Autor Thema: Saugroboter/automatischer Staubsauger  (Gelesen 97832 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Christel Nolte

  • Gast
Saugroboter/automatischer Staubsauger
« am: 20.12.12, 11:54 »
Seit einigen Tagen schwirrt mir so ein Teil im Kopf herum.
Wer hat so ein Gerät, welche Marke und welche Erfahrungen?

Im BT hab ich bisher folgendes gefunden:
von swissbäuerin 13.4.11:
Zitat
Habe mir einen neuen Staubsauger gekauft. So ein Roboter. Nun kann ich surfen und der Staub wird trotzdem gesaugt.  Grin
und
 
Zitat
Vollkommen unbeaufsichtigt würde ich den Saugroboter nicht laufen lassen. Es gibt Räume in denen das putzen gut klappt, aber es gibt Hindernisse mit denen er nicht umgehen kann. Tiefe Möbel in die er sich verklemmt und Teppichfransen an denen er hängenbleibt. Aber du kannst gut nebenher, auch in einem anderen Zimmer, oder Stockwerk, Staub wischen, Fenster putzen, Boden feucht wischen, aufräumen. Dann wen er sich verklemmt hörst du es, dann kannst du ihm einen Schubs geben.  Wink


Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1613
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #1 am: 20.12.12, 13:21 »
hallo erika,
mein bruder hat so einen. leider weiss ich nich welche marke.

jedenfalls lässt er den etwa 3x die woche putzen, bevor er zur arbeit geht. der roboter macht also seine arbeit ganz alleine zu hause. mein bruder kommt abends von der arbeit - und der ganze fussboden ist sauber... :) ... (wenn man bedenkt, wie schluddrig er früher war... ;D :o 8) )

so ein roboter würde mir auch gefallen, aber mit unseren schwellen im ganzen haus, müsste ich dem wahrscheinlich immer hinterherlaufen...das bringt dann auch nicht viel
liebe grüsse
katrin

So schnell wie möglich,
so langsam wie nötig
Alain Berset

Offline Su

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #2 am: 20.12.12, 15:16 »
Ich würde meinen Staubsauger nicht mehr hergeben. Bin absolut zufrieden mit ihm. Wir haben ihn seit 3 Jahren, iRobot Roomba. Den Akku mussten wir zwar nach 2 Jahren austauschen, aber die Arbeit, die er leistet, ist gut.
Ich lasse ihn einfach jeden Tag in einem anderen Raum spazieren. Alle paar Wochen mal mache ich die Ecken mit dem normalen Staubsauger.
Wenn er sich mal irgendwo aufhängt: Ist ja nicht so schlimm. Er stellt dann selber ab. Wenn ich ihn befreit habe, starte ich ihn wieder und los gehts. Problematisch kann es mit Telefonkabeln und Lautsprecherkabeln werden, wenn sie am Boden liegen. Darauf muss man achten. Auch im Kinderzimmer ist er vermutlich weniger geeignet, wenn da Lego und andere kleine Sachen rumliegen.  Zubehör sind 2 "Leuchttürme", Lichtschranken, die verhindern, dass der Staubsauger in eine "verbotene Zone" fährt, resp. abstürzt. Es soll scheint's auch einen Sensor haben, damit er nicht die Treppe runterstürzt, aber da würde ich ihm nicht 100%ig trauen, lieber die Lichtschranke hinstellen.
Wenn der Raum fertig gereinigt ist, oder der Akku am Ende ist, fährt der Roboter selber zur Ladestation, falls sie sich im gleichen Raum befindet oder er stellt halt einfach ab. Also: Darauf achten, dass man nicht über ihn strauchelt, wenn er irgendwo stehen geblieben ist.
Herzliche Grüsse, Susanne

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2565
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #3 am: 20.12.12, 21:59 »
Da hab ich eine Geschichte dazu ;D ;D ;D.
Eine Bekannte hat auch so ein Teil neu. Ausserdem leben da noch zwei Katzen im Haushalt.Also besagter neuer Roboter läuft alleine im Oberen Stockwerk....irgendwann riecht´s dann verdächtig im Haus ??? ::).Das nachschauen hat ergeben:die Katzen haben vor lauter Angst was hinterlassen u. der Roboter hat´s fein säuberlich verteil, oder aufgesaugt?
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #4 am: 21.12.12, 05:01 »
Ach, im April 2011 war dass. Gut das du mich daran erinnerst. Gott wie die Zeit vergeht.

Also mein Roboter war so eine Billigmarke und hat nicht lange seinen Dienst getan. Ich habe dann noch ein Ersatzgerät erhalten, dieses hat etwas länger gearbeitet, aber so nach gefühlten 3 Monaten wieder das Gleiche.

Es muss sich um ein Akkuaufladeproblem gehandelt haben.

« Letzte Änderung: 21.12.12, 05:03 von SwissBäuerin »

Offline Enna

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 191
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #5 am: 21.12.12, 12:08 »
Hallo zusammen,

ich habe meinen letztes Jahr zu Weihnachten von meinem Mann bekommen. Nicht ganz uneigennützig, wie man sagen muss, da eigentlich mein Mann bei uns staubsaugen muss, schließlich mache ich den ganzen Rest (außer Spülen, das wird geteilt).

Wir haben einen iRobot Roomba 581 und ich bin zufrieden mit ihm. Genau wie Su sauge ich die Ecken alle paar Wochen nach, mein Robot muss alles saugen: Teppich, Fliesen und Laminat. Der holt erstaunlich viel Staub aus dem Teppich (der sich nicht auflöst oder ähnliches ;)). Alles was man machen muss ist den Staubtank lehren und die Bürsten reinigen.

Wir haben zwei Katzen und die verlieren Haare für 10, das schafft der Kleine auch. Er erkennt Möbel, fährt komplett um Stuhlbeine und klettert auch auf das Bodenbrett meines Kratzbaums und saugt dort (allerdings ist das für den Sauger etwas eng :)). Wenn man sehr empfindliche Möbel hat kann man den weichen Teil eines selbstklebenden Klettbandes am Schild über oder unter den Sensoren anbringen, das schont den Staubsauer und die Möbel, es ist aber kein muss. Meiner fährt bisher ohne (wird aber noch gepolstert).

Du kannst einen Wochenrythmus einprogrammieren, dann saugt er los, wenn ihr z.B. arbeiten seid und findet nach dem Saugen auch wieder zur Ladestation zurück. Meiner hat sich auch schon mal verklemmt, aber das passiert nur äußerst selten (an der Küchenheizung). Er ist leiser als ein normaler Staubsauger. Meine Katze hat sich auch schon draufgesetzt (Die setzten sich auf alles, was am Boden liegt, vielleicht versprechen die sich einen warmen Popo davon.) und den Staubsauger gestartet, die hat einen Schreck bekommen. Jetzt lässt sie sich sogar fast anfahren, schließlich bremst das Ding vor Hindernissen. Leichte Sachen könnten aber auch schon mal verschoben werden (leerer Pappkarton z.B.).

Also wir sind sehr zufrieden und ich kann saugen und gleichzeitig wischen. Man braucht keine Beutel mehr und wenn z.B. ein Ohrring aufgesaugt wurde braucht man nicht lange suchen. Die Filter lassen sich mit dem Kompressor gut frei pusten, wenn es denn nötig wird. Auch den Staubbehälter mit dem kleinen Ventilator habe ich so schon mal saubergemacht.

Ist der Sauger defekt, bekommt man wärend der Reparatur ein Leihgerät. Mit den Leuchttürmen kann man Zimmer absperren bzw. er reinigt es erst und wird dann in das nächste Zimmer gelassen. Starke Verschmutzungen erkennt er (dann leuchtet ein blaues Lämpchen) und er kümmert sich erst um diese Stelle und reinigt dann das Zimmer nach Plan weiter. Angeblich fährt er das Zimmer 4 mal komplett ab, ich habe aber nicht mitgezählt ;).

Wie schon erwähnt wurde muss man mit dünnen Kabeln aufpassen, wenn er sich nicht selbst befreien kann stellt er sich ab. Zu Fransen kann ich nichts sagen, da wir keine haben.

Auf YouTube gibt es übrigens auch private Videos, die zeigen wie der Staubsauger arbeitet und sich an Treppen verhält (fällt nicht runter).
Also für mich ist er eine Erleichterung.

LG Enna

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2565
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #6 am: 21.12.12, 21:04 »
Was kostet denn ein guter in etwa?
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline roco

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 373
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #7 am: 21.12.12, 21:47 »
Also wir haben seit heute einen
iRobot Roomba 765
und sind bisher total begeistert!!!!!!!!!

Also für unsere Verhältnisse ist der Auffangbehälter bisschen klein,
ABER, wenn er mal regelmäßig läuft, ist das dann ja nicht mehr so viel!

Auf unseren etwas langhaarigen Teppich um die Couch kommt er nicht hoch,
und auch beim draufsetzen, schafft er es nicht,
ABER eine Ecke muss der Junior (5) ja noch haben,wo er sein Spielzeugs liegen lassen kann  ;)

Vorteil heute:
Die komplette Wohnung wurde gesaugt, incl. Jungenzimmer(14) und Kinder/Ersatzbüro, Elternschlafzimmer,....
man kannmit ihm nämlich auch per Fernbedienung saugen  ;) ;D ::)

Der Türvorlegerteppich unterm Bürostuhl ist sauberer wie zuvor mit dem normalen Staubsauger,
weil der "nur saugt" und der iRobot aber auch noch bürstet!

Den Dreck den er aufgesaugt hat, hätte man ihm garnicht zugetraut! Einfach supi!!

Gekostet hat er als Angebot in der Metro 335,99(n) 399,83 (b) statt 529,00€

War eigentlich nicht geplant, Weihnachtsgeschenke sind schon da,
aber was solls, man gönnt sich ja  sonst nichts,
und da haben wir nun alle was davon,
weil bei uns das Saugen die Aufgabe von Mann, Frau und Kindern ist!


LG
roco

Christel Nolte

  • Gast
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #8 am: 21.12.12, 22:09 »
Der den enna genannt hat kostet um 500 €das ist keine Kleinigkeit! Da mss man sich seiner Sache schon sehr sicher sein. Es gibt von dieser Firma aber auch Modelle ab 300 €. Scheint die gleiche Leistung zu bringen, nur ohne Programmierung.

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 725
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #9 am: 23.12.12, 21:35 »
ich habe seit letztes jahr weihnachten einen irobot von roomba und bin bis dato voll
begeistert, das geld ist er voll wert, noch kein akku kaputt, saugt super wöchtenlich ca. 60qm und
ist handlich zu bedienen.
das beste weihnachtsgeschenk, dass ich je bekam.

gitta
Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1277
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #10 am: 23.12.12, 22:13 »
Hallo Gitta,

glaubst du so ein Ding könnte bei mir täglich auch so etwa 60 qm Fliesenboden  sauberhalten??
Ich denke halt ich hab ein etwas größeres "Dreckaufkommen" als etwa in einen normalen Haushalt!
Dieses Teil würde ich gerne mal bei der Arbeit beobachten, wie ist das mit Legosteinen und anderen diversenKleinigkeiten??
Wie schaut es mit den Ecken in den Räumen aus werden die auch gesäubert?

Wäre ein Traum wenn die wirklich so wie in der Werbung funktionieren würden!

Lieber Gruß in die Oberpfalz
Maria

Offline Enna

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 191
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #11 am: 25.12.12, 19:57 »
Also zum Preis nochmal, den roomba 581 bekommt man ab 394 €. Also wenn man einfach nur den Namen googelt.
Den Preis den roco nennt ist schon sehr günstig für den 700er. Billig sind die Sauger leider nicht, aber diese Firma produziert wohl am längsten Saugroboter (mein Mann hat damals erst sehr lange recherchiert).

Das ist wie die Entscheidung für einen Thermomix: es spart Zeit, ist aber nicht notwendig ;)

Maria, die Ecken werden mit einer Bürste ausgebürstet, die seitlich unter dem Säuger heraus schaut. Dadurch wird der Dreck unter den Sauger gebürstet und aufgenommen. Legosteine wird der Sauger wegschieben. Mein Sauger schafft mit einer Akkuladung 80 qm, wenn der Akku leer ist wird wieder die Ladestation angefahren.

Weihnachtliche Grüße

Enna

Offline roco

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 373
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #12 am: 25.12.12, 22:28 »
Also ich weiß ja nicht, ob ich das hier schreiben darf,
oder ob zu viel Werbung ist?? Dann bitte benachrichtigen, oder löschen,
aber ich halte immer das Metro-Prospekt in den Augen.
http://www.metro24.de/pages/DE/Werbung/Aktuelle_Werbung
Haben da auch schon unser Videoüberwachungssystem für die Ställe, 150€ billiger bekommen!
Auch die Oktoberfest-Wochen mit 30% lohnen sich!

zum Saugroboter:
Ich bin zwar noch Neuling, hab ihn erst knapp eine Woche,
aber bei uns läuft er auf ~70qm Holz/Fliesenboden täglich,
da bei uns das Schmutzaufkommen, doch auch schon erheblich ist.
(ständig benutzer (Hinter)-Eingang geht über Heubühne)
Er ist auf 10 Uhr täglich programmiert, dann wenn nämlich der Letzte auch draußen ist!
Der macht die Küchenstühle hoch, und das wars.
Sonntags läuft er um 7 Uhr,
damit sauber ist, wenn wir zum Frühstück rein kommen,.....
Er käme zwar um die Stuhlbeine rum, aber so ist grad am wichtigsten Bereich
(5-jähriges Krümelmonster) tiptop-sauber!
Wir sind immer noch baff, wo er so viel Dreck und Staub her holt, da er ja täglich saugt?!?

das haben wir damals gesehen, und finden aber dass "unserer" viel besser abschneidet, wie alle im TV getesteten:
 youtube.com/watch?v=gjUdHblp0ns

Das mit den Legosteinen,...
ich würd ihm zutrauen, dass er sie aufsaugt,
aber wenn auch, sieht man sie beim Behälter leeren wieder!

Was ich mittlerweile beim noch größeren (780) gesehen habe sind 2 weitere "Leuchttürme",
die ihn auch in entlegene Räume locken.
Ich handhabe das nun halt so,
dass ich ihn eben ab und an im Vorraum oder Schlafzimmer etc "einsperre", dann klappts auch!
« Letzte Änderung: 15.04.13, 09:31 von martina »
LG
roco

Offline inga

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 200
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #13 am: 26.12.12, 11:51 »
Nachdem ich gelesen hab,daß doch so mancher Haushalt so ein Teil in Gebrauch hat,bin ich tatsächlich am Überlegen.
Mal schaun,was die Zeit mit sich bringt.

LG milli

Hej milli,
mir geht es genauso....und auf 150 m² Fliesen kann sich so ein Teil sicher ausleben...ich habe schon einen Hinweis für mein nächstes Weihnachtsgeschenk ganz nebenbei bei meiner Familie abgegeben ;-)

**
Inga

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Saugroboter/automatischer Staubsauger
« Antwort #14 am: 26.12.12, 15:49 »
Hallo
der von Tchibo ist ja im Preis wahnsinnig günstig. Aber wenn da steht, für harte Fussböden kann der dann auch Schmutzfangmatten saugen? Wenn ja, wüsste ich wofür ich mein Weihnachtsgeld ausgebe.

LG Gina