Autor Thema: Vorortk-Kontrolle Nachhaltigkeit  (Gelesen 2511 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20158
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Vorortk-Kontrolle Nachhaltigkeit
« am: 24.01.18, 16:01 »
Im Nordzuckerrundschreiben vom Dezember 2017 steht drin, dass bei Vorortkontrollen zur Nachhaltigkeitszertifizierung überprüft wird, ob ein bewirtschafteter Schlag schon vor dem 01.01.2008 Ackerstatus hatte.

Dazu solle man unbedingt den Flächennachweis 2008 und die Satelitenbilder der Agraranträge 2007 und 2008 aufbewahren, diese gelten als Nachweis für den Ackerstatus, wenn die Fläche damals schon vom Betrieb bewirtschaftet war.

Auch wenn die normale Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren für den Antrag 2007 dann abgelaufen ist, sollten diese Anträge unbedingt aufbewahrt werden.

Also nicht zu früh wegschmeissen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20158
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Vorortk-Kontrolle Nachhaltigkeit
« Antwort #1 am: 24.01.18, 19:24 »
Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob diese Nachhaltigkeitszertifizierung nur von der Nordzucker kommt. Getreidevermarkter fragen auch immer ab, wie man produziert hat.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2358
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vorortk-Kontrolle Nachhaltigkeit
« Antwort #2 am: 24.01.18, 19:45 »
Hallo,

die müssen das auch nachweisen. Zuckerrüben könnten ja auch in Biogas wandern, Getreide für Ethanol und Raps für Rapsöl und sobald das für Biodiesel gebraucht wird muss der Biodiesellieferant meiner Bundesnetzagentur melden das dieser Biodiesel nachhaltig ist. Dieses Zertifikat von der Bundesnetzagentur brauche ich dann wieder für das Umweltgutachten das jährlich erstellt werden muss damit ich dieses dann beim Netzbetreiber vorlegen kann.

Es ist schlimm wie die Bürokratie in sich greift

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4996
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vorortk-Kontrolle Nachhaltigkeit
« Antwort #3 am: 24.01.18, 21:58 »
Und was ist, wenn die Fläche an 2007 kein Acker war?
Enjoy the little things

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20158
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Vorortk-Kontrolle Nachhaltigkeit
« Antwort #4 am: 25.01.18, 11:57 »
Hallo Hamster,

Ja, Ackerschlagkartei ist sicher auch ein Nachweis. Ich hab auch uralte Hagelversicherungsverzeichnisse aufgehoben, falls es mal Streit um Altpachtflächen geben sollte.

Meine Flächenanträge mache ich ja über die Ackerschlagkartei und da sind die alten Anträge digital abgespeichert.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline samy

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1790
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vorortk-Kontrolle Nachhaltigkeit
« Antwort #5 am: 25.01.18, 12:23 »
Der LEH macht so einen Wind. Die Verarbeiter müssen da mitziehen wenn sich weiter Geschäfte machen wollen-
Deshalb macht z.B. dmk so ein Theater mit dem milkmaster-Programm. Bisher waren die zwar nicht kontrollieren aber das kann ja noch werden.
Die Saalemühlen und auch die Schälmühle kommen jedes Jahr zur Feldkontrollen. Dann wollen die auch sehen was  an PM und Dünger aufs Feld gekommen ist.
Auch für QS und GVO-frei haben wir schon Berge von Papier. Die Unterlagen die das FA haben will sind dagegen ein Kinderspiel. ::)
Samy

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2358
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vorortk-Kontrolle Nachhaltigkeit
« Antwort #6 am: 25.01.18, 12:44 »
Und was ist, wenn die Fläche an 2007 kein Acker war?

Diese Fläche muss angegeben werden auf dieser Selbsterklärung. Ein Verstoß ist CC relevant.
Das Getreide kannst ja dann selbst verfüttern.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach