Autor Thema: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???  (Gelesen 44294 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #105 am: 02.12.17, 20:04 »
Auch vor Round up haben wir schon  gegen Quecken gespritzt. Das Mittel war ein in Afrika vorkommendes Dicamba Salz . Es verbrennt nicht die Pflanzenblätter und die Assimilation geht weiter. Das Salz gelangt in die Wurzel und die sterben ab. Das Mittel gab es bis meiner Meinung nach so bis 1975. Dann kam Round up mit der gleichen Wirkung . Der Wirkstoff wurde wohl chemisch hegestellt. Ich hab da noch 5 kg von liegen.Muß ich morgen mal ausprobieren .......

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2725
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #106 am: 02.12.17, 20:50 »
Hallo,

von wegen und.....
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dicamba
Da musst Du Dich wohl irren

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #107 am: 02.12.17, 22:13 »
Manno.......... Da wurden wir 1965 schon belogen............

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 242
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #108 am: 02.12.17, 22:53 »
Ich glaube aber nicht, daß wir vom selben Mittel ausgehen. Bei Wikipedia wird von einem Mittel berichtet, das aus verschiedenen Komponenten zusammengesetzt ist. Es ist ein Wuchsstoffmitel.(Banvel wurde nie als Totalherbizit eingesetzt. Es wird bei Wikipedia auch von Anwendung auf Rasen geschrieben)Das Totalherbizit hatte den Namen ,,NATA;; und wurde nicht  erwähnt.Mit NATA wurde auch Gras venichtet. Banvel M hab ich  auch mal eingesetzt.Der Wirkstoff ist da Dicamba und MCPA.Unter NATA ist im WWW nix zu finden. 

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2327
  • Geschlecht: Männlich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #109 am: 03.12.17, 10:09 »
.Unter NATA ist im WWW nix zu finden.
Einfach mal "NATA Herbizid" googeln
Zu Dicamba bzw.  MCPA: Für diesen Wirkstoff wurde ohne viel Gedöns Anfang 2016 die Zulassung in der EU um 15 Jahre bis 2030 verlängert.

Der LD50-Wert von MCPA liegt beirund 1500 mg der von Glyphosat bei 4870 mg. Vereinfacht ausgedrückt ist MCPA 3mal giftiger

MCPA wird auch unter anderem Rasendünger beigemengt. Da können dann schön die Kinder wieder drauf spielen.

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7672
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #110 am: 03.12.17, 10:27 »
ist ja nicht neu, bei uns wird oft mit zweierlei Maßstäben gemessen und einen Schuldigen (Landwirtschaft) braucht man halt.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7016
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #111 am: 03.12.17, 10:35 »
Hallo


schaut mal in den Anhang ...
 
Backpulver, Kochsalz und Paracetamol sind *gefährlicher* als Glyphosat
 
Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2994
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #112 am: 03.12.17, 12:15 »
Hallo


schaut mal in den Anhang ...
 
Backpulver, Kochsalz und Paracetamol sind *gefährlicher* als Glyphosat
 
Gruß
Beate
auch Alkohol ist nicht gesundheitsgefährdent
Liebe Grüße Heidi

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5595
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #113 am: 03.12.17, 14:15 »
Erschreckend ist momentan die Hetze, die beim Thema Glyphosat in den sozialen Medien abgeht.
Enjoy the little things

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2994
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #114 am: 03.12.17, 14:21 »
Ja vorallem diese Volksverdummung, sämtliche Herbizide, Insektizide und Funkizide werden mit Glyphosat in einem Topf geschmissen und alles ist das reine Gift. Frag mich warum wir Bauern eigentlich noch am Leben sind.....
Und das Spinosad als hochgiftiges Insektizid im Ökolandbau zugelassen ist, stört irgendwie keinen....
Liebe Grüße Heidi

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7672
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #115 am: 03.12.17, 14:48 »
ich hab dieser Tage im kleinen Kreis im Gartenbauverein versucht aufzuklären, das spar ich mir in Zukunft. :(

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8662
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #116 am: 03.12.17, 17:18 »
ich hab dieser Tage im kleinen Kreis im Gartenbauverein versucht aufzuklären, das spar ich mir in Zukunft. :(

das kann ich mir bildlich vorstellen. Vorige Woche auf einer Versammlung unserer Ortsverbände sagte der Kreisvorsitzende vom BBV, dass er es aufgegeben hat über Glyph aufzuklären, denn man kann nicht mehr sachlich diskutieren. Man ließe ihn nicht ausreden und er wurde beschimpft, noch ehe er überhaupt richtig mit seinen Argumenten begonnen hatte.

Das ist wieder mal das beste Beispiel, was die Medien veranstalten können und beängstigend, welche Macht sie haben. Man muss nur schriftlich etwas glaubwürdig behaupten, und recht drastisch darstellen. Schon verbreitet es sich wie ein Lauffeuer und dabei ist es ganz egal, ob es wahr ist oder nicht.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 966
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #117 am: 03.12.17, 19:40 »
Ein ganz ganz einfaches Totschlagargument: Wer gegen Glyphosat ist, braucht einfach nur noch 100% deutsche Bioerzeugnisse kaufen.  Gemessen an den 5% Umsatz von Bio am gesamten Lebensmittelumsatz kanns damit ja nicht weit her sein.

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2327
  • Geschlecht: Männlich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #118 am: 04.12.17, 14:16 »
Ein ganz ganz einfaches Totschlagargument: Wer gegen Glyphosat ist, braucht einfach nur noch 100% deutsche Bioerzeugnisse kaufen. 

Wie ist das Jetzt mit dem Bahnfahren? ??? Wird das jetzt von der Klientel auch boykottiert? Die Deutsche Bahn ist der größte  Verbraucher an glyphosathaltigen Pflanzenschutzmittel Auf einer Breite von 7,5 Metern wird jährlich das gesamte Bahnnetz abgespritzt

Was mich in dem Zusammenhang wundert: Derzeit ist die Elektrifizierung der Bahnstrecke Lindau - München in Vorbereitung. Diese Strecke führt auch durch unsere Gemarkung. Den ganzen Herbst werden nun schon Rückzugsflächen in landw. Grundstücken (die zu diesem Zweck vorübergehend angepachtet wurden) gestaltet (mit Steinhaufen Ast- und Reisighaufen) um während der Bauphase die am Bahndamm gefundenen Kröten und Eidechsen dorthin umzusiedeln.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2725
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Molkerei untersagt Einsatz von Glyphosat ???
« Antwort #119 am: 04.12.17, 15:24 »
Hallo,

nun ja bei 0,4% am Gesamtverbrauch taugt das ja nicht unbedingt als Argument.
Größter Einzelverbraucher aber hält den Mund in der Debatte.
Ich  habe Angst vor den NGO's und deren hetzerischen Presse. In Wahrheit bekämpfen diese Leute unsere Demokratie mit Ihren eigenen Mitteln.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach