Autor Thema: Lahmende Kuh  (Gelesen 3459 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tina_hTopic starter

  • Österreich
  • *
  • Beiträge: 115
  • Geschlecht: Weiblich
Lahmende Kuh
« am: 09.03.08, 16:02 »
Hallo und schönen Nachmittag!!

Seit 3 Tagen hab ich eine Kuh im Stall, die ihr linkes Hinterbein kaum belasten kann. Hab mir das Bein schon genauer angeschaut, kann aber keine Schwellung oder ähnliches feststellen. Auch die Klaue selber scheint nicht betroffen zu sein.
Zuerst haben wir es mit Excenel Injektion versucht, hilft aber irgendwie gar nicht, obwohl es schmerz- und entzündungshemmend sein soll.
Kann ich sie homöopathisch besser unterstützen? Traumeel Tropfen? Arnika? Rhus tox??? Vielleicht hat hier der/die eine oder andere einen guten Tipp für mich.

LG aus dem sonnigen Oberösterreich

Christina

Offline Gertrud

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 917
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es!
Re: Lahmende Kuh
« Antwort #1 am: 09.03.08, 17:10 »
Hallo Christina,

die Mittel, die du schreibst, sind alle gut.

liegt sie denn auf diesem kranken Bein?
dann wäres es Bryonia.

Am Klauen hat sie nix?

Versuchs und gute Besserung für die Kuh.

LG
Gertrud

Offline Tina_hTopic starter

  • Österreich
  • *
  • Beiträge: 115
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lahmende Kuh
« Antwort #2 am: 09.03.08, 19:07 »
Hallo Gertrud!!

Sie liegt mal auf diesem und mal auf dem anderen bein, also nicht bevorzugt. Nein die Klauen sind ok. Mal schauen, aber ich vermute es wird ja so und so nicht von einem Tag auf den anderen gut, sondern es wird eine Weile dauern.

LG

Christina

Eggert

  • Gast
Re: Lahmende Kuh
« Antwort #3 am: 22.03.08, 20:12 »
Hallo und schönen Nachmittag!!

.... Auch die Klaue selber scheint nicht betroffen zu sein.
....

Hast du denn die Klauen schon beschnitten?
« Letzte Änderung: 22.03.08, 20:14 von Gahmiaf »

H.B.

  • Gast
Re: Lahmende Kuh
« Antwort #4 am: 22.03.08, 20:23 »
Keine Rehe erkennbar?

Offline Tina_hTopic starter

  • Österreich
  • *
  • Beiträge: 115
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lahmende Kuh
« Antwort #5 am: 23.03.08, 13:34 »
Danke dass ihr noch mal nachfragt.


TA hat ja gemeint, das ist nicht von den Klauen, wir haben dann trotzdem den Klauenpfleger geholt. Der hat zuerst mal geschaut, geschnitten, gemeint,da ist nix. Dann hat er Gott sei Dank ganz genau geschaut. Oben am Kronsaum, da wo die Klauen dann in 2 Teile  gehen, hatte Madam eine Doppelsohle. Er hat das ganze korrekt ausgeschnitten und mittlerweile  läuft sie wieder ganz ohne Probleme.

LG Christina