Autor Thema: Strudelrezepte  (Gelesen 16706 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4133
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strudelrezepte
« Antwort #15 am: 27.10.16, 09:35 »
Frega ich suche das Rezept heute Abend raus. Sollte ich es vergessen schick mir bitte den Holzhammer (PM)  ;D
Eine Reine ist eine viereckige Form z.B. aus Metall (weiß gar nicht wie ich grad auf das schmale Brett gekommen bin, die Reine mit "a" zu schreiben  ::). Ich weiß nicht, wie man da sonst zu sagt. Ich hab eine große 30x40cm und eine kleine 20x30 cm.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gini

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strudelrezepte
« Antwort #16 am: 27.10.16, 14:10 »
Kasserolle kann man zur Reine auch sagen. Oder einfach tiefes Backblech. ;)
Es grüßt Euch alle
                           gini

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9695
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Strudelrezepte
« Antwort #17 am: 27.10.16, 14:46 »
Ich mach den Strudelteig vom Thermomixgrundkochbuch und gleich immer 3- 5 fache Menge, macht zwar etwas mehr Arbeit, backe ihn fast fertig und friere ihn ein.Ich schätze es sehr, wenn keine Zeit zum Kochen ist, ein Griff in die Kühltruhe und nur noch kurz aufbacken, dass der Apfelstrudel warm wird. Man schmeckt überhaupt nicht, dass der aus der Kühltruhe kommt.

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 571
Re: Strudelrezepte
« Antwort #18 am: 27.10.16, 17:04 »
 bin auch so eine, die gerne auf Vorrat backt und kocht, nur mir fehlt oft der Platz in der
Gefriertruhe. Als ich ins Altenteil zog wurde mur angeraten, ein kleiner Gefrierschrank
reicht. Doch das wollte ich überhaupt nicht und so steht eine meiner  Truhen (die war noch
neuwertig) im Flur, Tischdecke darüber so fällt es nicht sonderlich auf und ich habe kurze Wege.
Mary, ich geb dir Recht, wie gut so ein schnell gezauberter Apfelstrudel schmeckt und vor allem
man hat immer was parat.
Ich wünsche mir eine kleine zweite Gefriertruhe für diese Sachen, aber für ein zwei Personen Haushalt
sollte eine reichen. Entschuldigung bin vom Thema abgekommen. lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9695
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Strudelrezepte
« Antwort #19 am: 27.10.16, 17:36 »
@Lisa,
ich finde, dass der Apfelstrudel von allen Mehlspeisen am Besten zum Einfrieren taugt.
Er gehört zwar zum Zeitluxusessen, deshalb mache ich gleich mehr davon und ab in die Truhe.
Angeblich ist man nur dann eine gute Hausfrau, wenn der Strudelteig so dünn ist, dass man eine Zeitung, die drunter legen würde, lesen kann.
Ich muss zugeben, seit dem Thermomix und dem Strudelrezept aus diesem Grundkochbuch mache ich Apfelstrudel öfter.
Du hast schon recht, dass die Kapazität der Truhe meist zu klein ist, aber für Strudel muss einfach Platz in der Truhe gefunden  werden. Der Gekaufte schmeckt mir leider nicht.

Mache die Brachialmethode, zuerst ein wenig ziehen und dann mit dem Nudelholz auswalgen, ich mag den Teig nicht zum Zeitungslesen dünn, mit zerlassener Butter bestreichen, eine Mischung aus gehobelten Äpfeln, Zucker, Zimt oder Lebkuchengewürz, Rosinen und Semmelbrösel auf den Strudelteig, ein paar Löffel saure Sahne verteilen, dann aufrollen und in die Reine oder tiefes Backblech, mit zerlassener Butter bestreichen und nach der halben Backzeit mit Milch aufgiessen und fertig backen.
Wenn er lauwarm ist, ein Vanilleeis dazu,  :-* :-* :-*
 

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 978
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Strudelrezepte
« Antwort #20 am: 27.10.16, 20:13 »
hallo pauline
danke für die info. danke dir schon fèurs rezept. kann auch in den nächsten tagen sein. bitte nur kein stress
frega
Frega ich suche das Rezept heute Abend raus. Sollte ich es vergessen schick mir bitte den Holzhammer (PM)  ;D
Eine Reine ist eine viereckige Form z.B. aus Metall (weiß gar nicht wie ich grad auf das schmale Brett gekommen bin, die Reine mit "a" zu schreiben  ::). Ich weiß nicht, wie man da sonst zu sagt. Ich hab eine große 30x40cm und eine kleine 20x30 cm.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4133
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strudelrezepte
« Antwort #21 am: 27.10.16, 21:16 »
Apfelstrudel:

Teig: 250g Mehl, 1 Ei, 3El Öl, 1 Prise Salz

Füllung:
50g Rosinen in Rum eingeweicht
700g Äpfel
1 unbehandelte Zitrone + Schalenabrieb
70g Zucker
1TL Zimtpulver
200g saure Sahne
ca. 80g Semmelbrösel in Butter geröstet
50g Mandeln oder Nüsse grob gemahlen und trocken angeröstet

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken, 2 EL Öl und das Salz hineingeben. Vom Rand her die Zutaten mischen und zu einem glatten Teig kneten, dabei nach und nach ca. 100ml warmes Wasser dazuträufeln. Den Teig einige Minuten kräftig durchkneten, bis er elastisch ist. Dazu brauche ich keine Maschine; das geht mit Handwärme am aller besten. Dann zur Kugel formen und mit etwas Öl bestreichen und ca. 30 Min. unter einer angewärmten Schüssel ruhen lassen.

In der Ruhezeit die Füllung vorbereiten. Geschälte Äpfel in feine Stückchen schneiden, Zitrone auspressen und Schale abreiben, beides zu den Äpfeln geben, Zimt und Zucker, Mandeln sowie die abgetropften Rosinen untermischen.

Ein großes Tuch mit Mehl bestäuben. Die Teigkugel auf das Tuch geben und zuerst etwas ausrollen und dann mit beiden Handrücken unter die Teigdecke fassen und vorsichtig, ohne dass der Teig Löcher bekommt, nach allen Richtungen ausziehen. Die saure Sahne aufstreichen. Die Äpfel gleichmäßig verteilen und die Semmelbrösel darüber streuen. (Ich richte die Menge der Semmelbrösel nach der Saftigkeit der Äpfel).  Den Strudel mit Hilfe des Tuches von der Längsseite her aufrollen.
Eine Reine (Bräter) mit Butter ausstreichen, den Strudel U-förmig hineinlegen und mit 100ml heißer Milch angießen. Die Form in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad geben und den Strudel für ca. 50Min. backen. Dabei immer wieder mit der heißen Milch bepinseln. Die Milch wird während der Backzeit vollständig aufgesogen; evtl. noch etwas nachgießen.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4133
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Strudelrezepte
« Antwort #22 am: 15.10.19, 21:10 »
Ich hab heute gedacht, ich mache ein doppeltes Teigrezept und als Fülle einmal Apfel und einmal Quark mit etwas Apfel. Beim Teigkneten habe ich festgestellt, dass ich mit dem Wasser etwas zu schwungvoll war. Obwohl ich noch etwas Mehl dazu habe, war er doch recht weich. Naja, den ersten ausgezogen, patsch ein Loch drin  >:( >:( >:( Gut, für die Apfelfülle mag es gehen. Dann den zweiten angefangen auszuziehen, noch mehr Löcher drin  >:( >:( >:( >:( >:( Am liebsten hätte ich das Fenster aufgemacht und den Teig auf die Wiese gedonnert  8) Aber macht man ja nicht, Lebensmittel wegwerfen. Also hab ich auf Sparflamme vor mich hingekocht, den Teig kurz noch mal geknetet und dann ausgezogen. Ging natürlich nicht mehr gescheit, aber was soll es. Dem Geschmack tut es keinen Abbruch, aber meiner Ehre. Mein Mann hat gemeint, ich spinne. Der Strudel ist spitze geworden.  :-*
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten