Autor Thema: Das Brot backen geht weiter  (Gelesen 46328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3909
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #150 am: 14.01.22, 08:58 »
Bitteschön ein mehrfach erprobtes Rezept:

1000 g Weizenmehl 550 (ich nehme immer 500g Weizen und 500g helles Emmermehl)
30 g Backmalz
20 g Salz
30 g Butter
30 g Hefe
550 ml kaltes Wasser

Zutaten 10 Minuten Kneten dann ca. 75 g Teiglinge abnehmen, rundwirken und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Mit einem Brötchendrücker eindrücken (Einschneiden hab ich nicht getestet), vorher mit Stärkemehl bestäuben. Nochmals abgedeckt gehen lassen, ca. ne Stunde.

Bei mir brauchen die im Brotbackofen bei 220 Grad 11 Minuten. Im Originalrezept (von Häussler) brauchen die Semmeln 18-22 Minuten…. Da wären mir die aber sowas von verbrannt ;). Wir mögen die total gerne, weil die richtig fluffig werden.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 541
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #151 am: 14.01.22, 10:37 »
Uiii, vielen Dank!!!!
 :-*
Die setz ich gleich an. Mache heute Pizza, da ist der Ofen eh schon heisst



Ich berichte ;D ;D
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 541
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #152 am: 26.01.22, 08:02 »
Liebe Mamaimdienst,
Die Semmeln hab ich ausprobiert, geschmacklich waren sie super, leider hat meine Hefe versagt und sie gingen nicht richtig auf....
Ich hab jetzt aber frische Hefe da und werde sie bestimmt nochmal ausprobieren....
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 541
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #153 am: 26.01.22, 08:08 »
Eine weitere Frage hab ich noch:
Wo backt ihr euer Brot?
Ich backe ja die grossen Mengen in unerem alten Neff Backofen (Starkstrom), da gehen 10 x1kg Laib rein. Leider funktioniert das Thermometernicht mehr, und ich backe nach Zeit.
Wenn ich mal 1 oder 2 Laib mache, dann im Haushaltsofen mit Pizzastein.

Seit Jahren hätte ich gerne einen Brotbackofen für 4 bis 6 Laib. Da liebäugelt  ich immer mal mit den Häussler Öfen. Sollten aber mit Strom sein.
Wo backt ihr? Welche Mengen?

Irgendwann leiste ich mir so ein Teil....
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2630
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #154 am: 26.01.22, 08:36 »
@ mamaimdienst:
Hast du vielleicht ein Semmel Rezept?
Ich backe ja schon jahrelang unser Brot selber, seit ca 1Jahr auch Sauerteigbrote. Aber mit den Semmeln haperts noch. Die bekomm ich einfach nicht so schön hin. Meistens sind sie zu fest, bzw. Nicht resch

Hallo,

das „über Nachtgare“ Rezept von Ofner finde ich persönlich ganz gut. Abends alles zusammen geknetet, geformt und ab in den Kühlschrank. Am Morgen aufstehen, ab in den Ofen und voila schöne frische Frühstücksbrötchen.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3909
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #155 am: 26.01.22, 10:16 »
Eine weitere Frage hab ich noch:
Wo backt ihr euer Brot?
Ich backe ja die grossen Mengen in unerem alten Neff Backofen (Starkstrom), da gehen 10 x1kg Laib rein. Leider funktioniert das Thermometernicht mehr, und ich backe nach Zeit.
Wenn ich mal 1 oder 2 Laib mache, dann im Haushaltsofen mit Pizzastein.

Seit Jahren hätte ich gerne einen Brotbackofen für 4 bis 6 Laib. Da liebäugelt  ich immer mal mit den Häussler Öfen. Sollten aber mit Strom sein.
Wo backt ihr? Welche Mengen?

Irgendwann leiste ich mir so ein Teil....

Schaue dir mal den "Manz" an. Ich hab einen in der Küche als Einbauofen (der ist genormt). Da passen locker 4 Laib rein, jedenfalls bin ich begeistert.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3909
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #156 am: 26.01.22, 10:17 »
Liebe Mamaimdienst,
Die Semmeln hab ich ausprobiert, geschmacklich waren sie super, leider hat meine Hefe versagt und sie gingen nicht richtig auf....
Ich hab jetzt aber frische Hefe da und werde sie bestimmt nochmal ausprobieren....

Schade, daß die Hefe nicht so wollte.... hilft nur: nochmal probieren  ;D
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2630
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #157 am: 20.02.22, 21:03 »
Hallo,

heute habe ich das erste reine Sauerteigbrot im Versuch. Wie lange kann man den denn gehen lassen? Heute Mittag habe ich den Teig gemacht und jetzt steht der in Gärkörbchen. Über Nacht packe ich die in den Kühlschrank. Wie lange kann man den gehen lassen. Bis jetzt ist eine Verdoppelung nicht in Sicht.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #158 am: 20.02.22, 21:10 »
Hallo Mathilde,
wie lange hast du den Teig vorher gehen lassen?
Im Gärkorb lasse ich meinen Teig eigentlich nur max.2 Std. , normal geht der ziemlich schnell.
Das Problem ist eigentlich eher daß er im Gärkorb schnell übergeht wenn ich den Ofen zu spät einschalte.
Wenn er absolut nicht gehen will dein Teig,nimmst du ihn nochmal heraus und knetest nochmal durch , evtl. noch etwas Mehl dazugeben.
Gutes Gelingen.
LG milli


Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2630
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #159 am: 20.02.22, 21:53 »
Hallo,

4 Stunden war der im Gärkörbchen in der Küche bei Zimmertemperatur. Um 18 Uhr habe ich dann das Gärkörbchen in den Kühlschrank. Wie gesagt alles ohne Hefe, nur Sauerteig.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3909
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #160 am: 21.02.22, 07:29 »
Weißt du wie triebstark der Sauerteig war?
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2630
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #161 am: 21.02.22, 10:00 »
Nein, Dunja, das ist mein Erstlingswerk vom Anfang bis zum (sauren?) Ende.
Nachher schieb ich das kleinere auf den Pizzastein.
Wenn es gebacken ist gibt es Bilder vom  Knüppel  ::)
Ein Sauerteig steht im Kühlschrank, einen habe ich lt. Internet eingefroren. Den dritten Teil habe ich nochmal gefüttert und könnte heute nochmal versuchen zu backen.
update: jetzt habe ich das kleine runde nochmal aus dem Gärkorb genommen und etwas Hefewasser und ganz wenig Mehl untergeknetet und gefaltet. Ich bin gespannt ob sich jetzt was tut.
Das kleine lange Brot versuche ich so. Das scheint etwas besser gegangen zu sein  ???
LG Mathilde
« Letzte Änderung: 21.02.22, 10:41 von Mathilde »
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3909
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #162 am: 21.02.22, 11:38 »
Also, wenn du deinen Sauerteig komplett selbst angesetzt hast, sollte er mind. 8-10 mal gefüttert sein. Bevor ich backe, nehme ich am Vortag etwas Anstellgut aus dem Kühlschrank und füttere es, dann habe ich Sauerteig zum Backen am Backtag. Wenn man den Teig am Backtag allerdings über die Gare hinaus gehen lässt, kann es aber auch sein, dass der Teigling im Ofen zu stark auseinander läuft. Ist mir auch schon passiert. Einfrieren von Sauerteig mache ich nicht. Besser ist es, Anstellgut mit soviel Mehl zu verkneten, daß ein fester Teigklumpen entseht. Im Kühlschrank hält das dann auch mal 6 Wochen. „normales“ Anstellgut hält aber nachdem es gefüttert wurde locker 2 Wochen…
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6021
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #163 am: 21.02.22, 12:25 »
Es ist genau so, wie Dunja sagt. Eingefroren verliert das Anstellgut zuviel Triebkraft und muss mehrmals aufgefrischt werden. Für Teige allein mit Anstellgut getrieben nicht mehr eingeschränkt verwendbar. Jedenfalls nicht mit Erfolgsgarantie. Für Neulinge sind festere Teige einfacher zu handeln als weichere. Überhaupt würde ich nicht Pi Mal Daumen arbeiten sondern mich an bewährte Rezepte von fachkundigen Leuten halten.
Übrigens gibt es hervorragende gratis Rezeptsammlungen
Zb. Diese von Friedrich Longin, die für Anfänger gut geeignet ist. Hier ist die Hefe Menge eher "normal" hoch, man kann aber alle Rezepte variieren

In den Sauerteig Brotrezepten ist immer ein wenig Hefe zur Absicherung verarbeitet, welche man im Fortgeschrittenen Stadium bei triebstarkem Sauerteig weglassen kann.
https://www.muellerbund.de/buchbesprechung-brotbackbuch-mein-brot-einfach-gut-kostenlos-downloaden/
 
« Letzte Änderung: 21.02.22, 19:49 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2630
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Brot backen geht weiter
« Antwort #164 am: 21.02.22, 19:35 »
Hallo,

also schmecken tut es gut. Für das erste Sauerteigbrot das ganz alleine in meiner Küche entstanden ist bin ich sehr zufrieden.
LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach