Rund um den Garten > Der Nutzgarten

Kompost/er

(1/4) > >>

LuckyLucy:
Nun habe ich einen kleinen Garten und überlege, selbst zu kompostieren. Aber wie?

Diese Thermokomposter sind mir recht sympathisch, aber machen sie weniger Arbeit als ein "offener" Kompost? Über den findet sich im WWW jede Menge Information, zum Umsetzen z.B.

Kann mir jemand ein wenig Wissen zum Thermokomposter vermitteln? Was ist dort zu tun?
Wirklich nur oben einfüllen und unten das fertige Gold des Gärtners entnehmen?

Morgana:
Ich habe seit Jahren einen Thermokomposter.
Man kann oben jede Menge einfüllen, was unten rauskommt ist von der Menge her eher bescheiden finde ich.
Ursprünglich wurde der nur angeschafft, weil die Müllgebühr bei Eigenkompost billiger war.

Es können keine Tiere dran rumwühlen, man muss ihn nicht umsetzen und es ist alles kompakt verpackt.

Ich habe die Bodenplatte weg gelassen, damit die Bodenlebewesen besser ran kommen.
Unten eine Schicht reifen Kompost rein, dann alles drauf was so anfällt.
Küchen- und Gartenabfälle. Bei mir nicht soviel, weil die Hühner fast alles fressen.
Dafür kommt ab und an mal eine Lage Hühnermist rein.
Dazwischen immer mal wieder eine Lage Kompost schichten oder falls nicht zu kriegen,
Kompostbeschleuniger. Soll helfen dass es schneller geht.
Konnte ich aber bisher nicht feststellen, ich hatte noch nie innerhalb von 8 Wochen Komposterde wie versprochen.
Zwischendrin mal ein bischen Grasschnitt einschichten, aber nicht direkt nach dem Mähen..erst ein bischen antrocknen lassen.
Verfault sonst und stinkt wie Sau. Immer mal wieder ein paar Ästchen einschichten, zwecks Belüftung
Eierschachteln zerrupft oder zerknüllte Zeitung geht auch.
Wobe ich meinen ab und an gießen musste, sonst wäre er zu trocken geworden.

Ich hoffe dir ein bischen weiter geholfen zu haben

LunaR:

--- Zitat ---Es können keine Tiere dran rumwühlen, man muss ihn nicht umsetzen und es ist alles kompakt verpackt.

--- Ende Zitat ---

Es empfiehlt sich unten Draht anzubringen oder unter zu legen. Wir hatten das als Wohnung für Hamster oder Ratten.

Morgana:
Danke Luna, guter Tip
Draht unterlegen...habe ich vergessen.
Bis jetzt ist zum Glück noch kein Bewohner drin gewesen, aber wenn wir demnächst den Platz
vom Komposter verlegen kommt auf jeden Fall einer drunter.

LuckyLucy:
Ja! Vielen Dank, Morgana, besonders der Hinweis mit dem Grasschnitt ist sehr hilfreich, denn tatsächlich ist Gras das, was die Biotonne in den Sommermonaten nicht packen wird.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln