Autor Thema: Strompreis  (Gelesen 1927 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8535
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Strompreis
« am: 27.01.24, 08:46 »
Ich bin total geschockt.

Gestern kam Jahresabrechnung Strom.
Beziehen seit Jahren über den Maschinenring.  Abschlag vorher passte wohl, denn es wird noch kleiner Betrag rückerstattet.
Wir haben festen Preis bis 2025 vertraglich festgelegt, Preis etwas höher als bisher.
Jetzt haben wir trotzdem einen fast doppelt so hohen Abschlag wie vorher.
Mein Mann meint das hängt mit der neuen CO 2 Steuer zusammen.  Ich muss mich das alles mal genauer anschauen.
Macht bei uns über 5000 Euro aus.

Wie ist das bei Euch?
Wir haben keine Photovoltaik auf Dach, das war als wir vor einigen Jahren überlegten praktisch schwer umsetzbar.
Die Anlage selbst wäre problemlos gewesen, aber der Weg zum Trafo  schwierig  und hätte mehr als nochmal soviel gekostet und da war es noch fraglich ob es  überhaupt möglich ist.
« Letzte Änderung: 27.01.24, 09:26 von frankenpower41 »

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1011
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strompreis
« Antwort #1 am: 27.01.24, 10:47 »
So ging uns das auch, haben Eigenstrom auf dem Dach und seit Herbst 2023 Speicher, trotzdem bleibt Abschlag gleich.
Wir sind echt froh das so gemacht zu haben.


Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2569
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strompreis
« Antwort #2 am: 27.01.24, 11:39 »
war das nicht so, dass bis 30kwp der Versorger immer abnehmen MUSS und falls notwendig die technischen vorraussetzungen dafür schaffen muss, wenn diese nicht ausreichen.
Strom ist der Übernehmerin ihr Part, sie hat im übrigen auch die PV-Anlage. Wir beziehen Strom über den BBV-Rahmenvertrag. War schon ein Kampf bis der Stromversorger kapiert hat, dass eine Übergabe auch den Stromtarif mit einschließt. Zuerst wollten die LEW sie als Neukundin führen. Mit Herzlich willkommen wir freuen uns sie als blabala... und dann den Tarif für Neukunden mit dem dazugehörenden Abschlag 2monatlich :o

Die 5000 mehr beziehen sich aber auf Jährlich? Bei uns gings auch bergauf 2monatlich im 2stelligen Eurobereich auf jetzt 1.111 Euro Gut 1000 Euro Kommen monatlich vom Dach runter bei unserer kleinen 24,ungrad PV-Anlage noch bis 2029

Offline Ca.

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strompreis
« Antwort #3 am: 28.01.24, 08:47 »
Hallo Frankenpower,
bei uns dasselbe  - monatlicher Abschlag fast verdoppelt. Haben den gleichen Vertrag .
LG
Ca

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1337
Re: Strompreis
« Antwort #4 am: 28.01.24, 08:57 »
wir auch, das ist heftig

Online frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8535
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Strompreis
« Antwort #5 am: 28.01.24, 09:44 »
Der zuständige Mitarbeiter beim MR hat Urlaub, Vertretung kommt erst am Mittwoch.
Ruft zurück. 
Hab nämlich bevor ich das mit Abschlag sah schon angerufen weil noch alter GBR-Name auf Abrechnung steht, müssen die berichtigen.

Hab gestern mit SS alles genauer angeschaut.
Wir hatten bis Ende 2023  noch alten Vertrag mit günstigen Preis, jetzt auch Vertrag bis 2025, aber der ist  entschieden teuerer.
Vermutlich liegt es daran dass wir bisher im Vergleich wenig bezahlen mussten.  Wir hatten zuletzt ABschlag von ca. 650 Euro, hatten aber vor einigen Jahren schon mal 100 mehr.
Der Verbrauch änderte sich nicht gravierend.  Kann man jetzt vielleicht sogar positiv sehen dass wir so lange den günstigen Festpreis hatten.

Ich lasse es mir auf jeden Fall noch genauer erklären.


Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1423
Re: Strompreis
« Antwort #6 am: 28.01.24, 19:39 »
Ich kann mich wage erinnern auch ein Vertragsverlängerung  gehabt zu haben bis ende 23. Abrechnung
bzw. neue Abschlagszahlungen habe ich noch nicht  ???
denk uns trifft es auch haben auch MR Stromvertrag  ::)

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1183
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strompreis
« Antwort #7 am: 28.01.24, 21:32 »
Wir haben den Stromvertrag über den Bauernverband bei der EON, schon einige Jahre.
Zum 31.12.23 war der Vertrag wieder zum verlängern. Hab mir im Sommer vom BBV und vom MR je ein Angebot machen lassen, MR-Strom war die Kilowattstunde um 7 ct teurer als über den BBV, also bliebs beim BBV.
Unser Abschlag ist um 80 € gestiegen
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 7393
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Strompreis
« Antwort #8 am: 29.01.24, 14:48 »
Meine unendliche Geschichte wegen dem Strompreis begann schon Ende 2022. Da lief der Vertrag zwischen unserem Anbieter und dem Landvolk aus. Eine Vertragsverlängerung kam zuerst nicht zustande.

