Was es sonst noch gibt > Bücherwurm und Leseratte

Bücher verkaufen/loswerden

(1/5) > >>

cara:
manchmal möchte man nicht alle Bücher behalten... aber was damit machen?
Wegschmeissen ist irgendwie auch nicht die Lösung..

Habt ihr bei euch offene Bücherschränke, wo man die abgeben kann?
Meine Erfahrung ist, dass da eigentlich immer recht olles, nicht unbedingt hochwertiges drin steht... vielleicht weil man sich davon noch schlechter trennen kann?

habt ihr schon mal Bücher über Momox oder rebuy verkauft?
Wie sind die Erfahrungen?

LuckyLucy:
Momox ist auch nicht der Stein der Weisen und rebuy zahlt im Vergleich fast immer noch weniger.

Du kannst Dir ja mal die APP runterladen und schauen, was Dir noch für Deine Altlasten geboten wird. Vieles wird nicht gekauft, vieles nur für 0,10 Cent. Für manches bekommt man mehr, aber die Bücher werden erst nach Eingang bei und Prüfung durch Momox abschließend bewertet. Mir ist das die Mühe nicht mehr wert und ich gebe das, was übrig ist in die öffentliche Bücherei. Dort wird sicher auch aussortiert, aber Brauchbares landet in der Extra-Ecke und kann für einen Euro erworben werden. Dieser ist dann irgendwie für den guten Zweck...

muellerin:
Unsere Bücherei nimmt nur Bücher, die nicht älter als 2 Jahre sind.
Zu unseren Landfrauenveranstaltungen nehme ich ab und zu eine Kiste mit. Was dort keine Gnade findet, landet dann doch leider im Container.
Die guten Bücher wandern bei uns allerdings erstmal durch die Familie.
Meine Mutter betreut eine Bücherzelle, dort geht dann relativ Aktuelles gleich weg. Es landet aber auch viel Schrott...

gatterl:
Ich verkaufe bei Momox. Am liebsten, wenn es Aktionen gibt, wo man etwas mehr als regulär bekommt. Sicher ist der Erlös nicht himmlisch, aber man wirft wenigstens nix weg. Und es ist relativ komfortabel. Das, was nicht abgenommen wird, wandert auf den Flohmarkt.

Ich kaufe allerdings auch  was irgendwie geht bei Medimops gebraucht, auch wenn es geht in Aktionstagen.  Heute und morgen zb alles um 10% günstiger

Beides ist ein und das selbe Unternehmen

maggie:
ich habe gerade letzte Woche etwa 4 samensäcke (25kg) mit alten büchern gefüllt und in den kipper laden lassen, für die Entsorgung …

in der Bibliothek nehmen wir nur was wir wirklich noch in die ausleihe nehmen können - der rest müssen sie wieder selbst zurücknehmen,
wir haben schon mühe unsere alten bücher wegzubringen -
vor einigen jahren mussten mir mal meine enkel ca. 10 säcke ins auto tragen (die Bibliothek ist im 2. stock), jetzt haben wir vor einigen Monaten angefangen, ca 1 mal pro Woche einen solchen sack in den container der schule zu werfen (der Pedell meinte nur wir dürften den nicht überladen er müsse ihn noch zum Sammelpunkt bewegen - nun mit einem sack konnte er sich anfreunden...

zuerst liegen diese bücher aber sicher einige Monate in der Bibliothek zum mitnehmen, aber irgendwann müssen wir platz schaffen

ich habe mich lange gewehrt bücher wegzuwerfen, aber kein Brockenhaus nimmt mehr bücher, flohmärkte sind hier in der nähe keine und so bücherzellen (z.b. ehemalige Telefonzellen, kleine schränke, etc.) sind auch immer voll - na ja … meist nicht gerade lesenswerte Literatur !

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln