Autor Thema: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)  (Gelesen 27936 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #45 am: 03.04.17, 22:11 »
Inhaltsstoffe spielen keine Rolle, Milchmenge in Litern x 1.02 ergibt kg Milch

Ich habe mir eine Excel-Tabelle gebastelt. Da gebe ich die tägliche Milchmenge in Litern ein und reduziere die verbleibenden Tage. Die max. tägl. Milchmenge für die aktuell verbleibenden 27 Tage wird dann angezeigt 8)
Heute habe ich den Tränkeplan bei den Kälbern wieder angepasst.......es ist noch Luft nach oben ;D

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3358
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #46 am: 04.04.17, 08:58 »
Dank Fütterungsversuch von Junior hatten wir Januar und Februar sehr hohe Inhaltsstoffe und geringere Milchmenge und zusätzlich viele Kälber. Jetzt gerade melken wir weniger Kühe, bei uns ist ausreichend Luft. Es reicht wenn wir im MPR nachschauen, da bei jeder Abholung eine Probe gezogen und ausgewertet wird. Milchfahrer treffe ich selten an.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1801
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #47 am: 11.04.17, 11:33 »
Wir brauchen auch nicht rechnen, es passt, da sich eine Kuh eine Euterentzündung zugelegt hat und eine andere wegen nichttragend und Milchmangel zum Schlachter marschiert.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 966
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #48 am: 11.04.17, 14:49 »
Inhaltsstoffe spielen keine Rolle, Milchmenge in Litern x 1.02 ergibt kg Milch
Soweit bin ich inzwischen auch gekommen :D
Weiss nicht, ausser mir interessiert sich hier irgendwie niemand dafür diese "Schallgrenze" nicht zu brechen. Antrag wurde gestellt und dann passts, oder doch nicht. Ist wohl nicht genug Geld dass man da noch überlegt Tränkemengen anzupassen oder mal eine Woche früher trocken zu stellen  ::)

Offline wolke

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 273
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #49 am: 11.04.17, 15:45 »
 
Zitat
Ist wohl nicht genug Geld dass man da noch überlegt Tränkemengen anzupassen oder mal eine Woche früher trocken zu stellen  ::)

Wir sind auch täglich am nachrechnen. Habe heut nochmal 6 Kühe trockengestellt aber nicht nur eine Woche früher..... Bin schon gespannt ob sich die längere Trockenstehzeit irgendwie (negativ) in der Folgelaktation bemerkbar macht.




Zitatfunkton repariert by Freya
« Letzte Änderung: 30.04.17, 22:42 von Freya »
lg wolke

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 6289
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #50 am: 11.04.17, 15:45 »
Hallo
wir haben in dieser Zeit ganz wenige Abkalbungen und brauchen uns keine Gedanken wg. der Schallgrenze machen. Für uns passt es super.

LG Gina

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #51 am: 11.04.17, 16:13 »
Weiss nicht, ausser mir interessiert sich hier irgendwie niemand dafür diese "Schallgrenze" nicht zu brechen. Antrag wurde gestellt und dann passts, oder doch nicht. Ist wohl nicht genug Geld dass man da noch überlegt Tränkemengen anzupassen oder mal eine Woche früher trocken zu stellen  ::)

Das wären zum Beispiel kostspielige 100 l wenn man deswegen die Leine reißt und dann ein, sagen wir mal, 4 stelliger Euro-Betrag flöten geht.

Offline LuxiaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1047
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #52 am: 11.04.17, 18:15 »
Weiss nicht, ausser mir interessiert sich hier irgendwie niemand dafür diese "Schallgrenze" nicht zu brechen. Antrag wurde gestellt und dann passts, oder doch nicht. Ist wohl nicht genug Geld dass man da noch überlegt Tränkemengen anzupassen oder mal eine Woche früher trocken zu stellen  ::)

Mich stört es nicht, wenn andere überliefern, denn das Geld wird dann auf die, die unter der Ablieferungsmenge geblieben sind aufgeteilt und ich bekomme somit mehr Geld.  ;D
Doof ist es nur für die, die bereits eine Vorauszahlung beantragt haben, denn die müssen diese mit Zinsen zurückzahlen. Ich hoffe doch sehr, dass diese aufpassen und nciht überliefern.

