Autor Thema: pralinen  (Gelesen 18642 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21297
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
pralinen
« am: 16.12.02, 14:45 »
im krankenhaus habe ich selbstgemachte pralinen geschenkt bekommen  :P sowas von oberlecker  :P

habt ihr einfache rezepte für mich, ich stelle mir das ganze ziemlich umständlich vor ???

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:pralinen
« Antwort #1 am: 24.01.03, 15:15 »
Martina kannst du den Schenker nicht nach dem Rezept fragen? Aber ich hab hier auch noch ein einfaches Rezept für Trüffel. Kann man auch beliebig variieren mit den Zutaten. ;) Den eigenen Ideen und Geschmacksvorlieben sind doch eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Dreierlei Sahne-Trüffel

Zutaten für ca. 60 Stück

GRUNDREZEPT:
200 g Hallbitter-Kuvertüre
200 g flüssige Sahne
1 EL Kakao
2 EL Puderzucker
75 g Butter
1 EL kandierte Veilchen  ??? (keine Ahnung wo man die kriegt, würde jetzt Silberperlen nehmen aus der Weihnachtsbäckerei)

ESPRESSO-TRÜFFEL:
2 TL Instant-Espresso-Pulver
1 EL Puderzucker
ca. 60 Kaffeebohnen

KÜHLE TRÜFFEL:
3-4 Tropfen Minzöl (aus der Apotheke)
2 EL Kakao

Papiermanschetten

Kuvertüre grob hacken. Sahne erhitzen. Die Kuvertüre darin unter Rühren auflösen. Die Schokocreme abkühlen lassen.

Kakao mit Puderzucker msichen. Butter zufügen und cremig schlagen. Die erkaltete Schokocreme unterschlagen.

Trüffelcreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Häufchen in kleine Papiermanschetten spritzen und mit kandierten Veilchen belegen. Kalt stellen und fest werden lassen.

Espresso-Trüffel: Zusätzlich zum Grundrezept das Instant-Espresso-Pulver in der Sahne auflösen, erst dann Kuvertüre zufügen und weiterarbeiten wie oben beschrieben.

Trüffelmasse kalt stellen. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen von der Masse abstechen und in die Papiermanschetten setzen. Mit Puderzucker bestäuben und mit je einer Kaffeebohne garnieren.

Kühle Trüffel: Zusätzlich zum Grundrezept das Minzöl unter die abgekühlte Schokocreme rühren. Dann erst unter die Buttermasse schlagen und weiterverarbeiten. Die Trüffelmasse kalt stellen. Zu Kugeln formen und im Kakao wälzen. In Papiermanschetten setzen.

TIP: Die Trüffel halten sich gut verpackt und kühl gestellt 1 bis 2 Wochen. Ideal sind Temperaturen zwischen 0 °C und 8 °C. Vor dem Essen auf Zimmertemperatur bringen.

Jerry

  • Gast
Re:pralinen
« Antwort #2 am: 18.03.03, 11:36 »
"Jamaica Trüffel"

50 gr Butter
50 gr Puderzucker
Mark 1 Vanilleschote schaumig rühren!

150 Gr geriebene weiße Schokolade
2 Eßl. Rum
2 Eßl.
Zitronensaft 60 gr Kokosraspel unter die Buttermasse rühren.

Etwa ein Teel. der Masse um 1/2 geschälte Mandel drücken  und in Kokosraspeln wälzen , kühlstellen.

Offline Molli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!weil für jeden was dabei is
Re:pralinen
« Antwort #3 am: 14.11.03, 17:52 »
Eierlikörkugeln
2 Packungen Butterkekse mahlen,
250 gr Butter schmelzen
200 gr gem.Haselnüsse
1/4 liter Eierlikör

Alle vorbereiteten Zutaten miteinander  vermischen,dann den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen.
-es wird nicht gebacken-
Tags drauf Kugeln formen und mit Schokoglasur überziehen

Gutes gelingen wünscht Molli

Online Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1958
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re:pralinen
« Antwort #4 am: 23.02.04, 15:38 »
Hallo,
ich gebe es zu: habe selber noch nie welche gemacht.
Wenn aber jemand "größer" damit loslegen möchte, wäre wohl der Katalog vom "Hobbybäcker_Versand" in  89287 Bellenberg interessant . Siehe auch www.hobbybaecker.de    . Dort gibt es viele Zutaten und Zubehör, das man sonst nirgends kriegt.  Es gibt da auch Rezepte  umsonst dazu.  Die Sachen sind sehr gut, aber nicht ganz billig.   Gutes Gelingen  wünscht Margret

Offline Astrid

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gott gab Dir ein Gesicht. Lächeln mußt Du selbst!
Re:pralinen
« Antwort #5 am: 07.07.04, 19:58 »
Heute selbst probiert und für bt-tauglich befunden:

Pfefferminztaler

500 g  Puderzucker  
          sieben (etwas davon zurücklassen) mit
1         Eiklar
3 TL    Zitronensaft
1/2 TL Pfefferminzöl (aus der Apotheke)
          in einer Schüssel so lange gut verkneten, bis     eine ziemlich feste, aber geschmeidige Masse entstanden ist,
auf dem restlichen Puderzucker etwa 1/2 cm dick ausrollen, mit einer Runden Form (Durchmesser ca. 3 cm) Taler ausstechen, den restlichen Teig wieder zusammendrücken, ausrollen, Taler ausstechen

200 g Halbbitterkuvertüre
      in einem kleinen Topf im Wasserbad zu einer  geschmeidigen Masse verrühren, die Taler mit einer Gabel in die Kuvertüre tauchen, Taler am Rand des Gefäßes erst abklopfen, dann abstreifen, damit der Guss nicht zu dick wird, die Taler auf Pergamentpapier absetzen
um ein Streifenmuster zu erzielen, die Gabel auf die Oberfläche des Talers drücken, nach oben wegziehen

Guten Appetit!



Herzliche Grüße, Astrid

Offline Doro

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2180
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Pralinenrezepte
« Antwort #6 am: 21.11.04, 17:35 »
Wie wärs mit Mandelsplitter?

200g Mandelblättchen
200g Mandelnstifte

in der Pfanne anrösten und mit 3 Tafeln Milka Vollmilch (im Wasserbad aufgelöst) mischen. Kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen und gut fest werden lassen.

Gelingen immer, gehen schnell und sind lecker!
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7016
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Pralinenrezepte
« Antwort #7 am: 21.11.04, 17:42 »
Hallo Bärbel

die besten Rezepte hat Onkel Heinz ;)

http://www.onkelheinz.de/praline.htm

Muß dir mal einige von meinen raussuchen ...

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Pralinenrezepte
« Antwort #8 am: 21.11.04, 19:08 »
Hallo Bärbel,

Ich h ab ein Rezeptfür Erbeertrüffel

100g Erdbeeren (TK-Kost) auftauen lassen und pürieren mit
1 Eßl. Erdbeersirup  und
150g Sahne   bei schwacher Hitze ca. 10 min köcheln lassen, darin
100g weiße Kuvertüre und
40g Kokosfett schmelzen lassen
Kalt stellen, dann die kalte Masse mit Hanrührgerät cremig schlagen und mit einem Spritzbeutel in Manschetten spritzen.
Die Manschetten müssen nicht sein, ich spritz sie einfach immer auf eine geölte Alufolie.
Statt den Erdbeeren kann man auch Himbeeren nehmen (schmeckt mir fast noch besser, mit Johanisbeer solls auch funktionieren, hab ich aber noch nicht ausprobiert). Mir schmeckts auch gut, wenn ich statt der weißen Kuvertüre dunkle nehme ;)

Guten Appetit
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Online Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1958
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: pralinen
« Antwort #9 am: 22.11.04, 13:49 »
Hallo,

ganz ähnlich wie Doros  Mandelsplitter  sind meine


Schoko-Crossies

200 g Schokoladenglasur (Kuvertüre)     weiß  oder Vollmilch  oder Halbbitter  (je nach Geschmack)
100 g Mandelstifte
25  -  30  g  Cornflakes

Schokolade schmelzen,  Mandeln und Cornflakes unterheben,   Häufchen setzen  (z.B.  auf mit Backpapier ausgelegte Bleche),  erstarren lassen.   Fertig !


Margret

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7672
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: pralinen
« Antwort #10 am: 30.12.11, 21:26 »
schubs

ich hab zu Weihnachten Silikon-Pralinenformen bekommen und such noch (einfache) Rezepte.

Marianne

Offline amanda

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 170
Re: pralinen
« Antwort #11 am: 31.12.11, 10:48 »
Krokantbissen

2 dag Butter
5 dag Zucker
12 dag abgezogene gehackte Mandeln
10 dag Zartbitterschokolade
5 Eßl. Sahne

Butter u. Zucker so lange erhitzen, bis die Masse hellgelb u. der Zucker gelöst ist.
Die mandeln hinzufügen u. unter Rühren erhitzen , bis der Krokant genug gebräunt ist u. auf ein geöltes Backblech geben.
Die erkaltete Krokantmasse in kleine Stücke zerstossen.
Die Schokolade in kl. Stücke brechen, mit der Sahne im Wasserbad bei schwacher Hitze verrühren, etwas abkühlen lassen u. den Krokant unterrühren.
Mit 2 Teelöfeln Häufchen abstechen, in die Pralinenförmchen verteilen u. kühl aufbewahren.

Gutes Gelingen

Amanda

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3588
  • Geschlecht: Weiblich
Re: pralinen
« Antwort #12 am: 23.12.13, 12:35 »
Hallo Lucia

Da krieg ich gleich Lust eine Praline zu probieren,

Heute im Bt-Kalender ist auch ein Pralinenrezept und hast du diese gleich ausprobiert und ein sehr schönes Foto kann man auch wieder sehen. Einfach toll der Kalender.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Doro

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2180
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: pralinen
« Antwort #13 am: 23.12.13, 12:49 »
Oh, Lucia, ich möcht auch deine Schwägerin sein ;D ;)
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: pralinen
« Antwort #14 am: 23.12.13, 18:40 »
Oh, Lucia, ich möcht auch deine Schwägerin sein ;D ;)

Ich auch  ;D

Ich habe ebenfalls Silikonformen und ein Buch dazu geschenkt bekommen, aber noch nicht ausprobiert.

LG
Müllerin