Autor Thema: vögel füttern  (Gelesen 56918 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jägerinTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1267
  • Geschlecht: Weiblich
vögel füttern
« am: 03.01.09, 13:30 »

 Hallo
wie haltets Ihr mit dem Thema " Winterfütterung " ? Hängt Ihr Meisenknödel auf und habt ein Vogelhaus? . Wenns so ist wie jetzt, geschlossene Schnneedecke kalt gefrorener Boden, dann kriegen "unsere" wildvögel auch ihren Anteil- dort wo die Miezen nicht hinkommen.   Sonst denke ich finden die Tierlein genug in Garten und Landschaft .
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2187
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: vögel füttern
« Antwort #1 am: 03.01.09, 14:21 »
Hallo Jägerin,

ich füttere seit heute. Es ist eine geschloßene Schneedecke und ziemlich kalt. Hab alles mögliche am Baum hängen. Kann ich gut vom PC aus verfolgen, ist beruhigend zuzuschauen. ;)
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1202
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #2 am: 03.01.09, 19:18 »
Im Moment werden die Vögel bei uns nicht gefüttert, da wir keinen Schnee haben. Göga macht immer aus Schweinefett und Sonnenblumenkernen "Futterglocken  aus kleinen Tontöpfen.
Wenn es schneit hängt er sie auf und ins Vogelhäuschen wird noch zusätzlich Futter gestreut. Es ist immer interessant zu sehen was für ein reger Betrieb an den Futterstellen herrscht.
Liebe Grüße Samira

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4010
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #3 am: 03.01.09, 21:01 »
Wir haben eine dünne Schneedecke aber es ist wirklich saukalt. Letzte Nacht hatten wir -11 Grad. Da bekommen die Vögelchen schon was. Meisenknödel hängt am Balkon und im Futterhaus finden sie Sonnenblumenkerne.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Peppels

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #4 am: 04.01.09, 14:22 »
....auch bei uns wird seit heute das Vogelhaus mit Futter bestückt.
Aber nur so lange bis sie wieder selber ihr Futter finden.

Und unser Futterplatz ist Katzensicher....
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."

 Mary Bij.

Offline Marone

  • Niederbayern
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 658
  • Geschlecht: Männlich
  • You are the wind beneath my wings.
Re: vögel füttern
« Antwort #5 am: 05.01.09, 23:17 »
Da ich in meinem Gehege zur Winterszeit sowieso jeden Tag Silo, Heu und Getreide füttere, ist die Vögelfütterung automatisch schon inbegriffen. ;)
Special moments with someone special.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9831
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: vögel füttern
« Antwort #6 am: 06.01.09, 08:25 »
Bei uns hängen in den Bäumen und Büschen jede Menge Knödel und diverses Futter für die Vögel, ich finds einfach wunderschön, die Vielfalt der Vogelarten so nah am Fenster sehen zu können.
Wir haben viele Sträucher und Büsche gepflanzt, die ihnen alle möglichen Futterquellen bieten- die Vogelfütterung vor dem Fenster sehe ich eher für mich als Seelenfreude an.
Im Garten steht bei uns eine ziemlich grosse Buddleija- letztes Jahr hab ich mehr als 1oo Schmetterlinge gezählt, wusste gar nicht, was da alles an Arten in unserem Gebiet lebt.
Werd da sicher noch schauen, was man auch diesen Tieren bieten kann, damit sie Futter finden-
die einzigen Vögel, die mir zornesröte ins Gesicht treiben, Krähen, die die Silonetze durchpicken und uns immer wieder eine Menge Arbeit machen. Warum diese blöden Biester nicht einfach an der offenen Siloseite fressen können, werd ich nicht begreifen.
Herzl. Grüsse
maria

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4450
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #7 am: 06.01.09, 09:45 »

Und unser Futterplatz ist Katzensicher....

...........oh  ja, wir haben heuer auch eine lägere Stange genommen und ich komm fast nicht mehr hoch, aber es rentiert sich, Katze schaut in die Röhre und die Vögel freuen sich!!!
Herzliche Grüße von Fanni

Offline streifenigel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 176
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #8 am: 06.01.09, 13:46 »
Also wir füttern auch schon seit paar Tagen (hätte schon früher angefangen, aber unser Vogelhäuschen mußte erst repariert werden).

Haben aber nur paar Centimeter Schnee. Das Füttern ist hauptsächlich für mich und die Kleine zum Beobachten. Ohne Vogelhäuschen würde sie hier nämlich fast  nur Spatzen und Tauben sehen, und mit Vogelhäuschen kann sie auch mal paar andere Vogelarten entdecken, die sich sonst hier eher verborgen aufhalten  :D

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5255
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: vögel füttern
« Antwort #9 am: 18.12.10, 09:04 »
*Malwiederanschubs*

Bei uns herrscht reges Treiben am Futterhaus, habe seit dem letzten Winter ein Futtersilo.
Zuerst haben wir jeden 2. Tag nachfüllen müssen, aber es hat sich wohl herumgesprochen, dass bei uns was zu holen ist. Es werden jeden Tag mehr Vögel und wir müssen 2mal täglich nachfüllen.
Wie macht ihr das, füttert ihr immer mehr oder habt ihr eine Grenze und mehr gibt es nicht?
Nordlicht

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1297
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: vögel füttern
« Antwort #10 am: 18.12.10, 09:35 »
ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure futterstationen hier zeigen könnt.
wenn es nicht allzu viel mühe macht ( ;)) schreibt mir doch bitte die vor-und nachteile dazu.

ich möchte unbedingt ein vogelfutterhaus haben. leider haben wir keine möglichkeit etwas aufzuhängen  :-\
es muß also was zum hinstellen sein.

ich gucke schon so lange danach, aber entweder find ich die zu kitschig (z.b. auffem polenmarkt) oder die
sind mir schlichtweg zu teuer. selber bauen kann ich leider nicht.  :-\

Beste Grüße von
Amazone

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: vögel füttern
« Antwort #11 am: 18.12.10, 09:38 »
Hallo

im Frühjahr hatte ich mal  1 Std. Bericht über Vogelfreifütterung gehört die v.a. mit dem alten Vorurteil aufräumten, dass man Vögel nur im Winter/Schnee füttern solle/darf (kann ja je nach Region verschieden sein).

Die Gärten haben sich gewandelt - wo stehen noch Sonnenblumen, wird umgegraben (Regenwürmer) so wie früher? Auch die Kulturlandschaft - mit Mais und Raps können Singvögel wenig anfangen.

Der Tenor der Vogelexperten war - ruhigen Gewissens auch im Sommer (durch-)füttern. Ich habe Sonnenblumenkerne und fettige Maisenknödel, wobei die Sonnenblumenkerne wirklich beliebter sind. Im Sommer füttere ich wegen dem Vogelkot auf meiner Terasse nicht - und mit den Vögel kommen auch die Nachbarskatzen in Scharen  :-\ich bin nicht so der Katzenfreund.

Gruß Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2187
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: vögel füttern
« Antwort #12 am: 18.12.10, 10:27 »
Hallo Annelie,

Zaunkönige fressen gerne am Boden. Gerne nehmen sie Haferflocken oder sog. Fettfuttermischungen an.

@ Nordlicht:Ich füll nach immer wenn alles leer ist. Hab einiges rumhängen, ich will sie ja für den Sommer auch dahaben. ;)

Hauptsächlich sind bei mir Meisen, Buchfinken, Spatzen da. Aber auch immer wieder Amseln und Buntspechte. Kann sie gut aus dem Bürofenster beobachten, und das könnt ich stundenlange tun.... :)
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7201
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #13 am: 18.12.10, 11:04 »
ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure futterstationen hier zeigen könnt.
wenn es nicht allzu viel mühe macht ( ;)) schreibt mir doch bitte die vor-und nachteile dazu.



Hallo Amazone,
es gibt einige Vogelhäuschen, die man hinstellen kann, d.h. dass sie einen Fuss haben, auf den sie geschraubt werden.
Du solltest allerdings eines mit Futtersilo kaufen, da kann man das Futter "auf Vorrat" reingeben, und es wird weniger rumgesaut.
Ausserdem hat es den Vorteil, dass die Vögel das Futter nicht so arg beschmutzen, denn das ist immer ein Infektionsrisiko.
Es gibt einige Krankheiten, die sich sonst übertragen lassen.

Zuviel Schnickschnack drumrum muss nicht sein, wir haben unseres ein bisschen umgebaut, da die Vögel sich anfangs nicht rangetraut haben, da es an den Seiten durch irgendwelchen Leisten recht zugebaut war.
Ich denke, es fehlte die schnelle Fluchtmöglichkeit.
Auf meinem Laptop hab ich allerdings jetzt kein Bild davon, ich  versuche dran zu denken, wenn ich den anderen Rechner mal wieder an habe.
Gekauft haben wir es im Baumarkt, mit dem Standfuss hat es so um die 40€ gekostet
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Christel Nolte

  • Gast
Re: vögel füttern
« Antwort #14 am: 18.12.10, 11:20 »
Seit die Kinder größer sind,haben wir das nicht mehr gemacht:

1.Armdicken Ast, ca 60 cm Länge nehmen, dahinein etwas mehr als Daumendicke Löcher bohren, dann dahinein Schmalz/Talg-getreidemischung (Hofeigenes Getreide, ganz und zT gequetscht) und an einen Baum gehängt.

2.Erdnüsse (mit Schale) auf einer langen Schnur auffädeln (mit dicker Nähnadel durchstechen) und aufhängen.

3. Halbe Kokosnussschalen oder die bekannten Blumentöpfe mit Talg/Körnergemisch füllen.

4. für die Vögel, die gern "am Boden " fressen: auf dem Dach des Hundezwingers oder garage... ist ein rel katzensicheres Plätzchen zum füttern

5. aus der Schmalz-/Futtermatsche Bälle formen und in Apfelsinennetzen aufhängen

jetzt krieg ich richtig Lust auf son Kinderkram...mal Tochter fragen, ob wir das morgen machen wollen...

wenn nicht gerade starker Frost ist: einen (schrumpeligen) Apfel irgendwo aufhängen/aufspießen.