Autor Thema: Blechkuchen  (Gelesen 29435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9858
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Blechkuchen
« Antwort #60 am: 20.11.17, 07:44 »
Ich hab den 'Glühweinsahnekuchen umgewandelt, statt dem Lebkuchenteig Rührteig mit Lebkuchengewürz und Kakao, den Glühwein hab ich bleifrei aus Holunder-Apfelsaft gemacht, den Boden nicht getränkt, aber insgesamt, der hat richtig gut geschmeckt.
Als 2. Blechkuchen hab ich noch einen Kokos-Apfelkuchen als Blechkuchen gebacken, der wird auf alle Fälle wieder gemacht.
Eigentlich wird uns ein ganzer Blechkuchen zuviel, mache in der Regel solche Blechkuchen, die ich gut einfrieren kann, eine Hälfte essen wir, die andere kommt in die grosse Gefrierbox. Ist dann immer eine Auswahl an Kuchenstücken vorhanden und wenn überraschend Besuch kommt ist immer was da.

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 941
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Re: Blechkuchen
« Antwort #61 am: 27.10.19, 14:52 »
Zarte Nussecken oder Nussschnitten
150g Rama oder Butter schmelzen und abkühlen lassen (Topf)
250g Zucker
6 Eier weißschaumig rühren
300g Mehl, 1Backpulver, 3EL Milch dazugeben,
nach und nach zerlassene Rama unterrühren, auf ein Blech streichen , 15Min. vorbacken bei ca. 200°C

Inzwischen: 200g Rama oder Butter, 200g Zucker, 3 EL Milch, 60g Mehl, 300g Nüsse kurz aufkochen lassen,
auf den vorgebackenen Teig streichen, nochmals 15 Min. backen

Noch auf Blech, 1 Min. abkühlen lassen, in Rechtecke, oder Dreiecke schneiden, auf Gitter setzen und
abkühlen lassen.
Ecken evtl. in flüssige Schokolade tauchen.
« Letzte Änderung: 28.10.19, 18:05 von Hopfi »
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1274
Re: Blechkuchen
« Antwort #62 am: 27.10.19, 15:57 »
Weil im Blechkuchenrezept  von Hopfi  "Rama" als Zutat enthält  ;)
https://utopia.de/stiftung-warentest-streichfett-butter-162182/

Ok, wir sollen keine Butter mehr essen weil die Kühe ja so schlecht behandelt werden >:(
möchte mal wissen was so ein Arbeiter in einer Palmölplantage  verdient und wie die soziale Absicherung
von ihm und seiner Familie gesichert ist  >:(   




 

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #63 am: 27.10.19, 18:52 »
Ich verwende ausschließlich Butter. Produkte mir Palmöl vermeide ich. Die Butter zum Frühstück wird mir einem simplen Trick streichzart: (traue es mich fast gar nicht zu schreiben) - Indem man sie rechtzeitig aus dem Kühlschrank nimmt  8) Da brauche ich mit Sicherheit kein Margarinenzeugs.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1006
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #64 am: 27.10.19, 21:00 »
möchte mal wissen was so ein Arbeiter in einer Palmölplantage  verdient und wie die soziale Absicherung
von ihm und seiner Familie gesichert ist  >:(

Das möchtest du wissen,dann lies mal das Schwarzbuch der WWF oder Aus kontrolliertem Raubbau.
Dort bekommst du mehr Infos als dir lieb sind....................

Und das alles wird von der Politik noch unterstützt und gefördert.


Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 850
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blechkuchen
« Antwort #65 am: 27.10.19, 22:34 »
ich meide auch jedes Produkt das ich kann wo palmöl drin steckt. und man staunt wo da alles mit palmöl gemacht wird.
Maizenaexppress hat auch palmöl. kaufe ich nciht mehr.
sogar trauenzuckerbonbons in der apotheke, stand in den zutaten: Palmöl.
finde ich schlimm.
butter oder rapsöl brauche ich, margarine usw... nein. warum auch? wir produzieren micl ,b utter usw... dann doch bitte brauchen wir unsere produkte.
liebe grüsse
frega

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3828
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Blechkuchen
« Antwort #66 am: 28.10.19, 00:04 »
früher wurde der kuchen mit rama, also margarine gebacken. seit jahren brauch ich die nicht mehr
Mit Butter schmeckt der Kuchen ganz anders

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9858
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Blechkuchen
« Antwort #67 am: 28.10.19, 07:43 »
Vielleicht bin ich antiquiert und altmodisch,
wenn ich einen Kuchen backe, dann möchte ich dafür echte Eier, echte Butter verwenden.
Hab neulich ein Rezept gelesen, statt Eier Apfelmus oder Banane, klar, dass dort auch Margerine reinkommt-
statt Zucker war es auch was anderes-
ich hab mich gefragt, wenn wir Kriegs und Mangelzeiten hätten wo es so vieles eben nicht zu kaufen gibt, dann ist es ja gut, wenn man auch aus Notzutaten was auf die Reihe bringt- aber derzeit in der Angebotsfülle-
muss das wirklich nicht sein.
Ab 2030 soll angeblich der Beimischungszwang von Palmöl zum Mineralöl beeendet werden- wie verrückt ist das eigentlich, da muss Palmöl unter das Mineralöl gemischt werden, unter Butter kommt Raps oder Palmöl,fast  in jedem Lebensmittel ist Palmöl enthalten- ich stelle aber auch was postives fest, es gibt wieder Schokolade ohne Palmöl. es sei denn es ist so verschleiert oder vermantelt, dass man es nicht erkennt. Beim Essen fällt mir auf, der zarte Schmelz von Schokolade kommt wieder zurück- Schoki ist für mich Luxus und dafür geb ichd ann lieber mehr Geld aus, als so eine bilige Plärre die mit Palmfett hergestellt wurde.
@pauline, diese alten Tricks sind ja eigentlich recht einfach, ist beim Käse das Gleiche, er schmeckt einfach um Längen besser, wenn er nicht so kalt ist, ausserdem hab ich bei den verschiedenen Butter festgestellt, dass es streichfähigere und weniger streichfähigere gibt.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2138
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blechkuchen
« Antwort #68 am: 28.10.19, 08:51 »
ich mochte noch nie Margarine, hat mich als Kind schon geschüttelt wenn die in der Werbung die gute Rama auf den
Frühstückstisch gestellt haben ;D Dann lieber gar nichts drunter.
Bin und bleibe ein absoluter Butterfan...am liebsten Süßrahm.
Zum Backen auch Sauerrahm, jedenfalls riecht ein Kuchen mit Butter schon beim Backen ganz anders.

Palmöl zu umgehen ist schon richtig schwierig geworden, das Zeug ist fast überall drin.

Vegan ist modern..stimmt, jetzt sind ja auch Tampon Bio/Vegan :o
Habe ich neulich ganz groß in der Werbung gesehen...

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6423
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blechkuchen
« Antwort #69 am: 28.10.19, 10:51 »
Es ist sicher eine Frage wie man es gewohnt ist.
Früher  war ich daheim fürs Backen Samstags zuständig.  Da gab es nur Rama und Sanella für die trockenen Kuchen., Butter  gab es  zum essen.
 Ein Margarinebrot gab es bei den Freundinnen manchmal, aber wir bekamen unsere Butter im Milchhaus von unserer Molkerei wöchentlich geliefert. oder wenn man
Küchle oder guten Hefeschatt oder Streuselkuchen machte, da kam Butter rein, Weihnachtsbäckerei natürlich auch.

Ich weiß es zwar nicht genau, aber ich denke damals war das mit dem Palmoel noch nicht so verbreitet wie jetzt.  Da hieß es "Sonnenblumenmargarine"
Jetzt wüsst nicht nicht mal mehr wo das im Laden steht, hab bestimmt schon 15 Jahre keine mehr gekauft.

Ich könnt mir auch nicht vorstellen einen veganen Kuchen zu backen bzw. zu essen.  Wenn schon, dann soll er mir schmecken und das kann ich mir bei den meisten
Kuchen die ich gerne esse nicht so recht vorstellen wie die ohne Eier, Butter oder Sahne wären.

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1274
Re: Blechkuchen
« Antwort #70 am: 28.10.19, 11:08 »
@ Marianne , mir sind Ostern die Eier ausgegangen !
Wir haben dann zwangsläufig ein " Veganes" Osterlamm gebacken zwar  zwar mit Butter anstatt
Magarine aber dafür ohne Ei mit einer Banane und Walnüssen das war richtig lecker !!