Wir waren dann ab Anfang 2023 in der Grundversorgung. Ab 1.4.2023 gab es eine Einigung zwischen Landvolk und Energieanbieter, wir profitieren seitdem wieder von dem günstigeren Preis.
Damit eine Abrechnung für die 3 Monate Grundversorgung gemacht werden konnte, sollten wir zum 01.04.2023 die Zählerstände mitteilen. Haben wir gemacht und seitdem passiert nichts.
Wir zahlen keine Abschlagsbeträge, es kam zuerst auch keine Abrechnung.

Seit Juni 2023 rufe ich monatlich, zuletzt auch 14-tägig an und frage nach was jetzt Sache ist. Zuerst kam die Antwort wir sollten uns gedulden, dass System wäre umgestellt worden, es dauert noch. Dann gab es die Auskunft:"machen Sie sich keine Sorgen, Sie haben ein Guthaben wg. der Strompreisbremse".

Im August wurde abgelesen, keine Rechnung, nichts.

Im November kam dann eine Abrechnung bis Ende März. Bei neuer Abschlag stand eine 0. Das liegt daran, dass wir wegen der Systemumstellung eine andere Vertragsnummer bekommen haben.

Im Dezember hatte ich einen jungen Mann am Telefon, der nochmal Zählerstände von mir haben wollte, dann könne ein Abschlag errechnet werden. Zählerstände von August hätte er keine. Könnte sein das da nur PV-Zähler abgelesen wurde. Mein Einwand, dass ich daneben stand und gesehen habe das alle Zähler abgelesen wurden, wurde ignoriert.
Ich solle in der Leitung bleiben, er würde sich sofort wieder melden.
Nach einer Stunde "Please hold the Line"-Gedudel habe ich aufgelegt. Es hat sich keiner wieder gemeldet.

Anfang Januar habe ich dann wieder angerufen, wieder einen anderen Mitarbeiter, dem nochmal alles erzählt. Der hatte jetzt plötzlich Zählerstände von August. Er würde jetzt mal kurz ausrechnen wie hoch wir den Abschlag ansetzen könnten. Er rechnet und sagt dann, dass er uns auf 250,-- Euro setzen würde. Das ist ein Witz, wir haben immer etwas über 1000,-- bezahlt. Ich habe ihm gesagt, er soll jetzt erstmal 1000,-- Euro ansetzen, damit wir wieder etwas davor kommen. Mag nicht dran denken wie hoch eine Rechnung wird, wenn denn mal irgendwann eine kommt.

Das wir die GbR aufgelöst haben und nur noch mein Sohn für die Rechnung zuständig ist, habe ich noch nicht mitgeteilt. Wer weiß ob die das auf die Reihe bekommen. Sohn will am liebsten auch zu einem anderen Anbieter. Aber zuerst muss das Kuddelmuddel mit dem jetzigen durch sein.

P.S. vorhin ist ein Schreiben gekommen, dass der Abschlag wie vereinbart ab Februar abgebucht wird. Jedenfalls das scheint jetzt anzulaufen.

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1423
Re: Strompreis
« Antwort #9 am: 01.02.24, 14:54 »
Ich hab heute meine Abrechnung bekommen ...eine kleine Rückzahlung
und eine fast Verdoppelung des alten Abschlag  :o 
Der Strom kostet fast weniger wie das Netzentgeld   ::)

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 7393
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Strompreis
« Antwort #10 am: 16.02.24, 12:05 »
Update zu o.g. Problem.
Der Energieanbieter hat eine Rechnung bis August geschickt und den Abschlag erstmal so gelassen wie ich das abgemacht habe. Zeitgleich ist eine Mitteilung vom Landvolk gekommen, dass der Strompreis ab dem 1.4.2024 fast 10 Cent niedriger ist als bisher.
Wir müssen dann  knapp 28 Cent/kwh bezahlen.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2926
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strompreis
« Antwort #11 am: 16.02.24, 22:52 »
Hallo Gina,
incl. Mwst?
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 7393
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Strompreis
« Antwort #12 am: 16.02.24, 23:24 »
Hallo Gina,
incl. Mwst?
LG Klara

Ja.