Rezepte > Süße Verführungen

Cremespeisen ohne Eier - erprobte Rezepte

(1/2) > >>

LunaR:
Hallo,

bisher habe ich die Cremespeisen nur sehr selten gemacht, aber sie gehören zu den leckersten Kindheitserinnerungen. Bei Feiern machte meine Mutter immer eine schöne Auswahl, Erdbeercreme, Zitronencreme, Herrencreme und was weiß ich, wie sie alle heißen. Gelatine und Ei gehört nicht zu der Komibination, mit der ich gerne umgehe, darum gab es diese leckeren Sachen kaum bei mir. Nun habe ich die Tage die kaltlösliche Gelatine für mich entdeckt und erst mal eine Mokkacreme nur mit Espresse, Kaffee und Sahne gemacht.

Weil es so lecker war, bin ich auf der Suche nach einfachen, alltagstauglichen Rezepten, ohne Ei, also nur die Geschmackzutat/Flüssigkeit und Sahne. Bei CK und in meinen Kochbüchern ist immer Ei dabei. Das will ich aber nicht. Mein Problem ist das richtige Verhältnis von Flüssigkeit zu Zucker und Gelatine zu finden. Hat evtl. von euch jemand so einfache Rezepte?

LG
Luna

bauernhof:
Hallo
ich mache Cremspeisen gerne mit Joghurt, Sahne, Früchten die gerade Saison haben, im Winter sterilisierte Früchte, wenn nötig etwas  Zucker und Gelatine. Der Renner sind bei uns Heidelbeeren.

Enna:
Ich weiß nicht genau, ob es unter eine Creme fällt, aber ich habe schon öfter einen Schoko - Aftereight - Nachttisch mit Birnen gemacht.

Sahne aufkochen und Pfefferminzplättchen darin schmelzen, nochmal kurz aufkochen und am besten eine Nacht kalt stellen.
Schokopudding kochen und kalt stellen. Wenn dieser erkaltet ist, ziehe ich vorsichtig die Haut ab, oder ich habe daran gedacht eine Frischhaltefolie über zu legen  ;D.

Eingekochte Birnen gut abtropfen lassen und würfeln. Die Schokosahne mit dem Mixer steif schlagen, den Pudding mit dem Mixer cremig rühren.
Sahne und Pudding von Hand verrühren und Birnenwürfel unterheben.
Nichts für die schlanke Linie, aber super lecker.

Die Birne habe ich auch schon mal in Williamsbrand eingelegt, die waren aber anscheinend etwas zu kurz eingelegt und man hat nichts geschmeckt.

annelie:
Ich bin mir auch nicht sicher, ob das eine Cremespeise ist:

Schichtspeise mit Aprikosen

Aprikosenkompott:
500g reife Aprikosen
0.1 l trockener Weißwein
Saft und Schale 1/2 unbehandelten Zitrone

oder
eingewecktes Aprikosenkompott
oder
Aprikosen aus der Dose

Krokant:
4 Eßl Zucker
2 Eßl Butter
7 Eßl Haferflocken

Quarkcreme:
250 g Quark (20 %)
200 g Mascapone
2 Eßl Puderzucker
2 P. Vanillezucker
abegriebende Schale einer Zitrone

Kompott und Creme dürften klar sein... ;)
Für den Krokant Butter und Zucker in einer Pfanne schmelzen und die Haferflocken dazu geben und dabeibleiben, damit sie nicht zu dunkel werden, auf Backpapier erkalten lassen

In Schälchen oder einer Schüssel einschichten mit Krokant abschließen

Geht schnell und ist sehr lecker, aber auch sehr gehaltvoll....

Margret:
Ganz einfach wäre auch, einen "gewöhnlichen" guten Pudding  (eigentlich Flammerie) zu kochen ,unter den nach dem Abkühlen geschlagene Sahne untergehoben wird.

Margret

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln