Rund um den Garten > Zierpflanzen in Haus und Garten

Buchsbaumzünsler

<< < (12/16) > >>

Maja:
auf der LGS in Hessen hab ich als Beeteinfassung Petersilie gesehen statt Buchs

goldbach:
Nicht nur der Zünsler schwächt den Buchs.
Das Triebsterben und ein Pilz tun das übrige dazu.
Schade, wirklich schade.
4 riesengroße Buchs, die mein Vater zum Tode meiner Mutter kaufte und anbaute, sind stark genug und stehen stramm da.
Er wird kaum zugeschnitten, sind richtig hohe Teile. Nur die Seiten werden geschnitten, sonst kommen wir beim Weg nicht mehr durch!
Ich hoffe sehr, dass sie sich gegen den Zünsler und alle anderen Krankheiten wehren: im Juli haben sie den 50. Geburtstag.

martina-s:
ich dachte eigentlich Weide ist was, was man auch wieder umschneiden kann wenn man sie nimmer mag.
Ich hab eine selber gezogene am Hühnerstall. Mein Sohn mag die zwar nicht. Der sagt immer die schneidet er nochmal um. Aber die Hühner haben im Sommer da echt schatten. Und im Frühjahr hab ich meine Palmkätzchen.
Die kann man doch echt auch zurecht stutzen?

gundi:
Ich habe auch eine Weide ausserhalb vom Garten stehen, da habe ich vor Jahren einmal einen Zweig reingesteckt und inzwischen ist es ein stattlicher Baum geworden. Heuer, nachdem die Kätzchen verblüht waren, haben wir ihn ziemlich zurück gestutzt, und jetzt treibt er wieder aus. Der einzige Nachteil von der Weide ist, wenn sie im Frühjahr dann die Kätzchen abwirft, es ziemlich viel Dreck gibt, und im Herbst dann das feine Laub. Ich hatte das dann alles in den Beeten liegen. Aber wenn der Baum irgendwo steht wo das nicht stört, würde ich jederzeit einen hinsetzen.

apis:
Weiden wachsen mit ihren Wurzeln sehr gern in Abwasserrohre, Dränagen und alle Gullis.
In der Nachbarschaft war schon wiederholt die Kanalisation so voller Wurzeln das nichts mehr ablaufen konnte.
Eine Weide in etwa 8 Metern Entfernung hat sich dort ihr Wasser und natürlich auch Nährstoffe geholt, der Besitzer freute sich vorher immer wie toll der Busch / Baum trotz großer Trockenheit gewachsen ist.
Es war schwierig sämtliche Wurzeln zu entfernen, aus jedem kleinen Reststück trieb die Weide wieder aus.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln