Autor Thema: Pilze sammeln  (Gelesen 31929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RomyTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pilze sammeln
« Antwort #15 am: 22.08.06, 13:45 »
Ja, mein Sohn behauptet das auch. Weiss auch nicht wo er es her hat. Mir ging es ganuso, hab dann mal genau nachgeschaut und da waren tatsächlich giftige Pilze mit Schwamm aufgeführt  ::)
Mit den Pilzbestimmungsbücher ist das so eine Sache. Ich nehme ab und zu einen Pilz nach Hause den ich nicht kenne. Suche und suche, kann ihn aber dann nicht finden, oder ich bin mir überhaupt nicht sicher ob er es jetzt ist oder nicht. Manchmal gehe ich auch zu Andrea Barblan (ehem. Pilzkontrolleur) und frage ihn, aber immer möchte ich ihn auch nicht stören.
Jost, ein Verwandter aus dem Engadin versucht sie einfach. Er kocht sich den unbekannten Pilz in der Pfanne und wenn er kein Bauchweh bekommt, dann ist er für die Familie frei gegeben  ;D So weiss er immer welcher Pilz giftig ist und welcher nicht, wie sie aber heissen das weiss er auch nicht.
Zu Pilzen mag ich am liebsten Risotto mmmhhh... das ist himmlisch
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2994
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Pilze sammeln
« Antwort #16 am: 22.08.06, 20:55 »
Hi Andrea
 wo gehst du hin, ins Vogtland in Sachsen? Das ist doch gleich bei mir  über ein paar Hügel.Wohin gehst du denn da? Nicht das wir uns mal im Wald treffen und aneinader vorbeilaufen,,grins..
Liebe Grüße Heidi

AndreaNi

  • Gast
Re: Pilze sammeln
« Antwort #17 am: 23.08.06, 08:19 »
Hallo Heidi,

ich fahre in die Auerbacher Richtung. na ja, ich habe meinen Freund dort... Wohnst du im Vogtland?


Liebe Grüße
Andrea

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1264
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pilze sammeln
« Antwort #18 am: 23.08.06, 14:04 »
Hallo Romy,

Maronen haben einen helleren Stiel, eine braune Kappe mit gelbem Schwamm, und wenn du durch das Fleisch schneidest wird es blau.


LG Andrea

... wenns blau wird sind das nicht "Satanspilze"/ " Bitterlinge" / " Gallenröhrlinge" ???...und keine Maronen. Brrr...bitter. werden Maronen   blau. ? Anscheinend

Ah- im Pilzbuch stehts auch so rum....also hat Andrea recht...wußt ich net...bleib bei Steinpilzen. Gallenröhrlinge färben sich rosa- Hexenröhrlinge -  tiefblau... faszinierend. Diese Röhrlinge können die andren Pilzsucherhorden gerne haben  8).
 

« Letzte Änderung: 23.08.06, 14:15 von jägerin »
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2994
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Pilze sammeln
« Antwort #19 am: 23.08.06, 14:23 »
Hallo Andrea
 dann suchst du deine Pilze doch einige Kilometer weiter weg von mir . Ich bin im Dreiländereck von Sachsen -Bayern -Böhmen.
LG Heidi
Liebe Grüße Heidi

AndreaNi

  • Gast
Re: Pilze sammeln
« Antwort #20 am: 24.08.06, 09:57 »
Hallo Heidi,

na, da kommen wir uns wohl nicht in die Quere. Bin mal gespannt, was und wieviel ich finden werde. Bekannte sagten, dass es sehr viele Steinpilze gibt... Morgen werde ich schon einige Stunden im Wald verbringen.

Liebe Grüße
Andrea

Offline Danny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dem Vergangenen: Danke. Dem Kommenden: Ja!
Re: Pilze sammeln
« Antwort #21 am: 28.08.06, 10:37 »
So, da bin ich wieder ... leider  :-\ Wäre gern noch laaaange im Montafon geblieben, die tolle Hütte häten wir unserem Vermieter am liebsten gleich abgekauft und wären ganz da geblieben!
War ein wunderbares, "primitives" ehemaliges Bauernhaus samt Stall (Holzlager), unser "Kühlschrank" war ein Wassertrog vor der Haustür, geheizt haben wir mit einem alten Holzofen in der Wohnküche und es war soooooooo ruhig! Kein TV, kein Radio, kaum Menschen da oben (1300 m über NN und keine Wanderwege in unmittelbarer Umgebung) ... hach, ich hätte heulen können, als wir wieder abfahren mussten!

Pilze haben wir auch gefunden, leider keinen einzigen Pfifferling, dafür aber ein paar Parasol (Riesendinger!) und Steinpilze. Einmal hab ich ein Pilzgericht draus gekocht, den Rest haben wir getrocknet, der füllt jetzt ein 2,5 l-Aromaschutz-Glas in der Speisekammer  :D

Ciao!
Danny (noch immer ein bißchen der "Maisäß" nachtrauernd)
Liebe Grüße
Danny

Auch an Tagen, da Regendunst den Berg verhüllt, bleibt er wunderschön.

Offline Beppa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 707
Re: Pilze sammeln
« Antwort #22 am: 28.08.06, 10:43 »
Nachdem ich eigentlich keine Pilze esse, aber wir am WE statt Gassi zu gehen alle Hundebesitzer im Wald rumgestöbert sind und es letzte Nacht gut geregnet hat, werde ich wohl heute doch mal gezielt gehen. Mich hat das Pilzfieber erwischt.  ;D

Offline RomyTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pilze sammeln
« Antwort #23 am: 28.08.06, 10:59 »
Hallo Danny
So ein Maiensäss kann ich dir auch bieten  :D wir haben sogar zwei. Aber das eine ist nur Stall.
Göga war am Samstag holzen und hat auch wieder 11 Steinpilze gefunden. Unser Nachbar hat absolutes Pilzsammelverbot von seiner Frau aufgebrummt bekommen. Er hat ihr letzthin 30 Steinpilze nach Hause gebracht. Psssst... das waren mehr als 2 Kg  ;D
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte

Offline Danny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dem Vergangenen: Danke. Dem Kommenden: Ja!
Re: Pilze sammeln
« Antwort #24 am: 28.08.06, 12:01 »
Hallo Romy,

Das glaub ich gern, dass das mehr als 2 kg waren - auch noch im getrockneten Zustand  ;)
Bei uns waren es insgesamt (also die ganze Woche) 5 oder 6 Parasol und vielleicht 15 Steinpilze (großteils kleine, die großen waren meist schon arg wurmig).

Aber auch bei diesen eher geringen Mengen hat die Maisäß ausgesehen wie ein Hexenhäuschen, vor allem über dem Ofen war alles voller kleingeschnittener Pilze, teilweise auf Rosten augelegt, teilweise (als kein Platz mehr frei war) auf Bindfäden aufgefädelt. Hab leider vergessen, ein Foto zu machen, war sehr"stilvoll"  ;D

Ciao!

Danny
Liebe Grüße
Danny

Auch an Tagen, da Regendunst den Berg verhüllt, bleibt er wunderschön.

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 966
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pilze sammeln
« Antwort #25 am: 28.08.06, 14:53 »
Ich würde ja auch gerne mal Pilze sammeln, wenn ich sie kennen würde ::)

Gestern im Wald war alles voll, nur ich habe keinen einzigen gekannt. Besonders Steinpilze liebe ich. Aber die Angst, einen giftigen zuzubereiten, ist einfach zu groß  :o
Viele Grüße
Susanna

Offline Danny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 321
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dem Vergangenen: Danke. Dem Kommenden: Ja!
Re: Pilze sammeln
« Antwort #26 am: 28.08.06, 15:03 »
Bei Steinpilzen kann man aber nicht wirklich viel falsch machen, die erkennst du sogar am Geruch.
Und die einzigen (glaub ich) Röhrenpilze, die wirklich giftig sind (also nicht bloß ungenießbar sondern wirklich giftig), sind Satanspilze, die kannst du auf jeden Fall von Steinpilzen unterscheiden!

Bei Lamellenpilzen bin ich auch recht vorsichtig, aber bei Röhrenpilzen kann man nicht allzu viel falsch machen, ebenso wie bei Morcheln/Lorcheln, da gibt es auch nur zwei Arten, die man meiden muss, alle anderen sind essbar (hab ich bisher aber selbst noch nicht gesammelt, weil es hier kaum welche gibt und wenn, sind es nur Stinkmorcheln *wurgs*)

Ciao!
Danny
Liebe Grüße
Danny

Auch an Tagen, da Regendunst den Berg verhüllt, bleibt er wunderschön.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9695
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Pilze sammeln
« Antwort #27 am: 28.08.06, 16:13 »
Hallo Susanna,
geht mir ähnlich, Steinpilze, Maronen kenne ich- die gibts bei uns nicht, ebenso keine Pfifferlinge, Wiesenchampignon habe ich auch noch keinen gesehen-
deshalb leiste ich mir immer wieder von Zeit zu Zeit Zuchtpilze, ist natürlich mit dem Sammlerglück draussen nicht zu vergleichen, aber wenigstens frisch in den Topf.
Bei Pilzen und Beeren sammeln scheint das Urgen der Sammlerin heraus zu kommen.
Ich bin wirklich kein neidischer Mensch- aber von eurem Pilzsegen kann ich nur träumen.
Herzliche Grüsse
maria

Offline ChristineN

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pilze sammeln
« Antwort #28 am: 28.08.06, 17:00 »
Hallo,

mein Mann hat vor ein paar Tagen im Videotext gelesen, dass ein Pilzsucher ein Bußgeld von mind. 250 Euro bezahlen muss, weil er 5 kg Pilze im Wald gesammelt. Die Begründung: er könnte sie ja verkaufen.  ???

Also, passt schön auf!  ;D
Liebe Grüsse von Christine!

Offline RomyTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pilze sammeln
« Antwort #29 am: 28.08.06, 18:45 »
ChristineN, bei uns in der Schweiz ist das noch viiiiiel teurer und die Pilze musst du abgeben. Hat schon seinen Grund, viele haben überhaupt kein Mass, da gibt es schon welche die nehmen 20 Kg und noch mehr. Wir wollen ja auch in Zukunft noch Pilze ;) und alleine sind wir auch nicht auf der Welt - zum Glück :D
en hübsche tag
Romy

Wenn du nur zwei Möglichkeiten hast, wähle die dritte