Autor Thema: EDEKA-Werbung zum 100. Geburtstag - Schlag ins Gesicht für Bauern  (Gelesen 10092 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5805
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Wir haben das hier in der Reha erzählt,  die meisten haben sich positiv geäußert.  Aber bei uns am Tisch sagte eine Frau, dass der "Normalbürger "  nicht immer teurere Lebensmittel bezahlen könnte.   Schließlich müsste auch der Energiewandel gestemmt werden.
Klar hat sie zum Teil recht und ich weiß dann auch nicht wie ich  argumentieren soll.
Ich habe ihr gesagt, dass die Lebensmittel dann eben aus dem Ausland kommen und nicht zu den Bedingungen von hier. Das ließ sie nicht gelten, auch aus dem Ausland kämen hochwertige Produkte.
LG Gina

 

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Da fragt man sich, wie Bewohner anderer Länder das stemmen?

In Portugal vor 3 Jahren habe ich ja auch extra mal auf die Preise für Lebensmittel auf den Märkten geschaut. Obst und Gemüse lag in unserem Preisniveau, aber die Löhne deutlich niedriger.

Da haben Lebensmittel einfach einen anderen Stellenwert, als bei uns.

Aber wir sollen die Quadratur des Kreises schaffen, billigste Lebensmittel erzeugen bei höchsten Umweltauflagen und Standarts.

Das passt doch einfach nicht zusammen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3784
  • Geschlecht: Weiblich
Für die Werbung brauchste ne Gebrauchsanleitung ,wenn Du verstehen willst wie der Texter sich das gedacht hat.
Mit Essen ist das Essen bei Oldenburg gemeint.
Herzlichst hosta

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3784
  • Geschlecht: Weiblich
Wir haben das hier in der Reha erzählt,  die meisten haben sich positiv geäußert.  Aber bei uns am Tisch sagte eine Frau, dass der "Normalbürger "  nicht immer teurere Lebensmittel bezahlen könnte.   Schließlich müsste auch der Energiewandel gestemmt werden.
Klar hat sie zum Teil recht und ich weiß dann auch nicht wie ich  argumentieren soll.
Ich habe ihr gesagt, dass die Lebensmittel dann eben aus dem Ausland kommen und nicht zu den Bedingungen von hier. Das ließ sie nicht gelten, auch aus dem Ausland kämen hochwertige Produkte.
LG Gina

Im Radio kam auch das Argument mit Hartz 4. Aber die Lebensmittelproduzenten können doch nicht im Gegenzug
bei der Produktion zusetzen.  Und Lebensmittel aus dem Ausland setz ich halt mal mit Deutschland gleich.
Bin ich doch fein raus. Wir in Deutschland  haben dann gutes Gewissen.

Herzlichst hosta

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Weiblich
Wir haben das hier in der Reha erzählt,  die meisten haben sich positiv geäußert.  Aber bei uns am Tisch sagte eine Frau, dass der "Normalbürger "  nicht immer teurere Lebensmittel bezahlen könnte.   Schließlich müsste auch der Energiewandel gestemmt werden.
Das sind dann die selben Leute, die im Lidl argentinisches Rindfleisch zum dreifachen Preis kaufen ...  ::)
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3321
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Zitat
Für die Werbung brauchste ne Gebrauchsanleitung ,wenn Du verstehen willst wie der Texter sich das gedacht hat.
Mit Essen ist das Essen bei Oldenburg gemeint.
Es geht nichts über eine gute Ausrede!
LG
Tina

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Zitat
Für die Werbung brauchste ne Gebrauchsanleitung ,wenn Du verstehen willst wie der Texter sich das gedacht hat.
Mit Essen ist das Essen bei Oldenburg gemeint.
Es geht nichts über eine gute Ausrede!

so seh ich das auch - faule Ausrede
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1826
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Managment von Edeka hat nichts gedacht, sehr schlechte Arbeit gemacht. Ausrede von Walkes ottos Managment ist genau so schlecht, oder noch schlechter.?.
Man gibt dochnicht sein Gesicht für so eine schlechte Kampagne her.
Inga, ich glaube bei einer so dummen Aussage ,wie sich die reha- Kollegen leisten, da kann man sich nur an den Kopf fassen.
Die Kosten für den Klimawandel, Verursacher sind Verbraucher die alles nur billig wollen, genau die die argentinisches Rindfleisch und neuseeländisches Lammfleisch wollen,  die mehrmals im Jahr in den Urlaub fliegen , die billig Klamotten aus dem Ausland brauchen, und die Industrie, das sollen alles wir Bauern dann stemmen ?
Ich fass es nicht.
Ich kann die jungen Landwirte verstehen dass sie auf die Barrikaden gehen.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
….  aber die Denkweise von dieser Frau ist gar nicht so selten.
Außerdem gilt schon lange "jeder ist sich selbst der Nächste"

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1042
  • Geschlecht: Weiblich
Ich war neulich bei einen Bekannten einen Bauern da haben wir so geredet zwecks Arbeiten gehn und so, das man halt fast schon zwei Löhne braucht zum Leben oder so dann meint der ja die Lebensmittel sind ja auch sehr teuer, sag ich drauf das sagst du als Bauer ???meint er Naja wir sollen ja regional einkaufen beim Metzger, Spar(ist in Ösi vergleichbar wie bei euch Edeka) ja und schau was da alles kostet Kilo Schnitzl 10 Euro Rindfleisch bekommst du unter 10 Euro sowieso keins und das ist zum Kochen und wir Bauern was bekommen wir? Da muss ich hinzufügen bei uns in Österreich kosten LBM schon noch etwas mehr als in D. Aber er hatt schon recht vieles schluckt der Handel. Da baut bei uns mal die Molkerei riesige Käserei lager modernst um  ??? ???und wer muss das mitbezahlen wo er Recht hat er recht, aber ich finde auch man soll die Billigstlebensmittel verbieten, das schreit ja nach Massenproduktion wenn man zum Beispiel im Kaufland Schweinefleisch um 1,99 kommt oder ein Hendl um 2,50.Aber naja es wird gekauft weil jemand schon schrieb die Lebensmittel verlieren an Wert und da gehört mal nachgehackt.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Die Lebensmittel werden teilweise tatsächlich zu billig angeboten..............aber bitte daran denken, dass sie trotzdem gute Qualität haben. Auch das "billige" Fleisch ist nach gesetzlichen Standards produziert und hat gute Qualität. Das dürfen wir nicht immer schlecht reden.

Denn wir alle sind auch darauf angewiesen, dass die Menge über die Discounter - billig - verkauft wird. Jeder hat mal ein Tier, dass nicht so ein gute Klassifizierung hat.
Enjoy the little things

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1826
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Ein Geburtstagsgruß der besonderen Art vom Pastor aus Nienhagen.

https://www.facebook.com/407811309265309/posts/2791415227571560/


Die Lebensmittel werden teilweise tatsächlich zu billig angeboten..............aber bitte daran denken, dass sie trotzdem gute Qualität haben. Auch das "billige" Fleisch ist nach gesetzlichen Standards produziert und hat gute Qualität. Das dürfen wir nicht immer schlecht reden.

Denn wir alle sind auch darauf angewiesen, dass die Menge über die Discounter - billig - verkauft wird. Jeder hat mal ein Tier, dass nicht so ein gute Klassifizierung hat.

Da gebe ich Dir teilweise Recht, gammi, nur wenn wir es nicht schlecht reden sollen, dann müssen wir zumindestens das Wort billig durch günstig ersetzen. Billig hat m.E.  ein ganz negativen Beigeschmack, während günstig etwas Positives vermittelt - finde ich jedenfalls.

LG Annette


Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3784
  • Geschlecht: Weiblich
Ein Geburtstagsgruß der besonderen Art vom Pastor aus Nienhagen.

https://www.facebook.com/407811309265309/posts/2791415227571560/


Die Lebensmittel werden teilweise tatsächlich zu billig angeboten..............aber bitte daran denken, dass sie trotzdem gute Qualität haben. Auch das "billige" Fleisch ist nach gesetzlichen Standards produziert und hat gute Qualität. Das dürfen wir nicht immer schlecht reden.

Denn wir alle sind auch darauf angewiesen, dass die Menge über die Discounter - billig - verkauft wird. Jeder hat mal ein Tier, dass nicht so ein gute Klassifizierung hat.

Da gebe ich Dir teilweise Recht, gammi, nur wenn wir es nicht schlecht reden sollen, dann müssen wir zumindestens das Wort billig durch günstig ersetzen. Billig hat m.E.  ein ganz negativen Beigeschmack, während günstig etwas Positives vermittelt - finde ich jedenfalls.

LG Annette


Es ist für mich ganz klar, das es auch günstiges Fleisch, bzw. Lebensmittel gibt., Ich kann nicht alle Qualitäten zum gleichen Preis anbieten. Aber es geht doch auch nicht, um billige Ware im Angebot zu haben, das der Erzeuger nicht die Produktionskosten für die Ware erhält und umsonst arbeitet. Aber alle , die nach dem Erzeuger laufend ihre Kosten erhöhen, wenn es für sie notwendig ist.
Herzlichst hosta