Autor Thema: Elektrischer Wasserkocher  (Gelesen 14613 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5968
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #30 am: 14.10.12, 19:56 »
Seltsam! Ich hab wirklich extrem gesucht. Auf das Teil bin ich bei meiner ganzen Recherche nicht gestoßen. Wo hatte sich denn der versteckt.
Aber ich denke, dass ich mit meinem Braun auch ganz gut leben kann. Praktisch finde ich, dass der auf beiden Seiten eine Messskala hat und eine richtig fette große Einfüllöffnung.
Liebe Grüße
Martina

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4138
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #31 am: 14.10.12, 20:54 »
Ja hat meiner auch. Hab unseren erst vorhin genau begutachtet und finde, der ist echt klasse. Hauptsache Du hast einen gefunden.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3653
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #32 am: 27.12.20, 10:20 »
Hallo ihr,

hier wurde ja schon lange nix mehr geschrieben  ;)

Wie zufrieden seid ihr denn mit euren Wasserkochern inzwischen?
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1479
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #33 am: 27.12.20, 11:36 »
Mein Wasserkocher ist wohl mittlerweile auch schon 20 Jahre alt und fast täglich in Betrieb.
"Gefüttert" wird er nur mit gefiltertem Wasser, trotzdem muss er dann und wann mal entkalkt werden.
Was ich besonders an ihm mag: Er hat einen zusätzlichen Filter, der nochmals evtl. Sedimente auffängt.

Eigentlich tut er noch gute Dienste, aber manchmal möchte frau ja auch was Neues.

Wie sind denn Eure Erfahrungen im Vergleich Wasserkocher mit Wasserkessel auf Induktion? Benötigt man mit Induktion überhaupt noch einen Wasserkocher?
LuckyLucy

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5968
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #34 am: 27.12.20, 11:36 »
Hallo Geli,
ich hab inzwischen neuen Elektroherd, da Küche vor 4 Jahren renoviert. Und da ich jetzt Herd mit Induktion hab ist der Wasserkocher nicht mehr erforderlich.
Das geht so schnell! Und mit ein bisserl Hirn kann man den Topf dann gleich weiter verwenden. Gespült wird er dann auch und ich brauch nix extra entkalken.
Der Wasserkocher hat mir immer etwas Platz weg genommen auf der Arbeitsfläche.
Liebe Grüße
Martina

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5968
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #35 am: 27.12.20, 11:38 »
die Antworten haben sich gekreuzt. Aber ich hab damit eben auch alles schon gesagt

Wenn ich z. B. meine Butterformen brühe oder Teewasser aufstelle, dann verwende ich gleich den Topf den ich hinterher für Suppe/ Gemüse oder sonst was benötige. Damit steht nicht extra so ein Teil herum das ich dann auch noch separat reinigen und entkalken müsste

Liebe Grüße
Martina

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4091
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #36 am: 27.12.20, 11:58 »
ich habe einen einfachen Wasserkocher. Reicht mir. Ich habe schon mal mit so einem Kochenheißwasserhahn
geliebäugelt, bin aber schnell wieder davon abgekommen.

Wenn ich meinen Holzofen schüre, habe ich immer einen Topf mit Wasser stehen. Habe ich mir mal so angewöhnt.
Geht aber nur gut, wenn man kalkarmes Wasser hat.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5669
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #37 am: 27.12.20, 12:15 »
Mein eigener hat wohl schon 20 Jahre auf dem Buckel und ich bin immer noch zufrieden. ST har von mir einen geschenkt bekommen, der ist aus Glas und man kann die gewünschte Temperatur einstellen. Außerdem hat er eine sehr breite Öffnung und man kann auch mal ein Babygläschen darin erwärmen. Diese Neuerungen würden mir bei einer Neuanschaffung schon sehr gefallen.

Genauso gut gefällt mir aber auch, was Martina-s geschrieben hat. Unsere Küche ist recht klein und wenn die Stelle für den Wasserkocher frei wird, hat das auch was für sich. Unser Herd ist 27 Jahre alt und wenn er hinüber ist wird es wohl auch einer mit Induktionsplatte werden.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1758
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #38 am: 27.12.20, 12:54 »
Ich hab auch schon seit einigen Jahren einen Wasserkocher, der ist zwar nicht jeden Tag in Betrieb. Jetzt im Winter schon, weil mehr Tee getrunken wird. Zum entkalken gebe ich einen Esslöffel Zitronensäure in den Kocher fülle mit Wasser auf und lass es aufkochen.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3353
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Elektrischer Wasserkocher
« Antwort #39 am: 27.12.20, 15:46 »
Zitat
Und da ich jetzt Herd mit Induktion hab ist der Wasserkocher nicht mehr erforderlich.
Seit ich ein Induktionsfeld habe, benötige ich auch keinen Wasserkocher mehr!
LG
Tina