Autor Thema: Hunde  (Gelesen 13091 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annelieTopic starter

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3381
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Hunde
« am: 11.08.17, 13:56 »
Heute hat der Postbote eine Schachtel mit nachbestellten Ohrmarken bei uns eingeworfen, ich wart zwar auf eine, aber ich hab erst gestern bestellt und so schnell gehts ja doch nicht.
Gehört für einen Kollegen, o.k. nehm ich gleich mit und fahrs vorbei, ich muß ja eh einkaufen. Fahr bei denen vors Haus und schon flitzt der Schäferhund laut bellend um mein Auto...... und hier oute ich mich mal als Feigling. Ich hab mich nicht getraut auszusteigen...  ::) Hunde die schwanzwedelnd auf mich zukommen, da hab ich keine Angst, aber ein Hund der laut bellend um mein Auto springt, da steig ich nur aus, wenn der Besitzer das Tier zurückpfeift. Niemand in Sicht... denk ich mir, ich fahr außenrum  zur Milchkammer und legs auf den Tank, schlauer Hund hat dasselbe gedacht.  ;)
Ich habs aufgegeben und bin einkaufen gefahren... auf dem Heimweg hab ich es nochmal probiert, fahr vors Haus, kein Hund zu sehen und hören und da bin todesmutig zum Briefkasten gesprintet und habs eingeworfen... ;) ;D

Traut ihr Euch auszusteigen, wenn so eine Hund da ist?

Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hunde
« Antwort #1 am: 11.08.17, 14:14 »
Nein, so mutig bin ich nicht. Und da wir selbst auch keinen Hund haben, kann ich das Verhalten auch nicht sicher einschätzen.

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 472
Re: Hunde
« Antwort #2 am: 11.08.17, 14:17 »
Nee, ich bin da ein echter Sisser. Ich drück wild auf die Hupe bis sich jemand meldet. Wenn wirklich niemand zu Hause ist und ich dringendes möchte gibts ja noch das Telefon.
In sonem Fall mache ich auch keinen Lieferservice.

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1250
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hunde
« Antwort #3 am: 11.08.17, 14:19 »
Annelie ich kann dich gut verstehen. Bei uns im Dorf gibt's einige Hunde wo ich sicher nicht aussteigen würde.
Liebe Grüße Samira

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7537
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hunde
« Antwort #4 am: 11.08.17, 14:53 »
Ich muss (leider) zugeben dass wir auch so einen Hund haben.
Echt blöde Situation, bei uns ein wirklich lieber Kerl, aber Fremden gegenüber verteidigt er sein Reich bzw. uns.
Da denkt er auch anders als wir, das macht er auch, wenn es nicht nötig ist.
Wir versuchen einfach kritische Situationen zu vermeiden. Meist ist er im Haus, wenn jemand kommt den er nicht kennt, dann wird er weggesperrt.  Solange der Hof nicht zu ist, darf er ohne Leine nicht mehr raus, höchstens Nachts mit in den Stall.

Ich würde da auch nicht aussteigen und jeder Hundebesitzer der keinen Ärger will, wird das auch verstehen wenn Du wieder gehst.
Wir hatten ja kürzlich nach einem Vorfall Hundeschule hier am Hof, der Mann macht auch Vorbereitung für Test´s die vom Amt angeordnet werden können, wenn Hunde Probleme machen. Der meinte "der ist gutmütig, aber Tiere sind nun mal Tiere und unberechenbar. Wenn Siegfried Angst vor seinem Tiger gehabt hätte, dann wäre er da nicht rein. Das ging tausendmal gut, und einmal reagiert er anders. Ein Tier bleibt ein Tier."
« Letzte Änderung: 11.08.17, 15:26 von frankenpower41 »

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5556
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hunde
« Antwort #5 am: 11.08.17, 15:24 »
Ach annelie.. Das könnte das könnte mal wieder auch ich geschrieben haben.  ;D
Enjoy the little things

Offline inga

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 200
Re: Hunde
« Antwort #6 am: 11.08.17, 20:14 »
Unser Hund umkreist auch die Autos, die auf den Hof kommen, er bellt nicht, ist aber ein Rottweiler (allerdings einer, der nur gefährlich aussieht und ansonsten zur Rasse der Kampfschmuser gehört). Ich bin hier keinem böse, der nicht aussteigt, man darf hier gerne laut und lange hupen, irgend jemand kommt dann wohl. Und den Hof ohne aussteigen verlassen darf man auch ;-)
Wir haben den Hund eben dafür, dass hier nicht jeder aussteigt.

Offline coni

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1456
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hunde
« Antwort #7 am: 11.08.17, 20:39 »
Wir wohnen außerhalb und habenzwei schwarze Hunde
Und ich sag zu jedem der angesprungen wird selbe schuld ,wir haben die Hunde zum aufpassen und es stehen genug Hinweis Schilder
Wenn ich in so ein Hof fahre Hube ich und warte das jemand kommt .
Einen Vorteil hat es es kommen keine zigeuner und sonstige Hausierer mehr🙂

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1600
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Hunde
« Antwort #8 am: 11.08.17, 21:24 »
Offensichtlich kennst Du das Tier oder habe ich das falsch gelesen?

Bei einem Hund, mit demm ich bereits Kontakt hatte bzw. als freundlich erlebt habe, würde ich schon den Versuch machen auszusteigen. Meist ändert sich die Situation, wenn man die Tür aufmacht und dem Tier Gelegenheit gibt, den Fahrer wiederzuerkennen. Aber im Großen und Ganzen meine ich auch, dass Vorsicht die Mutter der Porzellankiste ist und wenn Angst das vorherrschende Gefühl ist, ist es schon besser, nicht dagegen anzuarbeiten.
LuckyLucy

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5556
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hunde
« Antwort #9 am: 11.08.17, 21:48 »
Vielleicht hat ja der Postbote auch wegen des Hundes die Ohrmarken bei euch eingeworfen........ 8)
Enjoy the little things

Offline annelieTopic starter

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3381
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Hunde
« Antwort #10 am: 12.08.17, 09:15 »
Gammi, der Hund ist nur draußen unterwegs, wenn jemand dabei ist. Gestern war niemand in sichtnähe, Postbote kommt zuerst zu uns, daran kanns nicht liegen.

Ich kenne den Hund, aber meist ist er im Haus eingesperrt oder eben ganz nahe bei den Besitzern, wenn ich komme.  Ist er im Haus und man klingelt bellt er ganz fürchterlich, ist er draußen und seine Besitzer sind dabei muß er sich sofort hinsetzen und sitzenbleiben, wenn man kommt, also kein beschnüffeln oder sonst was. Die Hündin ist etwa 3 Jahre alt und wenn ihre Besitzerin in der Nähe ist sehr folgsam. Der Hof ist sehr weitläufig und nicht eingezäunt, direkt vor dem Haus geht eine befestigte Straße vorbei. Der Hof ist am ca. 60 m vom Dorfsiedlungsrand entfernt. Spaziergänger, Radfahrer kommen regelmäßig vorbei.
Da ich ein so großer (Hunde-)Angsthase bin, traue ich mich trotzdem nicht aus dem Auto, wenn ein Hund so bellend ums Auto springt und immer wieder vor meinem Autofenster stehenbleibt und mich anklefft. Geht mir nicht alleine so, wir haben verschiedene Milchfahrer und nicht alle steigen aus, wenn der Hund ums Milchauto springt und bellt.  :P

Ich bin vor 24 Jahren von einem Schäferhundmischling gebissen worden, da hat das Frauchen gesagt, ich kann ruhig vorbeigehen, der tut nix, sie ist sogar beim Hund gestanden.... tja... ging relativ schnell und schon hatte er mich kräftig in den linken Arm gebissen.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1600
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Hunde
« Antwort #11 am: 12.08.17, 09:26 »

....er draußen und seine Besitzer sind dabei muß er sich sofort hinsetzen und sitzenbleiben, wenn man kommt, also kein beschnüffeln oder sonst was. Die Hündin ist etwa 3 Jahre alt und wenn ihre Besitzerin in der Nähe ist sehr folgsam.

Ohne mit dem Hund vorher irgendwie (positiven) Kontakt gehabt zu haben, wäre ich auch nicht ausgestiegen. Ich würde den Leuten aber keinen Vorwurf machen - wenn keiner auf dem Hof ist, ist es schon ok, dass der Hund aufpasst. Vermutlich gibt es passende Warntafeln?
LuckyLucy

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Hunde
« Antwort #12 am: 12.08.17, 09:28 »
ganz ehrlich, dass Hunde - und gerade große - einfach so fremde Menschen anspringe, geht gar nicht.
Die sind einfach scheisse erzogen, das hat nix mit "vor Freude" zu tun, die haben das Tier einfach nicht im Griff.

Ich habe keine Angst vor Hunden, aber immer Respekt.
Von daher kann ich nicht sagen, ob ich ausgestiegen wäre oder nicht. Vielleicht hätte ich erstmal vorsichtig die Tür aufgemacht, vor allem, wenn ich den Hund schon kenne.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2557
Re: Hunde
« Antwort #13 am: 20.03.18, 12:07 »
Wir hatten ja ca. 8 Jahre keinen Hund mehr, weil ich mir sagte einen "Schurli" gibt es einfach nicht mehr. (Er wurde 14 jahre alt)
Vor ca. 6 Wochen hat mich dieser süsse Wollknäuel mit den gleichen, treuen Augen angeschaut wie unser Schurli  damals.
Zuerst obsiegte die Vernunft, nein, nein kein Hund! Aber seine Augen haben mich jeden Tag in Gedanken begleitet.

.......und seit Sonntag habe ich nun das Geschenk, bin eben auf den Hund gekommen. ;) Es ist ein ER und suche noch einen passenden Namen.  Es soll aber kein 0815 sein.

Hoffe und denke, Bt- wird es schon richten!(:-)

silberhaar


Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7537
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hunde
« Antwort #14 am: 20.03.18, 12:43 »
ist der goldig