Autor Thema: Weihnachtsgeschenke  (Gelesen 1945 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2315
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #15 am: 10.12.21, 19:15 »
Wir haben jetzt am Dachboden von Playmobil noch tolles Spielzeug hervor geholt.
Enkel bekommen da was davon und dafür Euronen dazu. 😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3245
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #16 am: 10.12.21, 19:46 »
Danke für die Vorschläge, Baustellenradio hat es letztes Jahr gegeben, aber die Akkusäge, das wäre sicher was.
Danke nochmal, zumal er bald stolzer Waldbesitzer ist, er bekommt SM Wald übertragen.

Da bietet sich auch ein guter Helm als Geschenk an. Hat meine Schwester ihm Mann mal geschenkt und
er freute sich wie Bolle darüber.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2629
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #17 am: 22.12.21, 18:58 »
Hallo,

schenkt Ihr eigentlich auch was für Dienstleistungen die übers Jahr so sind. Ich meine Müllabfuhr (manche Landkreise verbieten das Ihren Mitarbeitern), der Zeitungsausträger:in oder der Postzusteller:in?
Ich habe das dieses Jahr seit langem mal wieder durchgezogen und einen Text dazugeschrieben indem ich mich dafür bedankte.

In der Familie wird es eng.........mir fällt da einfach nichts mehr ein und ausserdem ist zur Zeit unser Ältester hier und der ist so ungenießbar dass ich manchmal denke ..........den schmeißt jetzt raus.... :-X :'( :-[

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3245
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #18 am: 22.12.21, 20:08 »
Bei uns bekommt der Milchmesser, der Milchfahrer und der Postbote etwas Süßes und einen kleinen Obolus.
Die Müllfahrer erwischen wir nicht weil die Tonne zu weit weg vom Haus steht.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #19 am: 22.12.21, 22:24 »
Wenn wir immer den gleichen Postboten hätten, wär das kein Thema. Nachdem die aber schneller wechseln, als man zugucken kann, sehe ich das irgendwie auch nicht ein. Wo soll man da die Grenze ziehen?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3318
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #20 am: 22.12.21, 22:29 »
Beim Postboten schreibe ich immer auf die Karte, das das für die Träger ist, die bei uns die Post austragen. Ich weiß natürlich nicht, ob es immer klappt, aber ich hatte schon Rückmeldungen von Trägern, die sich bedankt haben. Müllfahrr kriegen auch es, kommt an die Tonne.  Der Fahrer der Kadavertonne kriegt auch was.
LG
Tina

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5529
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #21 am: 23.12.21, 02:54 »
Bei uns ist es so, wir schenken, wenn wir etwas wissen oder wenn ein Wunsch geäußert wird. Sonst gibt es Geld.

Tochter plant das das schon fest ein und hat immer Wünschem eigentlich immer etwas praktisches. Ihr Mann ist sehr geduldigt und hat auch Sinn für das Praktische. Voriges Jahr hatte Tochter einen neuen LeifheitWischer sich gewünscht und SS einen dazu passenden Wischeimer. Da habe ich mich schon gefragt, ob er das freiwillig gemacht hat. Darum habe ich ihn gefragt. Es ging für ihn i. O.
Dieses Jahr haben sie alles mögliche an Babyausstattung. Der zweite Sohn ist nicht so einfallsreich. Dafür seine Frau. Allerdings wusste sie auch nichts. Dann wurde nachgemeldet, Essensgutschein mit Kinderbetreuung. Geht in Ordnung, machen wir gerne.
Der Große kann zwar alles mögliche gut brauchen, einschließlich Geld. baut gerade ziemlich aufwendig sein Haus um. Wusste anfangs auch nichts, Dann meinte er ein Eimer Farbe von der kostspieligeren Sorte. Nunja, auch das geht, lässt sich nur nicht so gut verpacken  ;)

Göga und ich machen es nach demselben System. Keine Ahnung, ob er eine Idee hat in diesem Jahr ??? Ich hatte an Theaterkarten gedacht. Wegen Verschärfung der Corona-Maßnahmen lasse ich das. Kann durchaus auch Später noch kommen. Wir sind Erwachsen, da geht das.

Für die Enkelkinder gab es für die Großen einen Gutschein vom bevorzugten Schuhgeschäft und nur eine Kleinigkeit zum Spielen. Dort gab es von der zahlreichen Verwandtschaft bei jeder Feier gefühlt ein ganzes Spielzeuggeschäft  ::) :-X Wir wollten nicht in einen Konkurrenzkampf ums Schenken fallen. Inzwischen haben wir erfahren, dass die Mutter der Kinder einen Teil der Geschenke gleich originalverpackt zur Seite legt um sie dann später zu verkaufen. So etwas müssen wir nicht unterstützen. 

