Autor Thema: Motorsensen  (Gelesen 30885 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 496
Re: Motorsensen
« Antwort #30 am: 25.05.18, 15:40 »
Hallo Mary, würde mich auch interessieren. Bin auch am schauen.

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9691
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Motorsensen
« Antwort #31 am: 26.05.18, 05:49 »
Ich wollte keine Werbung für eine Firma machen, hab auch erst einen Tag Erfahrung mit dem Teil, ausser dass ich die seit 2 Jahren im Gebrauch bei meiner Freundin laufende Sense ausprobierte.
Was mich sehr angetan von der Sense macht, ein Knopfdruck und die Sense ist eingeschaltet, hab gestern eine grössere Fläche gemäht und der Akku war noch icht leer, obwohl das Gras schon sehr lang war- hab alles mit Turbo gemäht. Mähe aber nicht mit dem Faden, sondern mit einem Sägeblatt.
Kein lautes Geknatter, kein Geruch und vor allem, keinen Ärger mit dem Starten.
So macht Grasmähen wieder Freude, hab mich neulich mit der Motorsense so geärgert, dass mir das Mähen schon fast vergrault wurde.
Ich habe Stihl und Husquanagenauer angeschaut, gekauft hab ich mir die Akkusense von Stiga (von der Firma hatte ich so noch nie was gehört- aber die Begeisterung meiner Freundin hat mich neugierig gemacht)
Bis jetzt war eine Akkusense doch eher nur ein Rasentrimmer.
Der Aku hat angeblich keinen Memoryeffekt, naja, mal sehen, wenn die Sense so bleibt, dann ist es auf alle Fälle wesentlich einfacher damit.
 8.000 oder mehr ausgeben für einen Aufsitz-Mulcher - das möchte ich nicht, aber wir haben schon einiges an Gras zu mähen, wo jetzt nicht der Traktor mit dem Kreiselmähwerk einzusetzen ist und im Wald draussen wartet auch einiges an Bäumchen ausmähen.
Wir hatten früher so einen Balkenmäher, aber der hat mit der Zeit irgendwann seinen Geist aufgegeben, ich hab ja nur noch ehrfürchtig gestaunt, welche Summen bereits für die Mäherei des Rasens ausgegeben werden können, bei uns ist einiges zum Mähen, aber kein Rasen, sondern ebene  und hängige Grasflächen, ausserdem auch unter den Obstbäumen.
Hab nur so am Rande mitbekommen, was es kosten wüde, einen Mährobotter einzusetzen, ausserdem den Rat bekommen, die Obstbäume alle mit der Motorsense abzuschneiden und die Stöcke wegmachen zu lassen, alles dann ohne Arbeit zu mähen.  :o Aber ich möchte auch weiterhin unseren Streuobstgarten haben.
Heute kommt die nächste Fläche an die Reihe, der 2. Akku ist aufgeladen, somit bremst da nichts.
« Letzte Änderung: 26.05.18, 05:52 von mary »

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1820
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Motorsensen
« Antwort #32 am: 26.05.18, 10:58 »
Mary, ich glaube die Firma ist ziemlich neu. Im Fernseher läuft seit neuestem die Werbung mit dem Akkurasenmäher von der Firma. Wegen der Sense werde ich mich einmal schlau machen, die könnte man sicher auf den Almweiden einsetzen zum entfernen von kleinem Strauchwerk und Bäumchen, die immer so schnell die Weiden verunkrauten.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9691
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Motorsensen
« Antwort #33 am: 26.05.18, 11:44 »
@gundi,
das mag sein, hab in einem Werbeheft über Rasenpflegegeräte neulich auch das 1. Mal von  dieser Firma gelesen.
Ich hab mir die Sense in Östereich gekauft, bei uns ist diese Firma scheinbar vollkommen unbekannt.
Freu mich über die einfache Handhabung, eingeschaltet und das Teil läuft und viel ruhiger und leiser als die Knattersense.

Offline Cashy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Motorsensen
« Antwort #34 am: 26.05.18, 12:04 »
Stiga ist eigentlich schon  lange am Markt, hauptsächlich im Bereich Aufsitzmäher (Kicklenker), kommt ursprünglich aus Schweden.

Wir hatten neulich eine Vorführung von der Firma Sabo.
Die haben letztes Jahr eine neue Serie an Akku-Geräten für den Profibereich auf den Markt gebracht (Rasenmäher, Freischneider, Heckenscheren, Laubbläser).

Ich war ja eher skeptisch, besonders zu dem Thema Akku Freischneider.
Die Teile die dort vorgestellt wurden waren nicht schlecht. Die Rasenmäher sind durch kniehohes "Gras" (mit dickem Wermut, Diesteln u.ä.) durchgezogen wie durch Butter. Ich muss mal suchen, ich hab'  irgendwo noch ein Foto davon.
Interessant ist auch , daß die (Bosch) Akkus von Sabo die bislang einzigen (mir bekannten)  Akkus mit einer IP-Schutzklasse sind (IPX4). Man kann also auch bei leichtem Regen arbeiten.
Die anderen Firmen legen sich bei dem Thema nicht genau fest, reden um den heissen Brei.

Die Akkus sind auch sehr robust, der Vorführer hat die humorlos auf die Erde geschmissen ohne das denen was passiert ist.

Der Freischneider war Folgender: SABO BC 25-PRO
Gruß
Cashy

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 7383
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Motorsensen
« Antwort #35 am: 26.05.18, 13:22 »
Ich suche auch schon länger nach so einem Teil. Im Baumarkt haben wir eine Akkusense von Makita gesehen. Ist auch sehr leicht und bedienerfreundlich. Habe ich mir aber noch verkniffen, unser "Knatterding" senst noch ganz gut, nur mir ist das Teil zu schwer wegen der Arthrose in den Händen.
Vorteil bei Makita ist, dass auch die Akkus von Schlagbohrer, Schrauber usw. passen. Da haben meine Männer jede Menge.

LG Gina

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9691
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Motorsensen
« Antwort #36 am: 26.05.18, 15:35 »
In der Gebrauchsanweisung las ich, dass man grundsätzlich Handschuhe tragen soll, soll angeblich auch Antivibrationshandschuhe geben, speziel bei Karpaltunnelsyndrom beachten.
Bei der Motorsense hab ich nach 2 Tankfüllungen grundsätzlich aufgehört- da hab ich aber auch bemerkt, dass ich an den Händen was gespürt habe.
Bei Stihl hab ich gelesen, dass die Porfessionalserie auch für die ständige Arbeit in der Landschaftspflege sehr händeschonend sei-
mir war nur das Gewicht zu schwer und es ist nicht mein Dauerjob, Gras zu mähen.
« Letzte Änderung: 26.05.18, 15:39 von mary »

Offline Cashy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Motorsensen
« Antwort #37 am: 27.05.18, 10:21 »
Die Unterschiede Vibrationsdämpfung am Beispiel von 2 Stihl Geräten :

a) FS 55 feste Verbindung zwischen Motor, Antriebswelle und Griff

b)FS 460 C-EM L Gummidämpfer im Übergang Motorblock zum "Griffstück" (das weiße Kunststoffgehäuse in dem die Antriebswelle läuft), sowie Dämpfer Übergang verstellbarer Griff zur vorderen Antriebswelle.

Es ist schon ein riesiger Unterschied zwischen den Beiden im Hinblick auf Vibrationen, aber trotzdem sollte man regelmäßig Pausen einlegen, allerspätestens wenn die Hände kribbeln.

Antivibrationshandschuhe gibt es in zig Varianten, manche speziell für Karpaltunnelsyndrom , aber das muss man individuell ausprobieren was zu einem passt. Die Preise können da aber auch schonmal an der 100,-€ Marke pro Paar kratzen. Einfach mal die üblichen Verdächtigen im Bereich Berufsbekleidung abklappern oder im Internet "Antivibrationshandschuhe" suchen.
Gruß
Cashy

Offline Cashy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Motorsensen
« Antwort #38 am: 06.07.18, 06:05 »
Ich muss mal suchen, ich hab'  irgendwo noch ein Foto davon.

Wer suchet der Findet...
Gruß
Cashy

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9691
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Motorsensen
« Antwort #39 am: 06.07.18, 08:42 »
Die Akkusense ist ein Superteil, nie wieder ohne. Hab jetzt einmal rund um die Burg alles gemäht, mich kein einziges Mal geärgert, kein Geknattere und kein Gestinke.

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 676
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Motorsensen
« Antwort #40 am: 22.07.18, 21:43 »
Mary ist es die SBC 48 AE?
Da gibt aber keine Tragevorrichtung? Wie setzt du sie ein?
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9691
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Motorsensen
« Antwort #41 am: 23.07.18, 07:34 »
Ja, ich hab dieses Modell.
Hab mir für diese Woche vorgenommen, den Gurt von der alten Mororsense mal versuchsweise zu testen.
Aber das Gerät ist um einiges handlicher als die benzinbetriebene Sense, geht um vieles  leichter.
Dies Sense ist ziemlich viel im Einsatz, zum Ausmähen der Weidezäune, für die Landschaftsplege um den Hof herum, fürs Abmähen der Fahrsilowände, zum Ausmähen der Obstbäume und einer Streuobstfläche.
Wir haben keinen Rasenmähtraktor oder so ähnliches, weil die Bodenverhältnisse nicht so ganz optimal dafür sind.
Ich ärgere mich nur, dass ich mir das Teil nicht schon viel früher gekauft habe, bin da echt sehr begeistert, wie viel einfacher die Landschaftspflege geworden ist. Endlich keine Schinderei mit dem Anlasser und vor allem, das Teil ist umso viel leiser als die andere.  Kein Gestinke mehr- das alleine ist schon Grund zur Freude.
Hab 2 Akkus, 2 solche Ladungen kann ich gut mähen, hab da auch keine Probleme mit Karpalltunnel oder so-
Ich trau mir zu wetten, dass auch andere Firmen gute Akkusensen im Angebot haben, mir hat eben dieses Modell sehr zugesagt, vor allem auch, weil ich das Teil bei meiner Freundin im Praxiseinsatz gesehen und getestet habe.
Ein Knopfdruck und es läuft, ein weiterer und es läuft auf Turbo, das ist endlich eine Erfindung, die die Arbeit wirklich leichter macht.

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9691
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Motorsensen
« Antwort #42 am: 21.08.18, 07:17 »
@naima,
bis jetzt hab ich nicht mit Faden gearbeitet, hab ein Sägeblatt benutzt.
Ich frag bei unserem Händler wegen Faden  nach, muss eh die nächsten Tage mal dorthin. Muss mich mit Faden auch befassen, weil das Mähen zwischen den Steinen mit Sägeblatt ist mir zu gefährlich, hab da mit der gewöhnlichen Handsense gearbeitet. Die mag aber auch keinen Steinkontakt.
Solche Antivibrationshandschuhe hab ich auch nicht, ziehe gewöhnliche Lederarbeitshandschuhe an, hatte bis jetzt noch keine Probleme mit den Händen, den 2. Akku hab ich beim Mähen immer dabei, aber meist brauch ich ihn gar nicht.
Die Akkusense hat meine Freude an "Landschaftspflege" um vieles verbessert, dieses Teil würde ich nicht mehr hergeben.

Offline Cashy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Motorsensen
« Antwort #43 am: 21.08.18, 09:36 »
Was kann der Mähkopf an Fadendicke aufnehmen?
Die "Alu-Cut" Mähfäden von Ratioparts sind nicht schlecht. Die 6-eckigen halten bei mir am längsten.
Die gibt es glaub ich in 2mm, 2,4mm, 2,7mm und 3mm Stärke.
Gruß
Cashy

Offline Cashy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Motorsensen
« Antwort #44 am: 21.08.18, 21:55 »
In den Händen spüre ich das Arbeiten nicht so, eher in den Unterarmen innen (vielleicht ungünstige Haltung?)

Ja, allerdings konstruktionsbedingt. Durch den "Rundgriff" hast Du nie eine entspannte Arbeitshaltung. Angenehmer sind die Modelle mit Doppelgriff und vernünftigem Tragegeschirr.
Gruß
Cashy