Boom am Ende?
« Antwort #16 am: 15.09.07, 20:06 »
.

Über Auto, ich kenne die Einstellung von  deutscher Seite aus- mein Bruder steht als Mitentwickler von Motoren in diesem Geschäft zwischen den Stühlen und jetzt auf der IAA.
Sicher gibt es viele, denen die Preissteigerung für Diesel, Super keine Sorgen bereitet.
Und deshalb sind die sparsamen Autos auch nur Feigenblätter.




hier mal ein intresannter link dazu http://evolution.loremo.com/ ich find den gar nicht mal schlecht  8) der preis, der verbrauch und auch die optik gefallen mir. der prototyp ist hier in OWL gebaut worden. was meint ihr dazu?  es iat zwar alles offtopic, aber nicht unintressant oder liebe mods schiebt es einfach in die passende box. danke

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Biogas-Boom am Ende?
« Antwort #17 am: 29.09.07, 11:07 »
Aktuell zum Weiterlesen:

Biogasbranche in ernsthafter Krise
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Biogas-Boom am Ende?
« Antwort #18 am: 29.09.07, 13:30 »
Ups Reserl,

da kommt man doch ins Nachdenken oder??? :-\ :-\

Fanni
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Männlich
Re: Biogas-Boom am Ende?
« Antwort #19 am: 29.09.07, 14:18 »
Hallo,ich finde das eine frechheit,wen höhere einspeisevergütungen gefordert werden . die biogasanlagen betreiben sind unternehmer und haben für ihr handeln genauso geradezustehen. ausserdem haben sie hier nachhaltig den pachtmarkt gestört.jeder veredler bekommt zur zeit die hohen futterpreise zu spüren und muss damit leben.
servus
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Männlich
Re: Biogas-Boom am Ende?
« Antwort #20 am: 29.09.07, 20:48 »
Hallo annelie,die höhere einspeisevergütung bezahlt abe r im endeffekt wieder irgednwo ich . ich löhn dann doppelt,.hohe pachten udn hohe energiekosten. ich hab nix gegen nawaro bzw biogas,bloss wir deutschen treiben es wiede r mal zum extrem.biogas gibts ja woandrs auch ,da werden aber nicht beste ackerfrüchte zum vergasen genommen ,sondern eben grünschnitt,gülle und cofermente.
servus
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Männlich
Re: Biogas-Boom am Ende?
« Antwort #21 am: 25.11.07, 13:53 »
 Hallo, hab hier grade nen vorentwurf zum neuen EEG liegen.
ich schreib jetzt einfach mal so rein wa sich da rausles,vieleicht kann da s wer kompetenteres dann beurteilen .
-nawaro bonus soll von 6 auf 7 cent/kwh erhöht werden allerdings soll dann eine jährliche absenkung eingeführt werden dazu,was mittelfristig dazu führt da s das weniger wird
-palmöl in BHKW soll nur noch gefördert werden ,wenn das öl zertifiziert wäre,was das genau ist steht nicht da,wird irgendwas mit nachhaltigkeit sein nehm ich an
-dazu solln kleine biogasanlagen stärker gefördert werden bis 150 kw,sonst wird doch immer gepredigt erst ab 500 kw rentiert sich so ding.

nichtsdestotrotz,wenn ich mir die mais und getreidepreis so anseh ist das doch eigentlich viel zu wenig um die gestiegen kosten auszugleichen . bin mal gespannt wie da snun weitergeht,hier sidn zumindest keine neuen anlagen mehr im bau,wurde sehr schnell alles eingestellt.
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962