Organisation ist alles > Büro, Büro

Telefonanbieter

<< < (35/35)

cara:
Es ist ja auch nicht alles Gold bei der Telekom, aber was ich so von O2 höre, da würde ich freiwillig nicht hin wechseln... ::)

martina:
Sie hatten halt bei einem Vergleichstest gut abgeschnitten.

geli.G:

--- Zitat von: martina am 20.10.18, 18:44 ---Unser Sohn ist ja nun ausgezogen und hat sich für O2 entschieden.

Da sollte dann den Dienstag, als ich bei mir ausserplanmäßig am installieren war, ein Techniker kommen. Geplant war, dass ich auf die Wohnung der jungen Leute aufpassen sollte, weil Simons Freundin auch arbeiten war. Aber da war mir unser Anschluss wichtiger, weil Rübenkampagne und so, da muss Göga immer erreichbar sein und wenn das Fax nicht geht, geht gar nicht. Das hat Simon ja auch verstanden und gemeint, er habe sowieso dem Techniker einen Zettel an Briefkasten und Klingel geklebt, er solle sich telefonisch bei Simon melden. Hat der Techniker nicht gemacht, war um halb elf da, hat nicht bei Simon angerufen, sondern nur einen Zettel eingeworfen, es sei ja niemand dagewesen. *grmpf* kam ich mir auch blöd vor.

Jetzt diesen Dienstag sollte der Techniker wieder kommen, die Leitung in der Wohnung freischalten. Ich war um viertel vor acht in der Wohnung, Simons Freundin kam später, sie hat jetzt frei... Wer nicht kam, war der Techniker ::) V. braucht aber Internet für ihr Studium. Also hat sie gestern hier im Büro gearbeitet, an Simons Rechner. Geht ja auch, ist aber einfach nur doof.

--- Ende Zitat ---

Martina, wie so oft, kann ich fast die gleiche Geschichte erzählen  ;D
Meine Älteste ist im Juli zu ihrem Freund gezogen, dort gab´s noch kein Internet, weil die verstorbene Oma das nicht brauchte.
Als der Mann von der Telekom sich ankündigte, waren die beiden im Urlaub, unsere 2. Tochter hat sich den halben Tag in die Wohnung begeben und gewartet. Das was der Herr dann wissen wollte, konnte sie natürlich nicht beantworten. Also wieder unzählige Telefonate und mehrer Besuche.
In diesen Wochen des Wartens saß unsere Große immer wieder in unserem Büro um wichtige Dinge am Laptop zu erledigen. Am 1. Oktober hat dann ihr Studium wieder begonnen und kurz davor ging alles  :P

Anneke:
Und ich häng mich auch noch dran. Mein Sohn ist vor ein paar Wochen auch in seine Wohnung gezogen. Seine Freundin hat ihn gut unterstützt, wohnt zeitweise auch dort. So war sie es auch, die den Techniker von Vodafone empfing, der den DSL-Anschluss legen sollte. Er hatte wohl eine Frage, die sie ihm nicht beantworten konnte (irgendwas war da bauseits noch nicht in Ordnung). Beim 2. Termin konnte sie nicht, da war dann ich abgeordnet ;D Hab mich daheim bereit gehalten, Sohn ging davon aus, dass der Techniker sich noch mal kurz vorher telefonisch meldet und ich dann losstarten kann, ist ja nur 8 km entfernt. Die geben ja immer eine Zeitspanne von mehreren Stunden an. Nachdem er nichts hörte, fragte er nach, Techniker hatte sich natürlich nicht gemeldet sondern war gleich aufgelaufen und niemanden angetroffen ::). Beim 3. Termin konnte nun weder Freundin noch ich, also hat Sohn seine Patentante beauftragt (ich hab schon gespottet, er ließe seine Puppen tanzen ;D). Dieses Mal klappte der Anschluss, allerdings hatte der selbe Techniker mindestens 3 mal nachgefragt, wo denn das hübsche junge Mädchen heute sei, grrr.... Meine Schwester war dann doch etwas angesäuert..... Wir alle haben nur gelacht...

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln