Autor Thema: Homöopathie erste Schritte  (Gelesen 164003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3062
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #285 am: 27.04.16, 17:08 »
Ist normal das da oft wischiwaschi drauf steht.. Aber das nur einmal täglich ein Löffel voll genommen werden soll und das dafür ein ganzes Glas gebraucht wird ist komisch.
Wie gesagt, ich kenne die Anwendung so wie ich sie beschrieben habe
Liebe Grüße Heidi

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3062
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #286 am: 27.04.16, 17:09 »
Im Prinzip kannst du kaum was verkehrt machen. Hauptsache es ist das richtige Mittel und man nimmt es nicht zu lange ein
Liebe Grüße Heidi

Offline FreyaTopic starter

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8678
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #287 am: 27.04.16, 18:41 »
Ich kann Heidis Empfehlung in Bezug auf die Einnahme voll unterstreichen. So ist es gängige Praxis und nicht wie in der Beschreibung.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #288 am: 26.07.17, 08:02 »
Hallo,
hier ist ja schon länger nichts mehr geschrieben worden.
Meine Frage bezieht sich auch nicht auf Mittelanwendung sondern auf die Lagerung von Globuliflaschen.
Wo bewahrt ihr diese auf?
Habt ihr eine umfangreiche Taschenapotheke, wo alle Flaschen Platz finden?
Meine befinden sich in Plastikschalen in einer Schublade.
Die Lösung ist jedoch nicht ideal, da sie umkippen und dann wird es unübersichtlich.

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3989
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #289 am: 26.07.17, 08:03 »
Meine lagern in einem Schrank in einer Schachtel. Säuberlich nach Alphabet geordnet und
mit einer Liste, welche Mittel da sind.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 377
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #290 am: 26.07.17, 10:22 »
Ich habe jeweils komplette Apotheken gekauft, eine habe ich im Haus, eine zweite und umfangreichere im Stall. Es gibt verschieden grosse Haus- und Stallapotheken, alle werden in verschliessbaren Etuis, alphabetisch geordnet und sehr übersichtlich angeboten. Wenn du nun selber schon viele Einzelmittel hast, wäre es praktisch, wenn du irgendwo solch ein leeres Etui bekommen könntest, damit du dann deine Mittel selber einordnen kannst. Die Fläschchen kommen in so Gummilaschen, und auch wenn das Etui kippt oder runterfällt, kommt nichts durcheinander.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7043
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #291 am: 26.07.17, 11:21 »
Hallo

ähm ... 4 Kantholz und Forstnerbohrer ...
wenn die Hölzer unterschiedlich hoch sind kann man Stufen anordnen ...

Schaut mal hier die Bilder

oder hier ... Bilder von selbst genähten Taschen

Plexiglas Röhren ... 5 cm Abschnitte ... als Halterung/Sortierung für eine Box ...
oder Pyramidenförmig kleben

Präsentationen für Nagellack / Lippenstift ... die Dinger in den Drogerien 

Richtig stabil wird es mit Muttern ... die kann man aneinander schweißen oder kleben ...

Ich denke im Stall sollte man die Halterung auch sauber machen können


Gruß
Beate

Man kann natürlich auchkaufen ...
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Online sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2388
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #292 am: 26.07.17, 11:43 »
Danke Beate für die super Links!!👍🏻
Meine stehen auch nur in einem rechteckigen Plastikbehälter.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3989
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #293 am: 26.07.17, 13:08 »
Ich hab natürlich auch ne fertige Hausapotheke....
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 482
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #294 am: 26.07.17, 14:03 »
Ich habe für die 10g Fläschchen eine Schrankschublade mit ganz vielen Fächern, manche davon habe ich nochmals mit kleinen Kartons aufgeteilt.
Oben auf die Flaschenverschlüsse hab ich mit dem sehr wischfesten Ohrmarkenstift von 1 bis xxx nummeriert. Beginnend mit 1 für Aconitum gehts dem Alphabet nach weiter bis zur letzten Flasche. Ein große Liste der vorhandenen Einzelmittel mit den dazugehörenden Nummern hängt in Augenhöhe in der Schranktür.

Manchmal kommt ein neues Mittel dazu, damit es in die Auflistung passt heißt das dann zb 13  B oder 20 C. Und gibt es eine neue Globuliflasche bleibt der alte Verschluß in Gebrauch.
 
Sogar unsere Männer finden damit schnell das richtige Fläschchen.

Ich kaufe oft die meist gebrauchten Globuli in 50 Gramm Flaschen und fülle dann nach und nach in die kleineren Gebinde um. Spart sehr viel Geld.




Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1263
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #295 am: 26.07.17, 14:08 »
Beate,
damit hast Du alle Fragen wegen Aufbewahrungsmöglichkeiten beantwortet  :)

Meine Globulis hab ich in einem Mäppchen (Art wie Schülermäppchen)
aufbewahrt.

Der Vorschlag ein passendes Stück Stoff mit Hosengummi als Halterung
gefällt mir auch, ist praktisch und schnell genäht.
Viele Grüße

Tilly

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #296 am: 26.07.17, 16:15 »
Vielen Dank für eure Antworten  :)

Dank Beates Links habe ich nun eine Sortierplatte gefunden. :D

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline Flottelotte

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 143
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #297 am: 17.04.18, 19:41 »
Habe eine Frage, vielleicht könnt ihr sie mir auf kurzem Wege beantworten. Sonst gerne natürlich auch länger!  ;)
Welche Globuli könnte ich einer Mutterkuh verabreichen, die brüllt, weil das Kalb weggegeben wurde?! Ich hab mir zwar ein Buch gekauft, dass mir Ignatia empfiehlt, aber ich möchte mich doch hier nochmal absichern. Auch wegen der Potenz?!  ???

Würde mich über eure Hilfe freuen!

Liebe Grüße
Die Flottelotte

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1422
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Homöopathie erste Schritte
« Antwort #298 am: 17.04.18, 21:16 »
Ignatia D 200! Hilft ab und zu aber nicht immer, aber besser als nichts!

Hatten in den letzten Tagen auch Konzertstimmung, da ist nicht geteiltes Leid ist halbes Leid, sondern kaum wäre eine still, beginnt wieder die andere, bei sechs Leidenden merkt man auch von der Wirkung von Ignatia nichts.  ;)
LG Eva