Autor Thema: Bisquit  (Gelesen 40526 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6256
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Bisquit
« am: 25.08.02, 19:27 »
Bitte verratet mir mal, wie ihr einen lockeren Bisquit hinkriegt. ;)

Mit meinem Rezept
5 Eier, 200 g Zucker, Vanillinzucker, 200 g Mehl, 1/2 Backpulver

bin ich nicht recht glücklich. :-/

Thomas hat am Dienstag Geburtstag und da muss ich wieder mal ran. ;D
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Edith

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bisquit
« Antwort #1 am: 25.08.02, 20:50 »
Liebe Reserl,
Im Prinzip backe ich nach dem gleichen Rezept.
Für einen Tortenbiskuit gehe ich so vor:
,
5 Eiweiß zu Schnee schlagen,( Eigelbe in Tasse beiseite stellen ),
200 g feinen Zucker nach und nach  in den Eischnee einrieseln lasssen,
die 5 Eigelb kurz  auf kleinster Rührstufe unterarbeiten,
ca. 180 g Mehl und 2 TL Backpulver auf die Eimasse sieben,
mit dem Schneebesen unterheben und gleich backen.
ca. 25 min bei 180 Grad
Spring-Form nicht einfetten, auf den Boden Backpapier, aus dem Rand rausschneiden, wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt.
Ferner ist nicht unerheblich, dass die Eier nicht nestfrisch sein dürfen (bei eigenen Hühnern manchmal ein Problem), ich nehme zum Backen Eier, die mind. 1 Woche alt sind, weil das Aufschlagvolumen viel größer ist.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Edith

Offline Edith

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bisquit
« Antwort #2 am: 25.08.02, 20:51 »
Hab noch vergessen, dass der Backofen vorgeheizt sein muß!
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Edith

Offline Kuerbisanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln ist wie ein Fenster zum Himmel
Re: Bisquit
« Antwort #3 am: 25.08.02, 21:22 »
Mein Biskuitrezept: :)
 6 Eier
25 dag Kristallzucker-schaumig rühren ...
20 dag Mehl dazu  
nehm ich für Biskuitrollade ...oder als Boden für versch. Blechkuchen......
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Liebe Grüße aus NÖ (Österreich) -----ANNA
-----Frauen halten erst den Mund, wenn sie geküßt werden *fg*---

Manuela_Markert

  • Gast
Re: Bisquit
« Antwort #4 am: 25.08.02, 22:13 »
Ich habe auch ein sicheres Rezept für Biskuitteig. Ist mir bißher immer gelungen.
Man nehme: 6 Eier, 180 Gr Zucker, 1 Vanillinzucker und 1 Schuß Rum schaumig rühren. 90 gr Mehl 90 gr Speisestärke und 1 Backpulver sieben und unterheben. Bei 175 Grad ca. 30 Minuten backen.

Grüße von Manuela
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20094
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bisquit
« Antwort #5 am: 26.08.02, 20:23 »
Mit der Küchenmaschine kann man die Eier im ganzen mit dem Zucker verrühren. Ein Schuß heißes Wasser (1 EL pro Ei) läßt das Eiweiß schneller gerinnen und verstärkt die Stabilität. Wichtig ist auf jeden Fall, daß die Zucker-Ei-Masse lange genug gerührt wird, sie muß fast weiß werden! Dann ist sie steif genug, die Mehlmenge auszuhalten und nicht gleich zusammen zu fallen. Sehr gut kann man auch einen Teil des Mehls mit Speisestärke (feiner ausgemahlen als normales Mehl) ersetzen. Und das mehl sieben, das lockert die masse auch auf, weil es sich dann besser unterheben läßt.

Und Biskuit nach Möglichkeit mit Ober-und Unterhitze backen, das mag er lieber, als Heißluft. Und wie schon geagt, im vorgeheitzten Ofen!
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Hessenlady

  • Gast
Re: Bisquit
« Antwort #6 am: 02.09.02, 17:16 »
Hallo,
für einen Biskuit zum 1x Durchschneiden nehme ich immer
4 Eier (bei kleinen 5)
200 g Zucker
200g Mehl
2 Tel Backpulver
zuerst das Eiklar in der Küchenmaschine  steifschlagen dann den Zucker reingeben und nochmal schlagen lassen, bis er sich gelöst hat.Dann das, mit Backpulver vermischte, Mehl auf die Eimasse sieben und alles mit einem großen Rührbesen unterheben. Bei 180 C ca. 25 min  backen, Heißluft ca. 160 C
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3166
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Bisquit
« Antwort #7 am: 02.09.02, 21:33 »
Hallo Reserl,
man nehme 4 Eier
200 g Zucker
200 g Halb Mehl, halb Mondamin
etw. Backpulver
4 Eßlöffel kochendes Wasser
Tortenform mit Butterbrotpapier auslegen, nicht fetten.
Eier trennen, die Eigelb mit dem heißem Wasser mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe aufschlagen, dann ca 3/4 der Zuckers unterschlagen. Dann das Eiweiß in einer extra Schüssel steifschlgen und zum Schluß den Zucker unterschlagen. Dan das Eiweiß auf die Eigelbmasse geben, Mehlmischung und Backpulvewr drüber sieben und das Ganze mit dem Schneebesen unterheben. Teig in eine Form geben und bei 175° abbacken.
Gruß Tina
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
LG
Tina

Margit01

  • Gast
Biskuitrolle
« Antwort #8 am: 14.09.03, 21:29 »
Dalmatiner-Rolle

Zutaten Biskuit (Punkte)

  1       Ei
20 g    Zucker
30 g    Mehl
1 Teel. Kakao

Zutaten Biskuit:

  6      Eier
100 g Zucker
140 g Mehl


Zutaten Füllung:

2 Becher Sahne
1 "           Milch (Sahneb. als Maß nehmen)
1 Päck.     Galetta-Paradies-Creme
evtl. Obst nach belieben


Zubereitung Biskuit (Punkte)

Ei und Zucker schaumig schlagen, Mehl und Kakao vermengen und unter die Schaummasse heben. In den Spritzbeutel füllen (10er Lochtülle) und Punkte auf das
Backpapier sprítzen. Ca. 20 - 25 Min. einfrieren.

Zubereitung Biskuit

Eier und Zucker schaumig schlagen (ca. 10 Min.) Mehl
sieben und unterheben. Die Schaummasse über die gefrorenen Punkte streichen und ca. 15 Min. backen (180 Grad). Biskuit im heißen Zustand mit Folie aufrollen. Nach 5 Min zurückrollen und auf dem Rost auskühlen lassen.

Zubereitung Füllung.

Aus den Zutaten eine Creme rühren und auf den ausge-
kühlten Biskuitboden streichen evtl. mit Frückten verfeinern und aufrollen.







« Letzte Änderung: 02.11.03, 21:27 von reserl »

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 160
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re:Bisquit
« Antwort #9 am: 21.10.03, 18:24 »
Hallo,
ein sicheres Biskuitrezept ist:

Pro Ei 3 dag Zucker und
         3 dag Mehl
         etw. Backpulver

Eiklar steif schlagen, Zucker mitschlagen, die Dotter einheben und das Mehl mit dem Backpulver unterheben.
Wenn man Eiklar und Zucker 10 min. rührt, braucht man kein Backpulver.

Dieses Rezept ist sehr flaaaaaaaaaaauuuumig.

LG Maria

Offline Astrid

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gott gab Dir ein Gesicht. Lächeln mußt Du selbst!
Re:Bisquit
« Antwort #10 am: 27.10.03, 14:03 »
Sorry, Maresi,

*heutemitdummheitgesegnetbin* -- was ist denn ein "dag"?  ???
« Letzte Änderung: 27.10.03, 14:04 von Astrid »
Herzliche Grüße, Astrid

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 160
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re:Bisquit
« Antwort #11 am: 27.10.03, 14:15 »
Hallo Astrid,
ich hau dich ned und du bist nicht dumm. ;)
dag ist bei uns die Abkürzung für Dekagramm.
Ich hab nicht daran gedacht, das in Deutschland nur mit Gramm gewogen wird. :)
Also 3 dag = 30 g
LG Maria

Offline Astrid

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gott gab Dir ein Gesicht. Lächeln mußt Du selbst!
Re:Bisquit
« Antwort #12 am: 27.10.03, 20:04 »
Hallo Maria, danke, das ist ein wirklich interessantes Rezept - hab noch nie beim Biskuit die Eier getrennt...  :o
Das werd ich auf jeden Fall ausprobieren!
Herzliche Grüße, Astrid

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5892
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Bisquitrolle
« Antwort #13 am: 02.03.04, 19:16 »
Hallo Margret,

nach folgendem Rezept habe ich vor kurzem mit Erfolg eine Bisquitrolle gebacken (war wohl die Erste nach merh als 10 Jahren):

6 Eigelb, 125 g Zucker
6 Eiweiß, 75 g Zucker
1 P. Vanillezucker
100 g Mehl
100 g Speisestärke

Für die Füllung 400 g Erdbeer- oder Kirschkonfitüre

Eigelb und Zucker schaumig rühren. Eiweiß teif schlagen. Dann Zucker und Vanillezucker einsclagen. auf die Eigelbmasse gleiten lassen. Mehl und Speisestärke mischen. Auf das Eiweiß sieben un vorsichtig unterheben. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig daruf verteilen. Papier am Anfang zu einem Wall falten, dass der Teig nicht runterlaufen kann.

Backzeit 10-15 Minuten
Elektroherd 200 Grd
Gasherd Stufe 4

Nach dem Backen sofort auf ein mit Zucker betreutes  sauberes Küchenhandtuch  stürzen. Papier schnell mit kaltem Wassereinpinseln und abziehen. Bisquitplatte sofort mit Konfitüre bestreichen ud von er sEite her aufrollen. Dabei das Handtuch anheben, dann geht es fast von selbst. Abkühlen lassen.

Ich hatte zum Backen keine Speisestärke im Hause. Auch allein mit Mehl gelingt das Rezept. Es geht eigentlich ganz einfach und schnell.

Wichtig bei einer Biquitrolle ist, dass er Teig nicht soviel Zucker enthalten darf wie für einen Tortenboden, da der Teig sonst zu schnell bräunt ud dann beim Rollen bricht. Auch muß die Teigplatte bereits aus dem herd genommen werden, wenn der Teig noch gelb ist oder gerade anfängt zu bräunen, weil er dann elastischer
ist.  

Soll die Bisquitrolle mit Sahne gefült werden, so wird sie zuerst zusammen mit dem Küchenhandtuch aufgerollt und so auskühlen lassen. Dann wieder auseinandergerollt und mit Sahne und Obst gefüllt.

Liebe Grüße
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline ulliS

  • Oberbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 804
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Bisquitrolle
« Antwort #14 am: 02.03.04, 19:21 »
Hallo,
Bisquittrolle mache ich sehr oft, besonders wenn sich kurzfristig Besuch anmeldet.Klappt immer!
Meine Schnellversion:
5 Eier mit 150 g Zucker und 1 P. Vanillezucker sehr schaumig rühren.
Danach 75 g Mehl und 75 g Mondamin und einen halben Löffel Backpulver unterheben, nicht mehr rühren.Backpapier auf ein höheres Blech geben. Teig drauf.
15 Minuten bei 220 Grad in den Ofen. Sofort auf ein Geschirrtuch stürzen und zusammenrollen!
Gerne fülle ich sie, wenn es ausgekühlt ist ,mit geschlagener Sahne, die ich mit 2-3 Eßl. Kaba mische.
Gutes Gelingen wünscht
Liebe Grüße von Ulli