Familie und Co. > Berufsfindung, Ausbildung, Berufsschule und Studium

Schulabschluss... und dann ????

(1/24) > >>

Daggi:
Hallo

Es ist zwar noch über ein Jahr hin, aber die Überlegungen fangen ja jetzt schon an ::)

Bei uns kommen gleich beide Kinder aus der Schule.
Die Große beendet das Gymnasium und die " Kleine " verlässt die Realschule.

Vorstellungen wie es für sie weitergehen soll , haben sie nur sehr vage und wie mir scheint, ist dieses Ereigniss für die Beiden noch weit weg.

Wie erlebt ihr diese Zeit und wie helft ihr euren Kindern bei der Entscheidungsfindung?
Findet ihr das auch so aufregend und habt ihr auch Ängste, das sich vielleicht keine Ausbildungsstelle findet?

Ich fände es schön ,wenn sich hier welche zum ausstausch über dieses Thema finden würden. :D

Heide-Brigitte:
Hallo,

unsere Tochter hat im letzten Jahr ihr Abi gemacht. Auch sie wußte zuerst nicht so recht, was sie wohl werden wollte. Eines war jedoch klar, studieren auf keinen Fall. Sie wollte eine Lehre im Büro und auch mit Kunden zu tun haben. Zuerst hat sie sich als Industriekauffrau und Bürokauffrau beworben, aber es kamen nur Absagen. Auch beim Finanzamt halb praktisch und halb Studium hat es nicht geklappt. Dann hat sie Bewerbungen als Steuerfachangestellte losgeschickt, viele Tests und Gespräche geführt, bei jedem lernte sie dazu. Auch hier kamen Absagen, aber einmal  kam doch eine Zusage abends telefonisch, da war sie so perplex, dass sie erst gar nicht zusagen konnte und erst eine Nacht darüber geschlafen hat.
Wenn dann jede Woche zwei oder drei Vorstellungsgespräche oder -tests sind, das schlaucht auch ganz gut, denn außerdem muss für das Abi auch noch etwas getan werden. Kommen dann die Absagen ins Haus per Post, fallen die Kinder auch in ein Tief und man muss sie dann ganz schön aufbauen.
Unser Sohn hat im letzten Jahr den Realschulabschluß gemacht und lernt nun Landwirt. Er hat Praktika von der Schule aus als Zimmermann, Maler und Kellner gemacht.  Das wären keine Jobs für ihn auf Lebenszeit. Er ist mit viel Lust und Freude in der Landwirtschaft tätig. Aber kann man das noch lernen? Wir haben uns über Vor- und Nachteile, Verdienstmöglichkeiten und über die Politik unterhalten, dabei ist ihm klar geworden, dass das der Beruf für ihn ist. Dabei ist uns klar geworden, man schimpft oft auf die Politik und Frau Künast, die Kinder übernehmen das und sehen daher die Landwirtschaft nur im schlechten Bild. Man muss auch die positiven Seiten der Landwirtschaft in Gegenwart der Kinder hervorheben!

Unser Jüngster ist in der 7 Klasse und hat noch ein bißchen Zeit, was er mal machen will, weiß er noch nicht.

 Liebe Grüße Heide

Daggi:
Hallo Heide

Hat deine Tochter denn diese eine Stelle angenommen und wenn ja, gefällt es ihr?

Maren will warscheinlich studieren. Irgendetwas wo sie ihre Begabung für Sprachen anwenden kann.
Sie ist ein reiner Kopfmensch , wie man so schön sagt .
Es gibt wohl noch so einige Termine an denen die Schüler Ausbildungsberufe und Studiengänge vorgestellt bekommen,ich hoffe dort wird es dann irgendwie mal "KLICK" machen und sie bekommt wenigstens so eine ungefähre Vorstellung von dem was es sein könnte ::)
Wenn sie eine Ausbildung machen wollte wär mir das genauso recht.

Randi hat ein Praktikum als Schauwerbegestalterin in einem großen Möbelhaus gemacht. Das hat ihr sehr gut gefallen und es wäre ihr Traum, wenn sie dort anfangen könnte.
Aber die haben schon gesagt das sie nicht jedes Jahr einen Azubi nehmen. Sie wird sich wohl dor bewerben, aber ob das klappt ???

Ein zweites Praktikum hat sie beim WDR gemacht "Mediengestaltung Bild und Ton", das hat ihr aber überhaupt nicht gefallen.
Sie hat dann noch so Berufe wie Rettungssanitäterin und Hotelfachfrau, wo sie vielleicht mal reinschauen will.
Ist ja dann ne ganz andere Richtung, aber es ist bestimmt nicht verkehrt das sie sich nicht nur in eine Richtung orientiert.
Manschmal redet sie auh davon , evt. weiter zur Schule zu gehen, aber oft hat sie auch einfach die Nase voll von Schule und sie ist eben auch mehr praktisch und kreativ veranlagt.

Das mit der Landwirtschaft schlecht reden, das kenne ich auch :-\
Wir haben mit Randi auch schon darüber geredet und bei ihr könnte ich mir auch vorstellen das ihr die landwirtschaft liegen würde, aber ich denke das kommt bei ihr nur in Frage, wenn sie einen Mann kennen lernen würde, der auch daran Spaß hat.
Heute muss man ja echt darauf hinweisen, das es auf dem freien Arbeitsmarkt auch kein Zuckerschlecken mehr ist.
Es ist halt (fast) überall schwer und wenn du in der Landw. auch nicht das große Geld verdienst, so bist du doch dein eigener Herr  und es kann dich keiner mal eben auf die Straße setzten.


Heide-Brigitte:
Hallo Daggi,

ja, unsere Tochter hat die Ausbildung am 1.8.04 angetreten und ist ganz zufrieden. Seit dem 6. Nov. haben wir ihr 3 km von der Arbeitsstelle eine Wohnung gemietet. So hat sie die tägliche Fahrerei nicht immer, hin und zurück 68 km. Dazu kommt noch zweimal Schule nach WHV, das sind hin und zurück 120 km. Außerdem noch am Wochenende in die Disco. Das ist genauso viel Benzingeld, wie die Miete im Monat.
Nun ist sie ein ganz anderes Mädchen geworden, viel ausgeglichener und zufriedener. Sie hat doch unter ihren Brüdern gelitten.

LG Heide

Daggi:
Hallo Heide

Das freut mich für eure Tochter :D

Ich habe Maren auch schon gesagt, das sie je nach dem wo sie studiert ein Zimmer oder ein kleines Auto bekommt. Beides geht nicht und seh ich auch nicht ein. Es sei denn sie verdient sich das Geld dafür selber.
Aber wenn sie daneben arbeiten gehen sollte, braucht sie das Geld sicher für ihre Freizeit, denn Kino und Getränke sind heut ja echt teuer und dann kommen noch Konzerte oder sonstige Events, wo die Jugend meint hin zu müssen ::)

Bei Randi kommt noch das Problem hinzu, das sie am liebsten ganz nah beim Elternhaus bleiben möchte :-\
Gott sei Dank wohnen wir in einem touristisch erschlossenen Gebiet, sodas es hier mehrere gute Hotels gibt, die sie mit dem Auto erreichen kann, wenn sie denn mal so alt ist.

Heut werd ich erst nal telefonieren für ein Praktikum als Rettungssanitäterin, mal sehen ob mir da alte Beziehungen helfen.(war 10 Jahre Krankenschwester).

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln