Autor Thema: Erfahrungen mit Kompostierstall  (Gelesen 1347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline goldbachTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1593
  • Geschlecht: Weiblich
Erfahrungen mit Kompostierstall
« am: 19.08.21, 13:02 »
Wer hat Erfahrungen mit Kompostierstall  -  nicht zu verwechseln mit Kompoststall !
In Siedlungsnähe wird ein Kompostierstall für Rinder geplant. Momentan übertreffen sich die Befürchtungen, was das alles mit sich bringt: Gestank, Fliegen, Gebrüll;
anscheinend brüllen Rindviecher immer - Tag und Nacht.
Auch wird von den Anwohnern befürchtet, dass ihre Häuser aufgrund der Errichtung "um mindestens € 50.000.-- weniger wert sind)
Der Plan liegt bei der Genehmigungsbehörde (Landratsamt) ist aber noch nicht durch gewunken.

Die Abstände zur Wohnbebauung passen.
Der Bau ist privilegiert.
Darum gehe ich davon aus, dass der Plan genehmigt wird.
Das LRA hatte nicht mal ein Gutachten vom Bauherrn eingefordert bzgl. Immissionen/Emissionen gleich welcher Art (Geruch bzw. Lautstärke von Rindern und von den Maschinen)

Ich würde von Euch gerne wissen, ob hier jd. eigene Erfahrungen hat als Kompostierstall-Besitzer bzw. wer in der Nähe eines solchen Stalles wohnt wg. der Immissionen/Emissionen.
Bitte keine  links über Kompostierstall   als Meinung angeben - mich interessiert die eigene Erfahrung / Meinung dazu.

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kompostierstall
« Antwort #1 am: 19.08.21, 13:36 »

Also ich kenn keinen Unterschied zwischen Kompostierstall und Kompoststall,vielleicht bin ich ja zu plont.
Aber ich kenne ein paar Kompostställe hier und wenn die richtig geführt sind gibts dort nicht mehr Fliegen wie im anderen Stall,auch stinkst dort nicht mehr wie im anderen Stall.
Die Kühe in den Kompostställen hier die sind auch immer blitzeblank sauber.
Und warum die Tiere dort mehr brüllen sollten ist mir auch ein Rätsel.
Warum sollten die angrenzenden Häuser weniger wert sein?



Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1114
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kompostierstall
« Antwort #2 am: 19.08.21, 14:19 »
Ein Kompostierstall funktioniert schon sehr gut, wenn man ihn gut führt. Aber ich denke das gilt wohl für alle Bauformen. Funktionieren kann das und da stinkt es auch nicht weniger oder mehr als ein "normaler" Stall.

Warum deshalb die angrenzenden Häuser weniger Wert sein sollten, ist für das Genehmigungsverfahren relativ egal. Dieses Ding mit dem Wert der Häuser
wird immer als erstes angeführt, wenn man keine weiteren Argumente hat. Leider interessiert das überhaupt nicht. Das liegt daran, das für den einen so ein Kuhstall eher ländliches Idyll darstellt und für den anderen ein Ärgernis. Liegt im Auge des Betrachters und daher wird es beim Genehmigungsverfahren außen vor gelassen.

Als ich meinen Tourismusbetrieb gebaut habe, war das auch das einzige was die Einwohner vorbringen konnten und wurden nicht mal angehört, da hat mir
ein Sachbearbeiter das mal erklärt.
Das gleiche wird mit 'Brüllen der Tiere' abgeschmettert. Selbstverständlich wird man mal eine Kuh brüllen hören, aber bei einem ordentlich geführten Kuhstall wird das auch nicht der Fall sein, das die ständig brüllen, warum auch? Das Amt muss davon ausgehen, das der Stall gut geführt wird.

Ich würde mal wetten, der Bau wird durchgehen ohne Probleme.

Lulu

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5329
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kompostierstall
« Antwort #3 am: 19.08.21, 15:14 »

Also ich kenn keinen Unterschied zwischen Kompostierstall und Kompoststall,vielleicht bin ich ja zu plont.


Ich hab es gegoogelt. Der Komostierstall wird 2 bis 3 mal täglich gegrubbert. Beim Kompoststall wird eben mit fertigem Kompost eingestreut.

Warum die Tiere mehr brüllen sollen finde ich auch keine Erklärung.
Enjoy the little things

Online Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2585
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kompostierstall
« Antwort #4 am: 19.08.21, 16:20 »
Wer hat Erfahrungen mit Kompostierstall  -  nicht zu verwechseln mit Kompoststall !
In Siedlungsnähe wird ein Kompostierstall für Rinder geplant. Momentan übertreffen sich die Befürchtungen, was das alles mit sich bringt: Gestank, Fliegen, Gebrüll;
anscheinend brüllen Rindviecher immer - Tag und Nacht.
Auch wird von den Anwohnern befürchtet, dass ihre Häuser aufgrund der Errichtung "um mindestens € 50.000.-- weniger wert sind)
Der Plan liegt bei der Genehmigungsbehörde (Landratsamt) ist aber noch nicht durch gewunken.

Die Abstände zur Wohnbebauung passen.
Der Bau ist privilegiert.
Darum gehe ich davon aus, dass der Plan genehmigt wird.
Das LRA hatte nicht mal ein Gutachten vom Bauherrn eingefordert bzgl. Immissionen/Emissionen gleich welcher Art (Geruch bzw. Lautstärke von Rindern und von den Maschinen)

Ich würde von Euch gerne wissen, ob hier jd. eigene Erfahrungen hat als Kompostierstall-Besitzer bzw. wer in der Nähe eines solchen Stalles wohnt wg. der Immissionen/Emissionen.
Bitte keine  links über Kompostierstall   als Meinung angeben - mich interessiert die eigene Erfahrung / Meinung dazu.

Ich glaube, egal was für eine Art Stall gebaut werden soll, die Anwohner werden sich immer wehren. Weil wir wollen ja leckeres Essen, neuerdings auch regional,
aber so nah nun auch wieder nicht...   Der Wert der Häuser sinkt gleich um 50.000 €. Wenn ich das schon höre, kann ich nur noch emotional werden.

Für mich sind die Einwendungen der Anwohner so typisch nach dem Zeitgeist, kein Sinn/Wertschätzung für die Land- und Tierwirtschaft, Hauptsache im Discounter sind
die Regale voll.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5329
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Kompostierstall
« Antwort #5 am: 19.08.21, 17:41 »
Das sind jetzt nicht die Antworten, die goldbach hören wollte. Sie wollte ja tatsächliche Erahrungen.

Interessant aber trotzdem. Da wird immer so gerne mehr Tierwohl gefordert. Spaltenboden ist ja so böse. Wenn dann aber jemand so einen Stall bauen will, dann wird trotzdem dagegen mobilisiert.
Enjoy the little things