Autor Thema: Homöopathie in der Nutztierhaltung  (Gelesen 7070 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline irma

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gut daß ich Euch gefunden habe
Re: Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #15 am: 25.01.07, 08:35 »
Hallo,
wer kann soll sich heute Mittag die Wiederholungssendung von jetzt red i - Europa ansehen um 11 Uhr 45 im Bayrischen Fernsehen.
kommt ziemlich am Anfang eine Wortmeldung von einem Bauern zum Thema Verschreibungspflicht für Homöopathika,
also, ihr braucht keine Unterschriftenaktion mehr...........
« Letzte Änderung: 25.01.07, 11:35 von Freya »
Liebe Grüße
von Irma aus Niederbayern

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Männlich
Re: Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #16 am: 25.01.07, 12:54 »
Warum brauchen wi r die nicht mehr???
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Offline irma

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gut daß ich Euch gefunden habe
Re: Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #17 am: 25.01.07, 13:26 »
Hallo ,

Biobauer hast du die Sendung gesehen ?

Sinner sagt doch ganz klar, daß wir die Ausnahmeregelung bekommen und Homöopathika nicht rezeptpflichtig werden für Tiere
Liebe Grüße
von Irma aus Niederbayern

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Homöopathie in der Nutztierhaltung
« Antwort #18 am: 25.01.07, 13:47 »
Hallo Irma,
danke für den Tip, ich habs auch gesehen, die meisten Leute kenne ich persönlich. Habe auch die Antwort von Sinner gehört,
schauen wir mal, ob es so kommt, wie er sagt.
Denn er hat beim Thema Gentechnik Aussagen von sich gegeben, die ich ganz anders gehört habe.
Da möchte ich mich noch selbst schlau machen.
Habs ganz vergessen, danke für die Erinnerung.
Herzl. Grüsse
maria