Familie und Co. > Kleinkindzeit

Säuglingsnahrung

(1/14) > >>

Yishana:
Hallöchen in die Runde,

ich habe lange gesucht, aber zu meiner Frage hier noch nichts gefunden.
Daher fang ich ein neues Thema an.

Mein Sohn ist nun 7 Wochen. Leider hat das mit dem Stillen nicht so geklappt. (Hoffe, dass es beim nächsten Kind schön klappt.) Ich geb ihm nun, nach Aptamil Pre das Milumil Pre. Aber was ist besser?
Was habt ihr für Erfahrungen? Milumil, Aptamil, Humana, Hipp? Pre oder 1er?  ???
Und was hilft am besten gegen Blähungen?  ::)

Lieben Gruß
Yish

Cendrillon:
hallo yish,
erst mal herzlichen glückwunsch zum nachwuchs
ich hatte zwar das glück, meine ersten beiden je (nur) 2 monate stillen zu können. die grosse war aber ein "spuckbaby".
darum habe ich ihr nach den 2 monaten stillen das aptamil ar1 gegeben. es genügte ihr während den nächsten 4 monaten, dann habe ich auf aptamil 3 umgestellt.
ich denke, die unterschiede sind nicht so gross, dass es aber wahrscheinlich das beste ist, wenn du immer dasselbe gibst. d.h. nach pre-milumil, milumil 1 (ausser dein kleiner verträgt es nicht).
alles gute mit deinem kleinen, und mach dir keinen kopf, die flaschennahrung ist heute fast genausogut wie die muttermilch.
(und "spätschäden" gibt das nicht stillen auch nicht. meine brüder und ich wurden alle aus dem fläschen ernährt ;D)
liebe grüsse
katrin

kueken:
Also wir hatten die Humana pre, an die is sie nicht ran. Dann die Bebivita 1er die hat sie supi getrunken, allerdings ist da recht viel Zucker drin (wie angeblich auch bei Hipp & co) allerdings haben sie im Herbst dann die Rezeptur verbessert und seit dem Klumpt sie wie blöd.
Dann haben wir die Babylove ausprobiert. sie fand die anfangs eklig, ist nicht so süß wie die anderen, Hab sie extra mal probiert *g* Die Füttern wir inzwischen und das geht supi :)
Nur Nachts bekommt sie dann ne Milumil Schlaf schön oder Gute ncht oder wie auch immer. Und der Preisunterschied ist ein schöner nebeneffekt :)


Lg küken

christiana:
Moin,
Ich habe gar keine Probleme beim Stillen, aber für den Abendbrei nehme ich Aptamil 1.
Aptamil ist zwar recht teuer wird aber von Hebammen und Co am meisten empfohlen, da es recht neutral schmeckt im Vergleich zu vielen anderen Milchpulvern und wenig Zucker beinhaltet!
Von Folgemilch höher als 1 wird inzwischen abgeraten.
In der Hebammenpraxis bieten sie Beratung bis 6 Monate an und für die Beikosteinführung gibt es dann supi Kurse!
Lieben Gruß Christiana

roco:
Hallo Yish,

erstmals kann man dir ja noch zum Söhnchen gratulieren, 7 Wochen ist ja noch "ganz frisch"  ;)

Unserer ist morgen schon wieder 5 Monate alt, *Wahnsinn*

Zu deiner Frage,

mir hat der Kia Aptamil empfohlen, wäre wohl eins der Besten,
aber ob das so ist, oder er es bezahlt bekommt ??? kann ich nicht sagen 8)
Aber eigentlich vertraue ich ihm!

Jedenfalls kannst Aptamil oder andere Pre gleich wie Muttermilch geben, d.h soviel das Kind will!
Nach 4 Monaten sollte man auf Folgemilch 1 umstellen, da Pre dann nicht mehr ganz mit den Inhaltsstoffen reicht.
Das sollte man aber anscheinend nach den Angaben auf dem Pack geben, da die Babies sonst gerne zu dick werden-

was ich aber allen meinen Kindern gegeben habe, egal welche "Flaschenstärke" ist H.A.
weil da einfach weniger Kuhmilch drin ist,
und wenn in der Familie Allergien sind, ist H.A. von Vorteil.
Und Kuhmilch im ersten Lebensjahr abzuraten!
Ich merk´auch, dass es unserer besser verträgt!

Aber letzendlich ist vielleicht egal, WAS du ihm gibst- nur sollte man bei einem bleiben- und nicht ständig wechseln und ausprobieren

weiter wie Folgemilch 1 werde ich glaub nicht gehen, da wir nun schon die Mittagsflasche durch Karotten etc ersetzen,
das nächste ist dann mal die Nachmittagsflasche durch Obstbrei usw. usw.

Bei Blähungen:
Saab Simplex als Tropfen,  Vier Winde-Öl zum Einreiben, Fenchel-Kümmeltee (kann meiner nicht ausstehen- ich aber auch nicht  ;D)

Viel Erfolg- und Geduld- das wird schon!

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln