Autor Thema: vögel füttern  (Gelesen 57482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #120 am: 17.01.21, 18:09 »
Amseln sind bei mir massenhaft.  Hecken haben wir auch genügend in der Gegend
Samt allen Früchten dran. Der Specht wohnt ein paar Bäume weiter ;D
Der Kerle nervt manchmal ein bischen wenn er an Sachen geht die er lieber lassen sollte.
Letztes Jahr hatte ich einen Grünspecht hier. Den habe ich aber nicht mehr gesehen.

Hier jagen mehrere Sperber. Wenn der mal wieder zugeschlagen hat ist tagelang flaute am Futterhaus

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 702
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: vögel füttern
« Antwort #121 am: 17.01.21, 18:36 »
hallo, wir haben auch viele amseln seitdem ich die verschrumpelten alten äpfel ihnen täglich füttere.
ich mag diese vögel gerne, sowie auch alle anderen wildvögel aus der region. der apfelvorrat wird
dadurch täglich kleiner, muß mir noch welche zurück halten, die frage dann, was füttere ich  den
amseln, wildfrüchte haben wir keine. die meisen bekommen sonnenblumen und selbst gemachtes
fettfutter, alte nüsse holt sich der specht und eichelhäher. welche guten geruchssinn diese vögelchen
haben, kaum ist futter da, gehts rund am futterhaus. sperber und falken haben wir auch - genügend -
leider, normalerweise heisst es, die holen sich nur die kranken und schwachen, aber das stimmt nicht.
besonders die jungvögel werden von den raubvögeln erlegt. hatten schon jahre, da blieb das vogelhaus
leer, wei diese räuber tägl. mehrmals singvögel jagden, und diese dann vor lauter furcht das futterhaus
mieden, ich finde die raubvögel werden immer mehr, schade um unsere schönen singvögel.
lg imke
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1200
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #122 am: 17.01.21, 19:29 »
Hier mischen sich schöne gelbe Vögel unter die Spatzen,
sind gleich groß. Weiß jemand wie die heißen?

Ansonsten kreisen hier die Rotmilane, Falken haben sich
im Sommer in unserem Vogelkasten vermehrt und
Amseln haben wir auch einige.
Viele Grüße

Tilly

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1205
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #123 am: 17.01.21, 19:36 »
Wir haben seit gestern ein Vogelhaus, haben viele Jahre keines mehr gehabt. Es steht draußen auf einem kleinen Gartentisch, rundherum ein paar übrig gebliebene Tannenzweige. Jetzt bin ich mal gespannt, wann die ersten Vögel das Futterhaus entdecken, ich kann es vom Küchenfenster aus beobachten.

Morgen werde ich auch mal einen alten Apfel außerhalb vom Vogelhaus hinlegen. Vielleicht lockt die Farbe vom Apfel die ersten Vögel an.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #124 am: 17.01.21, 19:43 »
Tilly, könnten es vielleicht Grünfinken sein? Gabs bei uns vor einigen Jahren sehr viel.
Jetzt sind aber kaum noch welche zu sehen.

Wir haben fast mehr Amseln als Spatzen.
Morgens wenn ich aus dem Fenster schaue hüpft schon immer eine Amsel vor der Türe rum.
Die beobachte ich gerne. Die geht immer die gleichen Wege ab. Scheinbar gibts da was für sie.

Auf Äpfel sind die Amseln richtig scharf, Ich habe einige am Baum gelassen und seit die weg sind,
leg ich immer welche unter dem Vogelhaus aus.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7215
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #125 am: 17.01.21, 19:48 »
Hier mischen sich schöne gelbe Vögel unter die Spatzen,
sind gleich groß. Weiß jemand wie die heißen?


Birken-/Erlenzeisig oder Girlitz? Goldammer ginge eventuell auch noch, aber das ist eher ein Feldvogel.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1200
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #126 am: 18.01.21, 09:48 »
Tilly, könnten es vielleicht Grünfinken sein? Gabs bei uns vor einigen Jahren sehr viel.
Jetzt sind aber kaum noch welche zu sehen.
Morgana, Grünfinken kann ich ausschließen, die sind schon sehr gelb,
das fällt von Weitem schon auf.
Viele Grüße

Tilly

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1200
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #127 am: 18.01.21, 09:57 »
Hier mischen sich schöne gelbe Vögel unter die Spatzen,
sind gleich groß. Weiß jemand wie die heißen?


Birken-/Erlenzeisig oder Girlitz? Goldammer ginge eventuell auch noch, aber das ist eher ein Feldvogel.
cara, wir sind hier auf dem freien Feld, es können gut Goldammern sein, ich hab mal Wikipedia befragt.
Aber auch der Girlitz hat ein überwiegend gelbes Gefieder, kann es also auch sein.
Irgendwo  ??? hab ich ein Vogelbuch, das muss ich mal hervorkramen.
Viele Grüße

Tilly

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20629
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: vögel füttern
« Antwort #128 am: 18.01.21, 10:12 »
Mein Vater hatte sein Vogelbuch immer griffbereit liegen. Und er hat sich tierisch gefreut, als wir ihm zu Weihnachten mal ein kleines, jackentaschentaugliches Fernglas zum Beobachten der Vögel geschenkt haben.

Mein Vater ist jetzt schon 5 Jahre tot, aber das Glas und Vogelkundebuch liegen immer noch griffbereit im Regal neben dem Küchentisch, damit man jederzeit gucken kann, was los ist.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1503
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: vögel füttern
« Antwort #129 am: 18.01.21, 22:14 »
Ich habe meine Bestimmungsbücher zwischen meinen Kochbüchern stehen.

Vor der Spüle großes Fenster Richtung Garten und Vogelfutterstation. Wenn ich erst bis ins Wohnzimmer laufen müsste, wäre der Vogel längst weg. So nur ein Griff und ein kleines Fernglas steht auch da.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: vögel füttern
« Antwort #130 am: 18.01.21, 22:29 »
Wir haben zu Weihnachten von der Tochter auf unseren Wunsch ein Futterhaus bekommen. Seit ein paar Tagen steht es, braucht aber noch einige Verbesserungen. Ich noch nicht einen Vogel in der Nähe gesehen.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2508
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #131 am: 24.01.21, 18:57 »
Bei uns hat sich ein junger Kater "eingewanzt", der ist so unglaublich gefräßig....

der hat mir die Tage einen Meisenknödel stibitzt und ist damit weggelaufen :o
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Online sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2106
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #132 am: 25.01.21, 08:34 »
Gestern hat es den ganzen Tag geschneit, heute früh wimmelt es nur so am Futterplatz
Habe gerade 10 Meisen miteinander gezählt 😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2752
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #133 am: 25.01.21, 09:05 »
bei mir war grad mords Gezeter vor dem Wohnzimmerfenster. Da hängt ein kleines Häuschen mit
Erdnusskernen. Etliche Meisen saßen daneben auf dem Wassertank und haben sich lautstark beschwert, dass
da nix gescheites mehr drin ist.
Nachdem ich aufgefüllt habe, ist Ruhe und alle sind am fressen ;D

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2596
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #134 am: 25.01.21, 22:47 »
Hallo,
bei uns in der Gegend sind viele Äpfel von Streuobstwiesen hängen geblieben. Die Vögel bevorzugen wohl dort das ungestörte fressen. Hier im Ort kommt nicht´s an das Futterhäuschen. Ich hab Sonnenblumenköpfe getrocknet. Die werden auch verschmäht. Im Sommer hatte ich mühe die vor den gefrässigen Vögeln zu schützen :-\.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag