Autor Thema: Zahnspange, Brackets, Außenspange, Kieferorthopädie+ -chirurgie  (Gelesen 77496 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 933
  • Geschlecht: Weiblich
Ältere Tochter  hat sich im November alle vier Weisheitszähne auf einmal entfernen lassen, ambulant bei örtlicher Betäubung, allerdings von einem Spezialisten.

Ging alles superglatt, sie würde es wieder so machen. Vier Tage krank geschrieben, allerdings war ihr zu Hause so fad, sodass sie bereits am zweiten Tag wieder zur Arbeit ging, halben Tag zumindest. War ihr lieber, als zu Hause rumsitzen.
Sie konnte außerdem sehr schnell wieder alles essen, nicht nur Suppe.

Bei Tochter 2 war die Lage der Weisheitszähne extrem schwierig, die wurden jeweils extra gemacht, aber auch nur örtlich betäubt. (Habe ich in dieser Box schon irgendwo geschrieben.)
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Online Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2205
  • Geschlecht: Weiblich
@ Pauline
Ist noch nicht entschieden. Muss erst andere Termine/Ereignisse noch koordinieren, um dann
bei der Kieferchirurgin einen Termin zu machen.

Konnte einen Termin für die erste Zahn-OP in den Osterferien ergattern (Karwoche).
Da versäumt Tochter nix in der Schule und auch sonst nicht viel ;D. Nun muss ich
nur noch hoffen, dass ihre Grunderkrankung keine Probleme nach der OP macht.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Online Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2205
  • Geschlecht: Weiblich
Konnte einen Termin für die erste Zahn-OP in den Osterferien ergattern (Karwoche).
Da versäumt Tochter nix in der Schule und auch sonst nicht viel ;D. Nun muss ich
nur noch hoffen, dass ihre Grunderkrankung keine Probleme nach der OP macht.

Nun war vorgestern der OP Termin. Bis jetzt verläuft alles nach Plan, soweit ich das mitbekomme.
Backe ist ordentliche geschwollen, die Schmerzen insgesamt sind anscheinend gut aushaltbar.
Tochter hat sich 7!! dicke Bücher organisiert, die will sie in den Tagen, wo sie sich schonen muss/darf
lesen. Sie liest und liest.... kühlt zwischendurch oder macht sich eine Nudelsuppe.
Heute Nachmittag ist der erste Kontrolltermin.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1643
  • Geschlecht: Weiblich
seit heute nachmittag hat meine kleine (bald 10) den ersten teil ihrer zahnspange.
sie hat unten an den 4 schneidezähnen und an den hintersten beiden unteren zähnen brackets angebracht.
nach der ersten euphorie muss sie nun merken, dass eine zahnspange wehtun kann - aber trotzdem war heute ihr schönster tag "der welt"
liebe grüsse
katrin

So schnell wie möglich,
so langsam wie nötig
Alain Berset

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1181
  • Geschlecht: Weiblich
Das *Wehtun* ist nur für ein paar Tage, weil die Zähne jetzt unter Druck stehen und der Kiefer sich daran gewöhnen muss. Das geht aber flott vorbei, war bei unseren Kindern auch so.

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1643
  • Geschlecht: Weiblich
erika,
das "schmerzen" können nach jedem za termin wiederkommen. je nach dem mehr oder weniger.
das problem ist im moment eher, dass der draht sehr leicht hinten herausrutscht. den muss dann mama mit fingerspitzengefühl und pincette wieder reinschieben.

gestern hat meine tochter ihre zahnspange ihrer kleinen cousine (3) gezeigt. die war überrascht über den "schmuck" im mund  ;D
liebe grüsse
katrin

So schnell wie möglich,
so langsam wie nötig
Alain Berset

Online mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3599
  • Geschlecht: Weiblich
Ich hol mal ein altes Thema raus....

 Meine älteste hatte ihre feste Zahnspange bekommen weil sie einen "Scherenbiss" hatte. Ging alles ohne Probleme bei der KK durch, die Behandlung war auch problemlos. Mein Sohn hat seit letzten Sommer auch eine feste Zahnspange. Eigentlich "nur" wegen einem Zahn, de auch nicht sonderlich auffällt. Die Kieferorthopädin meinte, die KK würde die Behandlung wahrscheinlich nicht genehmigen, weil die "Lücke" nicht groß genug sei (da ging es um weniger als einen Millimeter). Die KK hat aber überraschend sofort genehmigt. Sohnemann hats gefreut. Wenns gut läuft ist er die Spange dann auch diesen Sommer bereits wieder los.

Heute hab ich mich ein klein wenig "geärgert":
So, nun war ich mit meiner zweiten Tochter (12) beim Kieferorthopäden, weil sie einen Überbiss hat. Da dreht es sich auch um Millimeter. Man "benötigt" 6 Millimeter Überbiss um die Maßnahme genehmigt zu bekommen. Töchterlein hat sogar 8 Millimeter vorzuweisen. Unsere Ärztin meinte, die Genehmigung ist deswegen nur eine Formsache. Heute nun kam von der KK ein Schreiben, daß sie die Unterlagen erst mal einem Sachverständigen übergeben, wahrscheinlich muss sie da dann vorstellig werden..... Bin gespannt  ::)
Schon komisch, wenn so ein eindeutiger Fall nicht sofort genehmigt wird, ein "läppischer" Fall aber sofort.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1985
  • Geschlecht: Weiblich
Dunja,
ja, immer neue Vorgaben.
Drück dir die Daumen für rasche Entscheidung der Kasse.

Hatte bei meinen Dreien auch im Schulalter Kieferorthopädische Behandlung.
Aber es hatte guten Erfolg 😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.