Wir haben keine Probleme drunter zu bleiben und ich freue mich über jeden cent, den es mehr gibt.
Liebe Grüsse

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8662
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #53 am: 30.04.17, 22:50 »
Hallo,
heute war also der letzte Tag. Wie schauts bei Euch aus ??? Wir haben die letzten Wochen viel Milch vertränkt, aber auch weil wir einige Kühe länger als geplant, in die Kanne melken mußten. Zwei Kühe habe ich trockengestellt, die wäremn erst im Juni drangewesen; aber keine Probleme, da wenig Milch. Die letzten Abholungen haben wir aufgeschrieben und die Milchmengen Anfang April habe ich mir nochmal von der Molkrerei
schicken lassen.
Und wenn wir uns nicht verrechnet haben, sind wir 250 bis 300 ltr. unter Vorjahresniveau geblieben. Das war dann eine Punktlandung.

Unser Nachbar, der immer sehr viel hört und weiß (vieles bewahrheitet sich später) hat gesagt, dass es sicherlich mehr gibt als 0,36 Cent, weil so wenige den Antrag gestellt haben. Er sagt aber nicht, woher er das weiß.
Lassen wir uns überraschen.

Erst mal brauchen wir noch die Milchgeldabrechnung von April, dann können wir die letzten 3 Milchzettel einschicken. Ich drück Euch die Daumen, dass es geklappt hat und dass es etwas mehr gibt als 0,,36 Cent. Da kommt schon noch was zusammen ;D Wir alle können ein paar hundert Euro sehr gut gebrauchen. ;D
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #54 am: 01.05.17, 08:10 »
Bei uns schreibt der Sammelwagenfahrer die Milchmenge täglich in einen Kalender. Nach 2 tagen steht sie dann eh in der MPR-App.
Wir sind ohne große Verrenkungen, von der 3 Wöchigen Tränkeplan-Umstellung abgesehen, knapp unter der Vorjahresmenge geblieben.
Aufgrund der relativ geringen Teilnahme von Milcherzeugern wurde schon mit ca. 0,7 ct nach Antragsschluss gerechnet.
Wenn jetzt noch einige herausfallen wird der Betrag ja nicht geringer. Lassen wir uns überraschen.

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2576
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #55 am: 01.05.17, 08:21 »
Ich hab festgestellt, dass wir richtig Glück gehabt haben. Da wir zweitägige Abholung haben und letzes Jahr in den Zeitraum einmal mehr abgeholt worden ist, sind wir auf jeden Fall drunter :)
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline michlbaur

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #56 am: 01.05.17, 08:58 »
Ich hab nicht viel rechnen müssen, wir sind sicher unter der Vorjahresmenge. Jetzt nur noch alles wegschicken und dann überraschen lassen wieviel gezahlt wird.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7673
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #57 am: 01.05.17, 09:24 »
wir wären auch drunter gewesen, aber wir durften ja nicht. :(

Offline karussellandrea

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #58 am: 01.05.17, 10:04 »
Hallo,

wir sind auch drunter. Wir schrieben immer mit, wenn die Liter-Menge vom MPR gekommen ist. Diese "Eurönchen" nehmen wir sehr gerne mit. War ja wirklich kein Aufwand.

Ich kenne auch welche, die um ein paar Liter drüber gekommen sind. Da würde ich mich ärgern.

Karussellandrea

Online Hein

  • Lüneburger Heide
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 158
  • Geschlecht: Männlich
Re: Milchsonderbeihilfeverordnung (MilchSonBeihV)
« Antwort #59 am: 01.05.17, 18:55 »
Was ist mit dem 29.Februar letzten Jahres? Wird da noch ne Tageslieferung weggerechnet?  Fuer uns kein Problem, wir sind sicher drunter.
viele Grüsse     Hein