Rund um den Garten > Zierpflanzen in Haus und Garten

Geranien-Stecklinge

<< < (4/4)

esther4:
Sali Gundi
das interessiert mich jetzt auch.

--- Zitat ---Ich hab schon Geranien überwintert indem ich sie aus den Kästen genommen hab,die Erde abgeschüttellt sie in Zeitungspapier gewickelt und in einen Karton aneinander geschlichtet aufbewahrt habe.
--- Ende Zitat ---
Das ist eine überwinterungsmethode, die ich noch nie gehört habe.
Den Dreck ganz ausschütteln? Und dann den ganzen Winter trocken halten, nichts zurückschneiden?

herzlichi Grüess esther

gundi:
Hallo!
Im Herbst schneid ich nur wenig zurück vor allem noch vorhandene Blüten.Im Frühjahr (Mitte-Ende Februar) werden die Pflanzen "ausgepackt" und alles vertrocknete zurückgeschnitten,dann stelle ich sie in einen Eimer mit lauwarmen Wasser-1/4 Stunde-danach werden sie eingetopft und hell und warm aufgestellt.Am besten gelingt mir diese Methode mit den stehenden Geranien bzw.Halbhänger.Die sog.Balkonprinz sind etwas schwieriger zu überwintern,davon mache ich nur noch Stecklinge,da hab ich mehr Erfolg damit.

lg gundi

coni:
Hallo Gundi
danke für die info ,das ganze werde ich mit zwei kästen auprobieren
michi

Mathilde:
Hallo,

ich stelle es einfach mal hier rein :

wann treibt Ihr eigentlich die verschiedenen Blumen für die Kästen vor. Geranien soll man wohl so um Weihnachten rum säen  ::)

LG Mathilde

jägerin:
Hallo,
 ...auch ähnlich ...frühestens ab Lichtmeß ( 2.Februar) dann wird die Sonne wieder stärker, der Tag länger. Das allermeiste aber wirklich erst März/ April..... Zu früh gesätes hat bei mir nicht die optimalsten Bedingungen was Wärme Licht und Platz (  !nach dem Pikieren...) angeht, das holt später gesätes wieder auf .
 Nach Weihnachten könnenb ja erstmal ausgiebig Samen gesucht und bestellt werden....

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln