Autor Thema: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???  (Gelesen 44323 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5598
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #135 am: 09.12.17, 17:12 »
Es gibt vermutlich bzw. sicher mehrere Gemeinde, die das nun einführen wollen. Und auch viele Privatpersonen werden vermutlich bei einer Neuverpachtung darauf anspringen.
Enjoy the little things

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #136 am: 09.12.17, 18:37 »
Ich vermute mal:Die Kirche wird da drauf abfahren. Die hat hier 140 ha (Wer weiß wieviel noch , die an die Verkäufer zurück gepachtet sind) Allerdings ist hier gerade für 12 Jahre  neuverpachtet worden.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5598
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #137 am: 09.12.17, 20:47 »
Daran hatte ich auch gedacht. 8) Unsere Pachtverträge sind aber auch noch relativ neu. Wer weiß was bis in 10 Jahren ist.
Enjoy the little things

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #138 am: 09.12.17, 22:14 »
Dann  seh ich das Gras von unten wachsen............(Ich vermute mal:Das erfreut sicher ne ganze Menge Leute)

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7017
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #139 am: 10.12.17, 11:48 »
Hallo

ich kot*** im Kreis ...

Wiesbaden verbietet Glyphosat

Den Bauern verbieten ... aber im urbanen Bereich weiter einsetzten ...
scheinheilig und verlogen ...

Fehlt nur noch, dass die Wasserversorger in Kooperationen damit ankommen
aber da sammele ich schon Gegenargumente ...

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7680
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #140 am: 16.04.22, 21:52 »
Aus gegebenen Anlass schubs ich an.

Die Molkerei Goldsteig in Cham mit 2650 Lieferanten (so Videotext BR gestern) erlaubt wieder den Einsatz von Glyphosat.
Seit 2018 war das für Goldsteig-Lieferanten verboten. Ich vermute mal dass die Angst nicht genügend Milch zu bekommen groß ist, denn ohne Not haben die sich bestimmt nicht zu
diesem Schritt durchgerungen. Da gingen bestimmt längere Beratungen voraus.

Wie ich es verstanden hab, dazu fand ich leider keinen Link und Videotext auf BR ist nicht mehr vorhanden, war gestern, hat die Molkerei Sorge dass sie nicht mehr genug Milch bekommt.
Die erzeugten Milchmengen sind ja nicht erst seit dem Ukraine-Krieg weltweit rückläufig.
Ob der Einsatz vom Glyphosat dazu beiträgt dass mehr Milch erzeugt wird bezweifle ich allerdings.

Bin echt gespannt wie das weiter geht,. (generell, nicht wegen Glyphosat) sondern eher wegen der Tierwohlforderungen.
Könnte mir vorstellen dass da auch wieder etliche Landwirte eher aufhören als viel Geld in die Hand zu nehmen.
Man hat ja im Schweinebereich gesehen wie das lief.
« Letzte Änderung: 17.04.22, 10:24 von frankenpower41 »

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4601
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #141 am: 17.04.22, 08:46 »
das ist auch wieder so eine Schlagzeile, die sich beim Verbraucher imHirn festsetzt.........wie wenn wir unsere Tiere mit dem Zeug gefüttert hätten ???

ich geb dir echt, der Rückgang bei den Tierhaltern hat ganz andere Stellschrauben als Ursache ???
Herzliche Grüße von Fanni

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2749
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #142 am: 17.04.22, 10:10 »
Fanni da hast du 100%- ig recht.
Liebe Grüße Helga

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7680
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #143 am: 17.04.22, 10:27 »
...aber schon möglich dass die Mehrheit eher Glyphosat in Kauf nimmt (kann mir nicht denken dass wir das eingesetzt haben, ich finde das großfläche Abspritzen auch nicht gut, andererseits kostet aber auch mechanische Bearbeitung Zeit, Geld und Diesel)  als spürbar höhere Lebensmittelpreise.
Wenn Angebot sehr abnimmt, sind steigende Preise einfach eine logische Schlussfolgerung.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5598
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #144 am: 17.04.22, 12:31 »
Das großflächige Abspritzen die Sikkation ist auch in Deutschland schon einige Jahre (in konventionellen Ackerbaubetrieben) verboten bzw  nur in seltenen Fällen mit Ausnahmegenehmigung.

Unter Umständen geht es hier sogar schon  eher in die Richtung, dass man frühere Brachflächen eventuell nur mit Glyphosat sinnvoll wieder in vertwerbares Grünland umwandeln will. Gerade auf Brachflächen fühlen sich ja so giftige Pflanzen wie Kreuzkräuter usw. wohl.
Enjoy the little things

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4601
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #145 am: 17.04.22, 18:59 »
aber haben die Ex-Klöckner und die Ex-Schulze nicht letztes Jahr im Kabinett den Ausstieg ab 2023 oder 24 beschlossen?? Oder gilt das nicht (mehr) ?..Hä........ist doch alles komisch
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2336
  • Geschlecht: Männlich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #146 am: 17.04.22, 22:35 »
Da ist der Molkerei Goldsteig der erhoffte Marketingeffekt ausgeblieben. Das Zurücknehmen ist jetzt und das mediale Echo  darauf, ist eher geschäftsschädigend.
Fazit... Hätten sie es bleiben gelassen.

Wenn zu diesem Thema Fachleute das Sagen hätten, wäre das Verbot ab 2025 oder 2023 vom Tisch.

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7680
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #147 am: 29.04.22, 14:11 »
Heute im Bayer. Landwirtschaftlichen Wochenblatt ein längerer Artikel.
Ärger nach Glyphosat-Kehrtwende.

In den "normalen" ;Medien habe ich da nichts mitbekommen, aber Goldsteig hat wohl ziemliches Hin und Her gehabt.
Verbot müsste wieder gelten wie ich es verstand.

Interessant ist man das evtl wegen der Lieferanten aus Tschechien erlauben wollte, dazu gab es aber keine Stellungnahme.
Die Betriebe dort haben im Vergleich zu den Bayerischen Lieferanten mehr Ackerbau.
Die 150 Lieferanten von dort liefern aufgrund ihrer Betriebsgrößem fast ein Drittel der Milch, die von Goldsteig verarbeitet wird heisst es in dem Artikel.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2727
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #148 am: 29.04.22, 15:11 »
Hallo,

jeder wie er will. Wenn die Milch weg bleibt werden alle merken was Sie davon haben. Das ist ein albernes Gezerre. Diejenigen die immer auf diesen Zug aufspringen wissen doch gar nicht was da eigentlich los ist. Bei Grünland spielt doch Glyphosat so gut wie keine Rolle. Wiesenumbruch, selbst zur 'Wiedereinsaat bekommt man doch fast nicht genehmigt.
Wie schrieb hier Mirjam so passend: Man muss aufpassen was man sich wünscht, man könnte es bekommen.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4601
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #149 am: 30.04.22, 08:18 »

Wie schrieb hier Mirjam so passend: Man muss aufpassen was man sich wünscht, man könnte es bekommen.

LG Mathilde
so ist es. Und wenn die tschechischen Lieferanten einfach andere Angebote haben, dann geht eben der deutschen Molkerei der A..ch auf Grundeis. Ich denke sowieso dass diese ganze Labelei und Herkunftsbezeichnung nicht immer das bringt, was man sich wirtschaftlich auch erhofft. Oder habt ihr schon mal gelesen woher das Milchpulver in der Schokolade stammt, die ihr eßt...ob das glyphosatfrei und genfrei von freilaufenden Kühen kommt........eben..........genausowenig  wie die Milch für eine bestimmte Schokolade von den saftigen Almen kam .
Herzliche Grüße von Fanni