Haushalt... > Haushaltstechnik

Saugroboter/automatischer Staubsauger

<< < (2/52) > >>

Enna:
Hallo zusammen,

ich habe meinen letztes Jahr zu Weihnachten von meinem Mann bekommen. Nicht ganz uneigennützig, wie man sagen muss, da eigentlich mein Mann bei uns staubsaugen muss, schließlich mache ich den ganzen Rest (außer Spülen, das wird geteilt).

Wir haben einen iRobot Roomba 581 und ich bin zufrieden mit ihm. Genau wie Su sauge ich die Ecken alle paar Wochen nach, mein Robot muss alles saugen: Teppich, Fliesen und Laminat. Der holt erstaunlich viel Staub aus dem Teppich (der sich nicht auflöst oder ähnliches ;)). Alles was man machen muss ist den Staubtank lehren und die Bürsten reinigen.

Wir haben zwei Katzen und die verlieren Haare für 10, das schafft der Kleine auch. Er erkennt Möbel, fährt komplett um Stuhlbeine und klettert auch auf das Bodenbrett meines Kratzbaums und saugt dort (allerdings ist das für den Sauger etwas eng :)). Wenn man sehr empfindliche Möbel hat kann man den weichen Teil eines selbstklebenden Klettbandes am Schild über oder unter den Sensoren anbringen, das schont den Staubsauer und die Möbel, es ist aber kein muss. Meiner fährt bisher ohne (wird aber noch gepolstert).

Du kannst einen Wochenrythmus einprogrammieren, dann saugt er los, wenn ihr z.B. arbeiten seid und findet nach dem Saugen auch wieder zur Ladestation zurück. Meiner hat sich auch schon mal verklemmt, aber das passiert nur äußerst selten (an der Küchenheizung). Er ist leiser als ein normaler Staubsauger. Meine Katze hat sich auch schon draufgesetzt (Die setzten sich auf alles, was am Boden liegt, vielleicht versprechen die sich einen warmen Popo davon.) und den Staubsauger gestartet, die hat einen Schreck bekommen. Jetzt lässt sie sich sogar fast anfahren, schließlich bremst das Ding vor Hindernissen. Leichte Sachen könnten aber auch schon mal verschoben werden (leerer Pappkarton z.B.).

Also wir sind sehr zufrieden und ich kann saugen und gleichzeitig wischen. Man braucht keine Beutel mehr und wenn z.B. ein Ohrring aufgesaugt wurde braucht man nicht lange suchen. Die Filter lassen sich mit dem Kompressor gut frei pusten, wenn es denn nötig wird. Auch den Staubbehälter mit dem kleinen Ventilator habe ich so schon mal saubergemacht.

Ist der Sauger defekt, bekommt man wärend der Reparatur ein Leihgerät. Mit den Leuchttürmen kann man Zimmer absperren bzw. er reinigt es erst und wird dann in das nächste Zimmer gelassen. Starke Verschmutzungen erkennt er (dann leuchtet ein blaues Lämpchen) und er kümmert sich erst um diese Stelle und reinigt dann das Zimmer nach Plan weiter. Angeblich fährt er das Zimmer 4 mal komplett ab, ich habe aber nicht mitgezählt ;).

Wie schon erwähnt wurde muss man mit dünnen Kabeln aufpassen, wenn er sich nicht selbst befreien kann stellt er sich ab. Zu Fransen kann ich nichts sagen, da wir keine haben.

Auf YouTube gibt es übrigens auch private Videos, die zeigen wie der Staubsauger arbeitet und sich an Treppen verhält (fällt nicht runter).
Also für mich ist er eine Erleichterung.

LG Enna

klara:
Was kostet denn ein guter in etwa?
LG Klara

roco:
Also wir haben seit heute einen
iRobot Roomba 765
und sind bisher total begeistert!!!!!!!!!

Also für unsere Verhältnisse ist der Auffangbehälter bisschen klein,
ABER, wenn er mal regelmäßig läuft, ist das dann ja nicht mehr so viel!

Auf unseren etwas langhaarigen Teppich um die Couch kommt er nicht hoch,
und auch beim draufsetzen, schafft er es nicht,
ABER eine Ecke muss der Junior (5) ja noch haben,wo er sein Spielzeugs liegen lassen kann  ;)

Vorteil heute:
Die komplette Wohnung wurde gesaugt, incl. Jungenzimmer(14) und Kinder/Ersatzbüro, Elternschlafzimmer,....
man kannmit ihm nämlich auch per Fernbedienung saugen  ;) ;D ::)

Der Türvorlegerteppich unterm Bürostuhl ist sauberer wie zuvor mit dem normalen Staubsauger,
weil der "nur saugt" und der iRobot aber auch noch bürstet!

Den Dreck den er aufgesaugt hat, hätte man ihm garnicht zugetraut! Einfach supi!!

Gekostet hat er als Angebot in der Metro 335,99(n) 399,83 (b) statt 529,00€

War eigentlich nicht geplant, Weihnachtsgeschenke sind schon da,
aber was solls, man gönnt sich ja  sonst nichts,
und da haben wir nun alle was davon,
weil bei uns das Saugen die Aufgabe von Mann, Frau und Kindern ist!


Christel Nolte:
Der den enna genannt hat kostet um 500 €das ist keine Kleinigkeit! Da mss man sich seiner Sache schon sehr sicher sein. Es gibt von dieser Firma aber auch Modelle ab 300 €. Scheint die gleiche Leistung zu bringen, nur ohne Programmierung.

Gitta:
ich habe seit letztes jahr weihnachten einen irobot von roomba und bin bis dato voll
begeistert, das geld ist er voll wert, noch kein akku kaputt, saugt super wöchtenlich ca. 60qm und
ist handlich zu bedienen.
das beste weihnachtsgeschenk, dass ich je bekam.

gitta

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln