Autor Thema: Glutenfreie Ernährung  (Gelesen 48812 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #15 am: 01.10.08, 17:30 »
Ich glaube net, dass ich bis morgen an so ein Brot ran komme; da müsste ich wahrscheinlich in die Stadt fahren.
Hallo Christine,
frag einfach bei deinem Bäcker oder Lebensmittelladen um die Ecke nach, ob die nicht ein glutenfreies Brot bzw. Mehl haben!
unser Supermarkt hat glutenfreies Brot (und Mehl sowieso) in seinem Angebot ... so außergewöhnlich ist es gar nicht
lg Sonnenblume

Offline christiana

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 446
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #16 am: 01.10.08, 20:13 »
Hier gibt es überall Budni, aber sonst heißen die auch DM-Markt!
In unserem Edeka gibt es auch glutenfreies Toast.
LG Christiana

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7365
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #17 am: 08.01.17, 14:34 »
hier ist ja auch schon lange nichts mehr geschrieben worden - bin hier gerade mal so reingestolpert.. ;o)

Franks Neffe hat ja auch Zöliakie, es ist relativ früh festgestellt worden, da er mit zwei, drei Jahren andauernd unter Bauchschmerzen und Durchfall litt, dazu kam, dass er viel zu dünn und untergewichtig für sein Alter war. Nach langem Diagnose-Marathon und einigen Darmspiegelungen bei dem Kleinen stand es dann fest.

Das war jetzt vor ca. vier Jahren. Seitdem wird darauf geachtet, die ersten zwei Jahre hat Frank noch viel glutenfreie Lebensmittel aus Italien mitgebracht, wo es glutenfrei Regalmeterweit gibt. Inzwischen gibt es aber auch in D sehr viel glutenfrei, bei Aldi gibt es sehr viel für günstig, auch dm und Edeka haben viel im Angebot.

Beim Zubereiten muss man auch drauf achten, dass man andere Schneidbretter, Messer etc nimmt, da schon kleinste Mengen Gluten Reaktionen hervorrufen können.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Luise

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #18 am: 13.01.17, 20:14 »
Seit einem halben Jahr wissen wir auch das Enkelkinder Zöliakie haben. Bis es zur Diagnose kam hat ca. 6 Jahre gedauert.  >:( Seit sie glutenfrei essen sind die Beschwerden fast ganz fort. Mich würde interessieren was gibt es bei Aldi glutenfrei? Habe da noch nichts gesehen. Man muß immer solange suchen bis man auf den Produkten die Zutaten Liste findet.


LG Luise

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7365
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #19 am: 13.01.17, 22:42 »
Aldi hat wohl das Brot von Stöhr im Angebot, zumindest Aldi Süd. Das glutenfreie Brot von Aldi-Nord ist mit glutenfreier Weizenstärke, da kann man aber auch drauf reagieren.
Ab und zu gibt es auch mal Nudeln.

http://www.zoeliakie-austausch.de/glutenfreies-brot-bei-aldi-nord-achtung-vor-moeglicher-glutenfreie-weizenstaerke/
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Luise

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 129
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #20 am: 14.01.17, 15:00 »
Vielen Dank! Wir wohnen Im "Grenzbereich" Aldi Nord  o Aldi Süd, wir können somit in beiden Filialen einkaufen.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2236
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #21 am: 15.01.17, 16:28 »
Hallo Luise,
letzte Woche kam ein interessanter Bericht:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/faszination-wissen/brot-gluten-unvertraeglichkeit-video-100.html

Da ging's auch um Gluten.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 536
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #22 am: 13.06.17, 07:56 »
Hallo,
bald habe ich jemanden mit Glutenunverträglichkeit mit am Tisch sitzen, wobei Dinkelmehl vertragen wird.
Das finde ich zum backen schon mal gut.
Zur Zeit schaue ich daher verstärkt auf die Rückseiten der Produkte und finde es erschreckend wo überall Weizen enthalten ist.
Selbst in Brühwürfeln ist Gluten enthalten.
Bin mal gespannt, wie das so wird mit dem kochen.

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3833
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #23 am: 13.06.17, 08:10 »
Petra,
Sicher nicht einfach.
Bei uns in der Verwandschaft gibt es jemanden, die auf die geringste Kleinigkeit reagiert. Bei einer Feier haben sie mal in der Küche nicht ganz aufgepasst. Und neulich haben sie bei einer Feier komplett den glutenfreien Kuchen vergessen . Allerdings konnten sie dann Waffeln mit Dinkelmehl backen. Da kommt Freude auf.
Inzwischen gibt es auch viele glutenfreie Produkte.
Herzlichst hosta

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #24 am: 13.06.17, 08:20 »
Gluten ist wirklich ein Problem. Petra, Du musst selbst bei Backpulver und Puddingpulver aufpassen. Aber mit der Zeit wird man erfinderisch. Pudding mal selber kcohen, dazu mit Mais- oder Kartoffelstärke binden und dann mit Vanille oder Kakao Geschmack reinbringen.
Mit fein geriebenen Kartoffeln kann man Soße oder Suppen binden, wenn grad keine Maisstärke zur Hand ist.

Frikadellen kann man beispielsweise mit gekochtem Reis binden. Das sieht etwas seltsam aus, aber geht gut. 

Ich hab jetzt schon mehrmals eine Glutenunverträglichkeit bekocht, die auch noch vegan lebt. Das ist eine echte Herausforderung.

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1499
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #25 am: 13.06.17, 11:10 »
Vor über 10 Jahren habe ich mich 6 Monate glutenfrei ernährt - ernähren müssen.
Das ging ganz gut, zumal wir eh zu den "normalen" Essern gehören.
Nudeln essen wir kaum aber Kartoffeln "immer".
 Halbfertig- bzw. Fertigprodukte hatten wir auch kaum in der Speisekammer.
Zutaten für's backen ließ ich mir damals von der "Hammermühle" schicken.
Damals war es insgesamt schwieriger glutenfreie Produkte zu erhalten, aber er ging so.
Für mich als Brotesserin waren die glutenfreien Brote echt gewöhnungsbedürftig, aber auch daran habe ich mich dann gewöhnt.
Bei Essenseinladungen nahm ich ein paar Scheiben vom eigenen Brot mit....
Schwer fiel mir allerdings auf Süßes zu verzichten, obwohl ich nie ein Junkie war!
Selbst in Schokolade ist Mehl drinnen!
Da blieben mir nur die Gummibärchen!  Das Ergebnis war, dass ich seitdem noch weniger Süßes esse.
Bei unserem Dorfmetzger fragte ich nach den Inhaltsstoffen: Leberkäs und Wiener waren 100% ohne Mehl!
Und dass im Fritierfett auch Mehl mit reingemischt wird, war mir auch neu: keine Pommes als kleine Mahlzeit bei Volksfesten!
Nach den 6 Monaten habe ich mich wieder an das "normale" Essen rangetastet.
Die glutenfreie Ernährung hat mir nicht geschadet aber dem damaligen Krankheitsbild hat es auch nicht geholfen. Es war dann ganz was anderes, was mir fehlte!
Am Beginn der glutenfreien Ernährung muss man echt aufpassen.
Aber dann flutscht es!
Alles Gute @petra2

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7365
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #26 am: 13.06.17, 11:20 »
Glutenfrei mit Dinkel? Das geht nicht.
Sicher, dass das dann nicht eine dieser Mode-Erkrankumgen ist? "Ich vertrage kein Gluten, deswegen esse ich nur noch Dinkel"
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3833
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #27 am: 13.06.17, 11:39 »
Glutenfrei mit Dinkel? Das geht nicht.
Sicher, dass das dann nicht eine dieser Mode-Erkrankumgen ist? "Ich vertrage kein Gluten, deswegen esse ich nur noch Dinkel"

Da hab ich  wahrscheinlich etwas falsch verstanden, Waffeln kann man ja auch mit anderen Zutaten machen.  Denn in diesem Fall ist es keine Modekrankheit, in ärztlicher Behandlung.
Herzlichst hosta

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 536
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #28 am: 13.06.17, 13:31 »
Glutenfrei mit Dinkel? Das geht nicht.
Sicher, dass das dann nicht eine dieser Mode-Erkrankumgen ist? "Ich vertrage kein Gluten, deswegen esse ich nur noch Dinkel"

Hallo,
ob da nun eine komplette Glutenunverträglichkeit ist, keine Ahnung.
Das Dinkel auch dazu gehört, ist schon richtig, wird aber hier wohl erstaunlicherweise oder Gott sei Dank vertragen.
Da geht bereits ein längerer Leidensweg mit Krankenhaus und so voraus und ist nicht mal so aus der Luft gegriffen.
Wir werden sehen...

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7365
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Glutenfreie Ernährung
« Antwort #29 am: 13.06.17, 18:18 »
Buchweizen oder Maismehl gehen ;o)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!