Autor Thema: Diabetiker: Nachtische und Desserts...  (Gelesen 5550 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ingrid2Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1131
  • Geschlecht: Weiblich
Diabetiker: Nachtische und Desserts...
« am: 04.08.08, 19:19 »
Hallo,
ich hätt da mal ne Frage zu Nachtischen für Diabetiker:

Kann ich ein "normales" Nachtischrezept so ändern, daß es auch für Diabetiker passt? Was muß ich denn dabei beachten?

Vielen Dank
Ingrid

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21281
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Diabetiker: Nachtische und Desserts...
« Antwort #1 am: 04.08.08, 19:23 »
Hallo Ingrid,

kommt drauf an, WAS für ein normales Dessert Du machen willst.

Fruchtzucker z.b. hat eine wesentlich stärkere Süßkraft, du brauchst also weniger davon. In einer Quarkspeise oder einem Flammerie macht das nichts.

In einer kaltgerührten Creme, wo der Zucker auch die Funktion des Stabilisators hat, kann es schon Schwierigkeiten machen und die Eimasse wird evtl. eher zusammenfallen?

Offline Ingrid2Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1131
  • Geschlecht: Weiblich
Diabetiker: Nachtische und Desserts...
« Antwort #2 am: 23.08.08, 19:11 »
Sorry Martina,

entschuldige bitte, daß ich nicht mehr geantwortet habe. Aber mein Rechner hat diese Rubrik nicht mehr gefunden ??? - keine Ahnung was da war.

Es soll also ein ganz gewöhnlicher Nachtisch werden  - Richtung Johgurt, Quark oder so. Mir geht es eigentlich darum, ob nur der Zucker durch Süßstoff ersetzt werden muß oder ob sonst noch etwas beachtet werden muß. Ich hab da echt einfach keine Ahnung. Und find nicht mal im www befriedigende Antworten.

Vielen Dank dir mal.

Ingrid

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1207
  • Geschlecht: Weiblich
Diabetiker: Nachtische und Desserts...
« Antwort #3 am: 24.08.08, 10:26 »
Hallo Annelie!

Genau so haben wir es auf der Diabetikerschulung auch gelernt. Man soll keine speziellen Diabetikerprodukte kaufen, ist alles nur Geldschneiderei.
Ich ess auch alles, nur halt weniger. Bisher fahr ich damit recht gut, meine Langzeitwerte passen.
Liebe Grüße Samira

Offline Ingrid2Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1131
  • Geschlecht: Weiblich
Diabetiker: Nachtische und Desserts...
« Antwort #4 am: 24.08.08, 12:12 »
Hallo,
danke für eure Antworten. Dann werd ich einfach Fruchtzucker nehmen und den entsprechend vorsichtig dosieren.

Es geht um ein Nachtischbuffet für eine größere Gesellschaft und da sollen 2 Nachtische für Diabetiker dabeisein. Es ist halt ausdrücklicher Wunsch des Kunden, da kann ich schlecht sagen - ess halt weniger! ;D Ihr wisst ja - "wer zahlt schafft an"

Viele Grüße Ingrid

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1019
  • Geschlecht: Weiblich
Diabetiker: Nachtische und Desserts...
« Antwort #5 am: 27.08.08, 10:47 »
Hallo,
So wie das Annelie schreibt, kenn ich das auch. SM hat früher für Oma`s Geburtstag auch immer extra einen Diabethikerkuchen gebacken. Die "Zuckerkranken" haben dann alles andere probiert -und nicht zu knapp- nur nicht den Diabethikerkuchen und uns hat er auch nicht geschmeckt. Irgendwann ließ sie es dann bleiben.
Aber wie Ingrid schon schreibt, wer zahlt schafft an. ;)

LG
Nanne

Offline suederhof1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4149
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Diabetiker: Nachtische und Desserts...
« Antwort #6 am: 09.06.17, 17:07 »
Nachspeisen und Dessert probiere ich mit der Süsse.
Angaben aus Rezepten werden erstmal grundsätzlich halbiert (wenns geht)
Selbst meine Familie findet diese Zuckerreduzierung nicht schlimm. :)

LG Barbara