Autor Thema: Weide  (Gelesen 34348 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Otto

  • Gast
Re: Weide
« Antwort #135 am: 22.07.06, 19:57 »
Hier auch zu trocken.Allerdings hatten wir vorgestern 10 mm Regen Bis auf 2 Weiden ist überall Wasserleitung.Hab dann da überall Badewannen mit Schwimmer stehen .
Ansonsten eine Weidepumpe und ein Wasserfaß im Einsatz.
Fütter auch schon Silage zu bei den Rindern. Kommt ja nach dem 2. Schnitt nix wieder......
Kühe haben noch reichlich. Die  kommen auch schon etwas nach mittag wieder in den Stall. Das ist denen wohl zu heiß in der Sonne.
Gottseidank hält sich der Mais noch gut,Auf der Geest soll ab Montag schon der zu Tabak gewordenen Mais geerntet werden ,
Gruß Otto
« Letzte Änderung: 23.07.06, 19:36 von Otto »

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weide
« Antwort #136 am: 26.07.06, 22:25 »
hallo....


bei uns ist es ganz furchtbar... wir hatten jetzt seit 5 wochen einen halben tag regen.. 4  liter :-(

alle bäche und quellen sind leer und wir können uns mit den schafen ja nur auf der sommerweide bewegen...  auf 80 ha... nix nix und noch mal nix... in wiesen, wo vor 2 wochen noch futter war ist nichts mehr drin.... abgesehen von den 1000 € kunstdünger, die im boden vergammeln... ich weiß, wir waren zu spät mit dem streuen, aber wir haben vorher noch alles gekalkt und hatten schur, mulchen, kuren etc. um die ohren...

ich bin ab in den baumarkt und nun besitzerin von 30 speißbütten auf den riesengroß "BAUSTOFFALARM" steht... haben ein standrohr beim wasserwerk geholt und pumpen jetzt jeden abend 4000 l wasser, damit die damen bei laune bleiben... ist echt ein toller job... so 2 stunden das standrohr bewachen, damit niemand drauf fährt.. ;-)


in diesem sinne...


viele grüße

melitta

Otto

  • Gast
Re: Weide
« Antwort #137 am: 30.11.06, 21:45 »
Ach du meine Güte..........
Hier tat sich ja schon ewig nix mehr.Wird das ja mal wieder Zeit........
Also: Heute hab ich meine Kuhweiden mit dem Weideputzer abgemäht. Da war in einem Monat so ein Gras gewachsen...........
Wenn das verfriert ist da ja im Frühjahr ein Filztippich drauf.Da könnte ich ja garkeine Gülle raufbringen .Da erstickt das Gras ja drunter.
So spät im Jahr hab ich sowas noch nie gemacht.Aber:Einmal ist immer das erste mal.........
Gruß Otto

Offline ansabe

  • Münsterland/NRW
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche!
Re: Weide
« Antwort #138 am: 04.01.08, 15:29 »
Hallo,
wir haben heute Mist fahren lassen auf der Weide. Wir müssen immer aufpassen, dass wir da fahren können, da Feuchtgebiet. Heute morgen war noch Frost im Boden. die nächsten Tage soll es wieder Regen geben. Gut, dass wir wieder Platz haben für den nächsten Mist. Ausmisten steht nämlich bald wieder an. :)
Viele liebe Grüsse
ansabe

Offline ansabe

  • Münsterland/NRW
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche!
Re: Weide
« Antwort #139 am: 05.01.08, 10:52 »
Hallo Bridda,
wir haben nicht nur Grünland, aber der Mist bringt schon was. Vor allen Dingen ist er länger verfügbar. Später haben wir oft das Problem, dass wir dort nicht so gut fahren können, da sehr nass. So kann das Gras schon wachsen.
Viele liebe Grüsse
ansabe

Otto

  • Gast
Re: Weide
« Antwort #140 am: 05.01.08, 12:23 »
Nun Mist aufn Grünland geht noch.Der friert morsch und reibt beim abschleppen kaputtt........
Das mit den Schafen ginge hier auch.Zieht immer eine Herde von 400  Schafen durch die Gegend,
Ob die das dann nicht zu kurz fressen? Soll ja auch wieder früh gemäht werden.
Gruß Otto

Jan

  • Gast
Re: Weide
« Antwort #141 am: 06.01.08, 22:51 »
Nun Mist aufn Grünland geht noch.Der friert morsch und reibt beim abschleppen kaputtt........
Das mit den Schafen ginge hier auch.Zieht immer eine Herde von 400  Schafen durch die Gegend,
Ob die das dann nicht zu kurz fressen? Soll ja auch wieder früh gemäht werden.
Gruß Otto

Mit dem Kurzfressen ist erst nach Vegetationsbeginn ein Problem.

Offline FriedaTopic starter

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2239
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Weide
« Antwort #142 am: 15.08.08, 14:58 »
Seit gestern hörts sichs bei unserer Jungviehweide an wie auf der Alm ;D
Wir haben jetzt vier Jungrindern eine Schelle umgehängt - mir gefällts :D :D  Die klingen vor allem schön miteinander
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5954
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Weide
« Antwort #143 am: 15.08.08, 15:46 »
Ui, Dagmar,
ich wünsche Euch viel Glück dabei. Hier am Hof hatten sie auch mal Glocken. Nur leider haben sie diese den Tieren auf der Weide gestohlen. Das war mal so eine Mode, dass man eine Kuhglocke haben muss. Da war nix sicher.

Schön finde ich das übrigens auch. Einer hier am Ort treibt auch immer die Jungtiere mit Glocken aus.
Daheim, wo ich her bin, da ist das auch üblich.

Wäre super, dann würde man so entlaufene Rindviecher auch wieder orten können. Wir haben erst 3 Stück vermisst. Die sind im Moor stecken geblieben.
Nun hat eine ein total kaputtes Bein. Vermutlich wird die in meiner GT landen.
Liebe Grüße
Martina

Offline FriedaTopic starter

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2239
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Weide
« Antwort #144 am: 16.08.08, 09:37 »
Hallo Martina,

sind ja bloß Schellen, die kosten nicht so viel. Vor Jahren haben wir schon welche umgehängt gehabt, dann warn die Lederbänder so kaputt, daß wir sie weggelassen haben. Jetzt haben wir unse neue Riemen spendiert  - sind aber kein Leder sondern Kunststoff. Dafür haben wir jetz vier.

Wir haben auch gute Weidenachbarn. Der eine hat mich eh schon gefragt, warum wir keine Glocken mehr umhängen, er findet das so schön. :D

Gestern haben mich die Rindlen eh noch geärgert. Die sind grad auf der Wiese - außenherum ist Stacheldraht, zwischendrin ist mit Elektrozaun abegeteilt, weil wir noch einen Teil mähen wollen. Komm ich raus - regnet eh in Stömen - war eine durch den Elektrozaun durch. Die hab ich zwar gleich zurückgebracht gehabt, dann hab ich noch etwas nachgesteckt (Sauwetter!!), will grad wieder heimfahren, dann seh ich zwei andere durch den Zaun durchlaufen. Also wieder zurück, nach Fehler gesucht. Neben dem Weidezaungerät ist schon noch Strom draufgewesen, aber das Elektroband ist inzwischen mehrfach geknotet und da war ein Stück dabei, das nicht mehr geleitet hat, also weiter hinten kein Strom mehr. Da kaputte Stück  weg, frischen Knoten, eines von den zwei Rindln hab ich gleich wieder gehabt, das andere hab ich allein nicht erwischt, also heimgefahren, Hilfe geholt und wieder raus. Und das bei dem Wetter *grmpf* Komisch, wenn ich bei schönstem Wetter auf dem Weg einen Freund triff und mit dem etwas rede, dann kommt gleich jemand, um nachzuschaun wo ich denn bleib.
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)