Autor Thema: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?  (Gelesen 123863 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reka1200

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 115
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #120 am: 11.03.18, 09:25 »
Ich bekam von meiner Patin eine Armbanduhr und Geld zur Kommunion. Ich hab sie sehr gerne getragen. Leider ist mir das Bändchen gerissen und ich habe sie verloren.  :'(
Neben einem Gotteslob, einer Halskette mit Kreuzanhänger und einem Rosenkranz habe ich noch diverse andere Sachen (Regenschirm, Schminktasche, Kissen usw.) bekommen. Geld war eigentlich bei jedem Geschenk dabei und davon habe ich mir ein Fahrrad gekauft.
Meinem Patenkind habe ich zur Taufe eine Halskette mit einem Schutzengelanhänger gekauft. Darauf habe ich ihren Name gravieren lassen. So eine Kette kann man aber auch noch zur Kommunion verschenken. Eine schöne Idee wäre auch ein Bettelarmband, an das man verschiedene Anhänger machen kann. Das kann man dann beliebig erweitern und zum Beispiel am Geburtstag immer mal einen neuen Anhänger schenken.

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1313
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #121 am: 11.03.18, 16:49 »
Bei unserem Patenkind  Mädchen, steht die Kommunion an.
Es wird immer schwieriger etwas zu schenken.
Hat sich gegenüber die Jahre vorher was geändert?

Bin noch am überlegen und habe Gott sei Dank noch etwas Zeit.

Bei einen größeren Geschenk würde ich dies schon mit Kind und Eltern  persönlich absprechen
was tatsächlich gewünscht bzw. gebraucht werden kann.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3592
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #122 am: 11.03.18, 19:28 »
Großartige Geschenke gibt es bei uns nicht. Das ist schon vorher ausgemacht worden.
Johanna liebt Pferde, hab ich in Erfahrung gebracht.
Vielleicht ein Pferdebuch und ein Pferdepuzzle und.......?
Und auch noch was Religiöses.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3383
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #123 am: 04.04.19, 14:34 »
Ich brauche heuer nach längerer Pause wieder mal ein Konfirmationsgeschenk.
Die Konfirmandin ist die Tochter meiner Cousine und wir sind eingeladen.
Nur Geld wollen wir nicht schenken. All zu üppig soll/darf das Geschenk auch nicht
ausfallen. Nun habe ich eine schöne Müslischale und die dazu passende Tasse gekauft.
Ein Geldschein kommt trotzdem noch in die Karte.

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 667
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #124 am: 21.04.19, 17:50 »
Es ist  wohl von Familie zu Familie und von Gegend zu Gegend total unterschiedlich was die Kommuniongeschenke angeht. Die meisten Kinder haben ja heutzutage alles. Also mein Patenkind geht Weißen Sonntag zur Erstkommunion. Er hat schon von der Familie des Vater mehr Verwandte. Aber er hat keine Wünsche geäußert, allerdings ist er sehr sparsam und kauft sich dann öfters etwas, was er möchte. Also ist wohl ein Geldgeschenk willkommen. Aber es sind ja keine so wirklichen Erinnerungen damit verbunden. Deshalb habe ich mir überlegt, nicht mit Karte und inliegendem Geld zu erscheinen, sondern jetzt ein Fotoalbum mit seinen Daten, also personalisiert, zu verschenken und dann das Geld. Die Patin meiner Tochter hat damals eine Uhr für 300 DM geschenkt. Das fand ist sehr viel erst recht vor 30 Jahren.  Was ist denn bei euch so üblich?
« Letzte Änderung: 21.04.19, 19:02 von Irmgard3 »
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6295
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #125 am: 21.04.19, 22:35 »
Hallo Irmgard
meine Nichte wird nächsten Sonntag konfirmiert. Meine Kinder sind beide Paten und wir haben uns für verschiedene Sachen entschieden, die wir zusammen schenken. Sie hat sich eine Kette und eine Uhr ausgesucht, dazu bekommt sie ein Buch und ein Fotobuch, das ich selbst mit Bildern, wenn sie hier auf dem Hof zu Besuch war, gestaltet habe, .
Dazu schenken wir jeder, also mein Sohn mit Familie, meine Tochter mit Partner und mein Mann und ich, ihr eine Veranstaltung. Mein Sohn wird mit ihr mit der Pferdekutsche von Cuxhaven nach Neuwerk fahren. Meine Tochter geht mit ihr in Hagenbecks Zoo in Hamburg und mein Mann und ich wollen mit ihr ein Planetarium besuchen.
Wir schenken pro Familie für ca. 100,-- Euro, wobei man die Veranstaltungen nicht genau rechnen kann. Kommt ja auch darauf an, was verzehrt wird und wieviel der Eintritt kostet.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4265
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #126 am: 22.04.19, 09:47 »
vor Jahren war eine Uhr ein total hochwertiges Geschenk und sehr geschätzt. Heutzutage haben die Kinder alle schon Uhren und Handy.
da ist das Geschenk von gemeinsam verbrachter Zeit fast hochwertiger in meinen Augen. 

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1958
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #127 am: 22.04.19, 10:48 »
Unser Patenkind wünscht sich nur Geld zur Konfirmation.
Wir haben aber noch ein schönes hochwertiges Handtuch mit seinem Namen besticken lassen.

Margret

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4147
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #128 am: 27.05.22, 21:46 »
Ich habe heute völlig überraschend ein Kuchenpäckchen von einer früheren Freundin von mir bekommen. Ihre Tochter hat Konfirmation. Ich habe die Tochter noch nie gesehen. Die wohnen über 100km von uns weg und nun...... Einsteils denke ich mir, die Freundin hat die ganze Zeit sich nicht gemeldet, da schenke ich doch nix. Andererseits..... man fühlt sich doch verpflichtet. Komme mir blöd vor eine Karte zu schreiben und 20 Euro reinzustecken. Oder sollte ich einen Gutschein schenken. Nur von wem? Ich hab keine Idee und vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben. Ist echt schwierig.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #129 am: 27.05.22, 22:49 »
pauline, ich versteh den Zusammenhang nicht... was hat ein Kuchenpäckchen mit einer Konfirmation zu tun?
Was möchte die frühere Freundin?
(Ist das ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass du was schenken sollst? Du wüsstest doch sonst von der Konfirmation nichts, oder?)
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3383
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #130 am: 28.05.22, 07:29 »
Da ist man echt in der Zwickmühle. So ein Kuchenpaket verpflichtet schon ein wenig zu einem Geschenk  :-X
Ein Gutschein von Douglas wäre z.B. für junge Mädchen was. Da gibt es ja überall Filialen wo man ihn einlösen kann.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4116
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #131 am: 28.05.22, 09:40 »
Ich würde mich nicht verpflichtet fühlen, sondern es übergriffig finden.
So nach dem Motto..wir schicken was raus, damit zur Konfimation Geschenke eintrudeln.
Wenn vorher kein Kontakt war, und pauline das Mädel nicht mal kennt.

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1801
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #132 am: 28.05.22, 10:05 »
Wie wär's einfach mit einer Danke-schön-Karte für das Kuchenpaket und und Glückwünsche an die Mutter, dass ihre Tochter jetzt "groß" ist oder so in der Richtung. Mit einem bisschen Smalltalk über alte Zeiten.

Ich würde jedenfalls nix schenken, wenn sie mir persönlich bekannt wäre, wäre es etwas anderes und da finde ich die Idee mit Gutschein von Douglas prima.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 4032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #133 am: 28.05.22, 15:38 »
Ich würde mich einfach über den Kuchen freuen, vielleicht hat die Freundin die Gelegenheit genutzt um einfach mal „Hallo“ zu sagen.

Lade doch im Gegenzug die Freundin mit Tochter mal zum Kaffee ein.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4147
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Geschenke zur Kommunion/Konfirmation?
« Antwort #134 am: 28.05.22, 15:39 »
Danke für Eure Beiträge. Mein Mann hatte gestern gemeint, als die Kinder klein waren, haben sie uns mal besucht. Das wusste ich gar nimmer.. Da könnte die jetzige Konfirmandin vielleicht 2 Jahre alt gewesen sein. Echt keine wirkliche Ahnung.

Wir waren früher befreundet, aber durch Beruf und Heirat ist sie weggezogen und wir hatten immer mal wieder sporadisch Kontakt. Entweder mal zu einem Kaffee getroffen oder zu den Geburtstagen telefoniert. Aber wirklich eng wie früher, als Jugendliche waren wir nimmer befreundet. Das hat sich halt, wie man schon so schön sagt, alles verlaufen.

Naja und nun hat sie halt bei den Verwandten und Bekannten hier im Landkreis Kuchenpäckchen ausgefahren und ich bin auch in den Genuss gekommen.
Elisabeth, ist es bei Euch nicht so? Wenn hier jemand Konfirmation hat, trägt er Kuchen/Krapfen/Wein aus. Man weiß dann schon, wer z.B. heuer in der Nachbarschaft konfirmiert und hat entweder ein Geschenk bereit liegen samt Karte oder man bringt halt noch was vorbei. Aber das kann man vorher abschätzen.
Doch mit dem gestrigen Besuch habe ich in keinster Weise gerechnet, eben weil man die ganze Zeit nix voneinander gehört hat.

Zuerst dachte ich auch, nun muss ich etwas schenken. Aber im Laufe des Tages habe ich viel nachgedacht und werde nur eine Karte schreiben. Ich glaube ich hab gar keine Adresse bei der Hand. War nie dort zu Besuch.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten