Autor Thema: Rezepte mit Walnüssen  (Gelesen 33653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9695
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Walnüsse
« Antwort #15 am: 12.09.07, 18:58 »
Hallo Trudi,
dein Nussbrotrezept werde ich ausprobieren, vielen Dank.
Heuer gibt es sehr grosse Nüsse, da macht das Knacken mehr Spass.
@mowi, dass die Aussenschalen schlecht weggehen, das kenne ich auch,
wenn es sehr viel regnet oder stürmt, dann fallen sie bei uns zu früh ab.
Macht dann ziemlich Arbeit, die Schalen runterzubekommen.
Hab schon ausprobiert, in eine hohe Tonne die Nüsse rein und mit dem Hochdruckreiniger ziemlich nah an die Schalen gegangen.
Zum Teil hilft es.
Wegen den Löchern in den Nüssen, ich streu im Herbst nach dem Blattfall ziemlich dick eine Lage Steinmehl - seither hat der Baum recht ansehliche Nüsse.
Bei uns sind die Eichhörnchen die grössten Schädlinge ;), oder freche Zeitgenossen, die einfach aufsammeln ohne zu fragen :-[
Herzl. Grüsse
maria

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4265
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Walnüsse
« Antwort #16 am: 18.09.07, 13:13 »
Heute haben wir unser Obstschüttelgerät ausprobiert. Nachdem in den letzten TAgen soviel Walnüsse gefallen sind und von den Auto`S zusammengefahren, hat mein MAnn heute kurzerhand den Obstschüttler angesetzt und prassel prassel lagen die Nüsse am Boden. Einige waren noch in der Schale und liessen sich nicht abpulen. Ein großer Sack(KArtoffelsack) Nüsse war das Ergebnis . Jetzt muss ich die trocknen. Im E-Herd wäre das eine längerfristige Angelegenheit ( Mary`s-Methode). Oder kann das auch irgendwie anders gehen?
HAb leider auch keinen Nussknacker wie du Mary.

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re: Walnüsse
« Antwort #17 am: 18.09.07, 13:44 »
Da es letzte Nacht gewindet hat, konnte ich heute 2 Stunden lang Nüsse zusammenlesen - der Rücken lässt grüssen...

Ich wasche die Nüsse am Brunnen, lege sie zum Antrocknen unter dem Vordach auf ein Drahtgitter. Ich fülle Obstgitter mit Nüssen, nicht zu hohe Schichten, damit Luft zukommen kann.
Wenn der Herbst ganz feucht ist, nehme ich die Kistchen in die Stube zum Ofen. Da wir neu eine Holzschnitzelheizung haben, kann ich dort nachtrocknen lassen *freu*!!!
(Ist zwar verboten, im Heizungsraum andere Sachen zu haben. Aber ich möchte mal sehen, wo so ein grosser, warmer Raum nicht zum Trocknen benutzt wird!!!)

Die trockenen Nüsse werden an einem Ort gelagert, wo die Luft durchzieht - bei uns im Kellereingang.

Mein Nussknacker heisst Papa, früher Oma. Das ist wirklich praktisch! Die Nüsse werden gemahlt, in Beutel à 200g abgepackt und tiefgekühlt. Können direkt aus dem TK verwendet werden.

Allen gute Nusssaison!
Tschüss zäme
regi

Offline Wendi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben ist schööön!
Re: Walnüsse
« Antwort #18 am: 18.09.07, 14:00 »
Auch ich trockne unsere Walnüsse im Heizraum flach ausgelegt auf Zeitungen oder flachen Kartons. Sie sollten öfter durchgeschüttelt werden, dass sie gleichmäßig trocknen. Dann kommen sie in kleine Kartoffel-Raschelsäckchen bis mein Nußknacker, auch Papa, sie in seiner warmen Werkstatt mit einem Hämmerchen aufmacht. Dabei tut er gleich was für seine Gesundheit, indem er immer mal wieder eine knabbert. Anschließend sortiere ich sie in Bruch und ganze Hälften und friere sie in Beuteln ein. Aus diesen Beuteln entnehme ich direkt an der Truhe, was ich gerade brauche da sie nicht zusammenfrieren. Sie werden dann ggfls. gefroren gemahlen (geht sehr gut), gehackt oder geknabbert. Da wir letztes Jahr und dieses Jahr wieder viele Nüsse haben, nehme ich sie auch als Mandelersatz in Kuchen und Kleingebäck. Auch Haselnüsse können durch Walnüsse ersetzt werden. Offene Haselnüsse schmecken oft muffig und haben z.T. auch Wurmlöcher. Seit Tchernobyl sollen sie auch besonders stark radioaktiv belastet sein, besonders wenn sie aus dem Osten kommen.
Also ersetze ich sie durch eigene Walnüsse.

Viele Grüße
Wendi
Landwirtschaft aus Leidenschaft

Offline messel

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 399
  • Geschlecht: Weiblich
  • Der Weg ist das Ziel !
Re: Walnüsse
« Antwort #19 am: 18.09.07, 14:36 »
Hallo
der Wind hat heute nacht körbeweise die Nüsse runtergeworfen - eben komme ich rein,
2 große Körbe zusammengelesen! Im Keller trockne ich sie auf Zeitungspapier, wende sie
ständig, wenn ich sie ausgemacht habe, trockne ich sie nochmal kurz bei kleiner Hitze im
Backofen und friere sie ungemahlen ein, nehme sie dann nach Bedarf zum Kuchenbacken usw.
portionsweise raus.
Habe gute Plätzchensorten mit Walnüsse, und was auch ganz gut schmeckt,
Walnuspaste mit Semmelbröseln vermischt aus Wild, oder Rindersteaks (kurz überbacken).
LG Helga

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 349
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Walnüsse
« Antwort #20 am: 18.09.07, 17:27 »
Hallo,
ich trockne in "Zwiebelsäcken" im Heizraum. Jeden Tag beim vorbeigehen umdrehen und durchschütteln. Säcke nicht zu voll machen, funktioniert prima! Wenn einen die Sauerei nicht stört! Dieses Jahr sind es so viele, das wir wohl bald über die Säcke steigen müssen.

Heidi
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Offline messel

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 399
  • Geschlecht: Weiblich
  • Der Weg ist das Ziel !
Re: Walnüsse
« Antwort #21 am: 18.09.07, 22:49 »
Hallo
ich stelle nun einfach mal die Rezepte unter diese Rubrik rein
Wildmedaillons oder Rindermedaillons von beiden Seiten je nach Geschmack
braten (rosa, mittel oder durch)
   50 g gehackte Walnüsse,
  100 g Butter
   8o g Weißbrotbrösel
    1 Eßl. gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer -
 Zutaten gut vermengen, gleichmäßig auf die Fleischstücke verteilen und bei Oberhitze
 überbacken, bis die Kruste goldbraun ist.

  Walnussschnitten
      250 g Butter, 200 g Zucker, 1 Pck. Vanillzucker, 4 Eier, 300 g gem. Nüsse
      250 g Mehl, 3 gestr. Teel. Backp. zu einen Rührteil verarbeiten, auf Blech streichen
      und bei 200 ° 25 Min backen.
      250 g Puderzucker, 2 Teel. Pulverkaffee, 3 Eßl Weinbrand, 2-3 Eßl. heißes Wasser
      zu einem Guß mischen, sofort auf das heiße Gebäck bestreichen, in Rauten schneiden,
      jede Raute mit einer halbierten Walnuss verzieren.

    Gutes Gelingen -------- Helga

 

Offline miggeli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 47
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Walnüsse
« Antwort #22 am: 20.09.07, 11:06 »
Salut Miteinander
Möchte auch ein Rezept mit Walnüssen platzieren.Wir haben dieses Souffle alle gern.
                           
                      LAUCH -WALNUSS-SOUFFLE

    300 g  Lauch 
    1 dl Milch           weichkochen CA.10.MIN.
    prise Salz

    1 Essl.  Margarine    schmelzen
    20 g     Mehl           zugeben  kurz dünsten
    2.5 dl  Milch Lauchflüssigkeit zugeben zu einer Sauce aufkochen unter rühren

   Pfeffer Salz     würzen

   Lauch dazumischen
   
   4  Eigelbe darunter ziehen

   100 g geribene Walnüsse oder Haselnüsse
   100 g geriebener Käse            dazugeben in die Masse
   1 messerspitze  Backpulver      dazugeben
   4  Eiweiss zu schnee schlagen   darunter heben

    alles zu einer locheren Masse vermengen und in eine gefettete Souffleeform giessen
   im vorgeheizten Backofen 45-50  Min.Bei 180 Grad auf unterster Rille Backen

     Sofort servieren da das Souffle zusammenfällt wen es aus dem Ofen kommt,
      schmeckt herrrrrrlich als Vorspeisse oder zu einem Braten .

      Gutes gelingen wünscht   MIGGELI VOM ELSASS


Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1686
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Walnüsse
« Antwort #23 am: 20.09.07, 14:39 »
Hallo Petra

hier bei uns werden in den Hofläden die Walnüsse für 4,- €/kg verkauft.

Ich halte -,80 € für etwas wenig.
Andererseits gibts dieses Jahr viele Nüsse und eh du drauf sitzen bleibst, gib sie lieber billiger ab.
Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

MarionMager

  • Gast
Re: Walnüsse
« Antwort #24 am: 20.09.07, 20:30 »
Hallo,

bei uns werden die Walnüsse für € 3,-- bis € 3,50 verkauft.

Dafür sind die aber auch sauber und getrocknet.

Vielleicht kannst Du Dir die Trocknerei sparen und sie günstiger hergeben. Oder Du gibst ihnen vielleicht die kleineren, die man sonst evtl. aussortiert.

Als letztes Jahr unsere Nüsse knapp wurden, habe ich sie für € 1,-- zugekauft.

Gruß, manni

Mia

  • Gast
Re: Walnüsse
« Antwort #25 am: 20.09.07, 20:36 »
Hab`gestern im Brotbackautomat Kartoffelbrot (Fertigmischung) mit "ganzen" Walnußkernen (vom letzten Jahr, aus der Gefriertruhe)- ca. 2 Handvoll auf 500g Mehl - gebacken - schmeckt lecker - vor allem zum Käs - hmmmmmm........


Offline Maria K

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 400
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Walnüsse
« Antwort #26 am: 23.09.07, 10:46 »
Hallo ,

ich habe mir das Nussbacher Walnussbuch bei Weltbild bestellt.Gestern ist es gekommen.
Ich freu mich schon drauf,daraus zu kochen und zu backen.

@Mary, das war ein guter Tipp.

Zur Zeit fallen die Nüsse nicht so sehr-aber beim nächsten Wetterwechsel ;D ;D ;D

Liebe Grüße
Maria

(wo es einige Wanußbäume gibt-und Nachbarn,die nichts anfangen können damit)
« Letzte Änderung: 23.09.07, 16:03 von Maria K »
Gib deinem Leben die Hand
und lass dich überraschen,
welche Wege es mit dir geht

LG  Maria

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 942
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Walnüsse
« Antwort #27 am: 28.01.08, 18:49 »
Walnuss - Dressing

mischen aus 1/8l halbsteif geschlagener Sahne, 1 El Zitronensaft, einer fein gewürfelten
Ananasscheibe, 30g gehackten Walnüssen und 2 El fein gehackter Petersilie. Abschmecken mit
Salz und Zucker.

Lecker zu Rucola, Feldsalat usw.

von Hopfi
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9695
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Rezepte mit Walnüssen
« Antwort #28 am: 29.07.08, 16:38 »
Vor einer Weile stand im Bayer. Landw. Wochenblatt ein Artikel über die Verarbeitung von Grünen Walnüssen.
Hab heuer ausser Likör einen Versuch gestartet, sie mit viel Gewürzen und süss-sauer eingelegt.
Die grünen Nüsse müssen angeblich 6 Monate ziehen.
Würd mich interessieren, macht jemand von euch diese grünen Walnüsse?
Herzliche Grüsse
maria

Mathilde

  • Gast
Re: Rezepte mit Walnüssen
« Antwort #29 am: 12.12.08, 12:16 »
Hallo,

könnt Ihr mir mal einen guten Tipp geben wie Ihr die Walnüsse reibt? Bis jetzt habe ich immer geriebene Mandeln oder Haselnüsse gekauft aber die vielen Walnüsse lassen sich wunderbar zu Walnussplätzchen verbacken (1 Ladung schon aufgegessen) Ich hatte die ganzen geknackten Walnüsse in den Quick Chef gemacht und zerkleinert aber für diese Plätzchen hat mich das Ergebnis nicht begeistert.

LG Mathilde