Ansonsten sehe ich zu, dass es pro Kind nur ein Teil gibt. Es artet einfach zu sehr aus, weil von der Verwandtschaft auch noch was kommt. In diesem Jahr gibt es eine Ausnahme, die beiden Großen bekommen mehrere Teile, weil beim Papa im Spielzeugschrank nciht viel mehr ist als ein großes leeres Loch ist.
« Letzte Änderung: 23.12.21, 03:05 von LunaR »
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1041
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #22 am: 23.12.21, 08:48 »
Ich schenk vor allem Geld und Gutscheine und eine Kleinigkeit dazu, da meine Kinder nicht so gern naschen gibts ein Käsepaket aus der Molkerei dazu ;D,
Mein erstes Enkerl bekommt unterm Jahr auch mal was und jetzt auf Weihnachten nur ein Tierstimmenbuch und Geld fürs Sparschwein, mein Mann und ich schenken uns eigentlich nix ich kauf mir auf Weihnachten selbst immer etwas schönes heuer sind schöne Kaffeetassen und die passenden Teller dazu.
Der Postler(wir haben scho ewig den selben) ein GlasHonig und einen Zehner dazu. Wir haben beide keine Eltern, oder Oma opas mehr. Geschwister werden auch nicht beschenkt. Also bleibt die große Geschenkflut aus und für mich ist wieso das wichtigste das wir alle gesund und zufrieden bleiben.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #23 am: 23.12.21, 10:35 »
wir haben mind. 5 Postzusteller, mit denen man mehr oder weniger zufrieden ist.
Ebenso die Paketzusteller.  Manche kommen öfter, die kriegen von mir unterm Jahr
was, wenn es grad paßt.

Ansonsten einfach so mal was kaltes zu trinken oder ein Eis wenn es heiß ist haben bisher noch alle gerne genommen. Im Winter dann halt Kaffee oder Tee. Auch da freuen sie sich, wenn sie ihren Becher auffüllen können.

Müllmänner dürfen bei uns nur Kleinigkeiten an die Tonne gehängt bekommen und
auch da kommen grad um Weihnachten nicht immer die, die sonst das ganze Jahr kommen.

Außer der Zeitungsausträger, das ist immer derselbe und der macht das richtig toll.
Der bekommt es von mir gebracht oder in den Briefkasten, weil ich ihn persönlich kenne.

Junior bekommt Geld zu seiner neuen Smartwatch, ST ein Fahrsicherheitstraining
(hat sie mal vor einiger Zeit angesprochen, dass sie das interessieren würde)
der Hund einen warmen Pullover ;D ;D und dann hat es sich auch schon.
Mein Mann und ich schenken uns nichts zu Weihnachten.


Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1049
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #24 am: 23.12.21, 10:52 »
bei uns verhält es sich genauso.
Sohn bekommt einen Holzsicherheitshelm und Tochter hat sich ein Raclett gewünscht.
wir schenken uns auch gegenseitig nichts (haben eh schon zuviel :))

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3318
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #25 am: 23.12.21, 11:26 »
Für unsere Enkel haben wir einen Sparplan gemacht, da wird alle 3 Monate etwas abgebucht wird. Ich habe das übers Jahr verteilt,  damit das nicht geballt kommt. Zum Geburtstag und zu Weihnachten gibt es in der Regel nur eine Kleinigkeit,  Buch oder so.
Das einbezahlt Geld kann dann später für Führerschein,  Ausbildung, Auto oder was weiß ich, verwendet werden.
LG
Tina

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3522
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #26 am: 23.12.21, 12:11 »
als unser Sohn klein war, gabs oft Ärger mit der Schwiegermutter.
Sie war der Meinung, ein Kind müsse in Geschenkpackungen ersaufen, weil
das ja sooo schön ist wenn der kleine ein Geschenk nach dem anderen aufreißt und dann
strahlend mitten im Berg von Papier, Schleifen und irgendwelchem Spielkram hockt ::)
Soviel zu ihrer Vorstellung. War dann aber in der Realität gar nicht so, weil Junior nicht
mitgemacht hat. Der hat eins ausgepackt, für komisch befunden und ist dann raus und hat mit dem
alten Bulldog gespielt.

Wir haben uns dann duchgesetzt. Es gibt ein größeres Geschenk von allen zusammen.
womit er wirklich was anfangen kann.
Nikolaus kommt vom Schützenverein und bringt eine Tüte mit Nüssen, Lebkuchen und Mandarinen.
So wie früher auch.

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 746
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #27 am: 23.12.21, 18:51 »
bei uns sind auch mehrere postboten unterwegs, am 24. dez. wo das "Christkind"
kommt, liegt ein kleiner euroschein für den postboten im briefkasten, die anderen
ausfahrer   fahren andere bereiche, da bekommen sie sicherlich
auch was zu weihnachten. und da unterm jahr seit corona der postbote hin und
wieder auch ein paket bringen muß ( der arme hat das ganze postauto voll beladen,
besonders vor weihnachten ), und meine-unsere bestellungen-lieferungen
manchmal versandkostenfrei ist, gibts 1 euro kaffeekasse, bei kleinen päckchen
wie bücher nicht. und wenns mal ganz schwer sein sollte, gibts auch 1 euro
kaffeekasse. diese wertschätzung ist es mir wert. süßes usw. verschenke ich selten,
denke, was wollten die mit einem berg von pralinen-wein usw.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 746
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Weihnachtsgeschenke
« Antwort #28 am: 23.12.21, 19:04 »
diesen papierkram mit geschenkpapier kenne ich auch, wenn die paten und
tanten bei den kidis auftauchten, papier-schleifchen-sträußchen deko ohne
ende, früher hat omi alles fein säuberlich aufbewahrt fürs nächste jahr, ich habe
keine geduld  fürs falten und glätten und die aufbewahrung.
diese verpackungswut mochte ich  nie, obwohl die vorfreude besonders
bei kindern durchaus positiv ist. benütze gerne wieder verwendbare tüten,
große bedruckte kalenderblätter, sogar ein paket mit zeitungspapier verpackt kann
schön ausschaun, mit naturschnüren - materiealien, verschönert.
auch eine ausgediente stabile papierschachtel schön verziert mit naturdekeo ist
wunderbar.
Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke