Autor Thema: Rechnungen per E-mail  (Gelesen 8478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2347
  • Geschlecht: Weiblich
Rechnungen per E-mail
« am: 19.08.15, 09:18 »
Hallo,

heute habe ich die zweite Anfrage von Geschäftspartnern mir die Rechnungen in Zukunft per E-mail zukommen zu lassen. Wer macht das schon und wie sind die Erfahrungen.
Das ist wohl die Auswirkung des Poststreiks. Mir würde das Verfahren eigentlich gefallen weil ich dann nicht mehr soviel Papier im Büro hätte. Allerdings weiss ich noch nicht wie sich das Finanzamt dazu stellt wenn man die Belege selbst ausdruckt.
Die Kontoauszüge aus dem Bankprogramm werden ja auch nicht von jedem Finanzamt anerkannt.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3556
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #1 am: 19.08.15, 09:21 »
Hallo Mathilde,
also wenn ich eine Rechnung (viele Internethändler handhaben das ja nur per E-Mail) ausdrucke, erkenne ich
keinen Unterschied zu einer "Original"-Rechnung. Wenn alles ordnungsgemäß draufsteht, dürfte das doch
kein Problem sein.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #2 am: 19.08.15, 09:24 »
Hallo ich find das im Prinzip schon o.k. und es wird immer mehr.

Wir müssen z.B. jede MR Rechnung selber ausdrucken, Bankauszüge auch im vermehrten Maße.

Das bayerische lw. Wochenblatt hat uns die Aborechnung per email geschickt. Blöderweise ist diee im spam gelandet und promt  kam dann die Mahnung naja.

Ich sehe das so, dass man in Zukunft noch mehr Büroorganisation betreiben muss und vor allem einen Drucker braucht, der die Tinte nicht nur noch frisst (ich liebäugle ja mit einem Laser..........).

Den ich glaub auch, dass man um das selberausdrucken nicht herumkommt..........

Herzliche Grüße von Fanni

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20099
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #3 am: 19.08.15, 09:24 »
Hallo Mathilde,

ich habe hier im Juni oder so ein Rundschreiben unserer Steuerberatungsgesellschaft liegen, wo auch zu diesem Thema was gesagt wird.
Natürlich find ich das grad nicht. Jedenfalls gelten dann auch in jedem Fall die 10 Jahre Aufbewahrungspflicht für die Unterlagen. Also Datensicherung, Datensicherung und noch mal Datensicherung, denn wie schnell hängt so ein Rechner doch wieder.


Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1297
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #4 am: 19.08.15, 09:25 »
Wenn Du die Rechnungen die Du per Email erhälst mit Zertifikat für 10 Jahre archivieren kannst,
dann ist das System super.
Wir können das nicht und bei uns muss jede Rechnung in Papierform eintrudeln.
Frag mal bei Deinem Finanzamt was die Steuerrechtlich akzeptieren.  ;)

Erkennt man an dem selbst erstellten Ausdruck keinen Unterschied zum Original so ist das kein Problem.
Bei Rechnungen von der Telekom ist das nicht der Fall und die akzeptieren wir nur in Papierform.  8)

Wir haben übrigens jeden Geschäftspartner geschrieben, dass wir nicht bereit sind für Rechnungen in Papierform
etwas zu bezahlen.
Beste Grüße von
Amazone

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5019
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #5 am: 19.08.15, 10:13 »
Hallo
ich bekomme schon einige Rechnungen nur per Mail, z.B. die Telefonrechnungen fürs Handy. Die druck ich aus und lege sie ganz normal im Ordner ab. Das ist kein Unterschied zur "normalen" zugeschickten Rechnung. Ich konnte mich damals entscheiden, ob ich die selber ausdrucken will oder jedesmal das Porto auf die Rechnung drauf bekomme. Selber ausdrucken ist billiger, denke ich mal.
LG Gina


Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3166
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #6 am: 19.08.15, 10:28 »
Bei uns kommen die Telefonrechnungen und vom MR per Email.
Teilweise auch bei  Bestellungen im Internet gibt es ne elektr. Rechnung.

Ich meine, man muß die Email mit der Rechnungsanlage archivieren, bin ich mir nicht ganz sicher, ich hab da jedenfalls einen Ordner für.
Von der Telefonrechnung drucke ich die erste Seite aus und tu die in den Belegordner.
Wir haben bei der Telekom zwei Festanschlüsse, davon eine analog im Stall, und drei Handyverträge, deshalb die vielen Rechnungen.

Davon mal ab, mit dem Papier wird es trotz der Elektronik immer mehr, kotzt mich an. Und was alles aufgehoben werden muss >:( >:( >:(
LG
Tina

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2221
  • Geschlecht: Männlich
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #7 am: 19.08.15, 10:33 »
unsere Einkaufsgemeinschaft verschickt die Rechnungen schon seit Jahren per Email als Anhang im PDF-Format.
In den Anfangsjahren gabs da Probleme mit dem Finanzamt, heißt die EG wurde verpflichtet die Rechnungen in Papierform zuverschicken. Dann wurde Anfang des darauffolgenden Jahres einem der gesamte Stapel mit einer Postsendung zugeschickt, mit der Bitte diese gegen die Kopien in der eigenen Buchhaltung auszutauschen (in den als PDF-Dokument verschickten stand Kopie drauf). Mittlerweile akzeptiert das Finanzamt die per Email verschickten als Orginal. Von Telekom und diversen Online-shops erhalten wir die Rechnungen ebenfalls mit Email.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20099
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #8 am: 19.08.15, 11:06 »
Wie gesagt, bei den selbstausgedruckten Rechnungen, die man per Email bekommt, muss man die archivieren können, zusätzlich zum Papierausdruck.


Ich denke, die Finanzämter denken da auch um, der Trend geht nun einmal zum papierlosen Büro und die Umsatzsteuervoranmeldungen uws. akzeptiert das Finanzamt selber ja auch nur noch auf elektronischem Weg.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2347
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #9 am: 19.08.15, 12:22 »
Unser Steuerberater hat noch nie reklamiert, dass Rechnung ausgedruckt in der Buchhaltung waren.

Hallo,

es geht auch nicht um den Steuerberater sondern um das Finanzamt und das sieht bei uns die mail als Originalrechnung und deshalb gilt was Martina geschrieben hat. Die Firma mit den Rechnungen hat das mit unserem FA so geklärt. 60% der Rechnungen von denen gehen mittlerweile per mail
Man kann ja mit dem Steuerberater auch Datev online machen da muss  man auch die Belege dazu haben

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5934
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #10 am: 19.08.15, 13:45 »
Hallo,
wie bitte, will Finanzamt unterscheiden ob Du die Rechnung die Du per Mail bekommen hast selber ausgedruckt hast oder nicht?

Zitat
Wir müssen z.B. jede MR Rechnung selber ausdrucken, Bankauszüge auch im vermehrten Maße.
allerdings zu dem was Fanni hier postet muss ich sagen, dass das Finanzamt Bankauszüge die man selber ausdruckt nicht annimmt. Man könnte die PDF ja verändert haben.  :-[ Da hab ich mal deutlich nachgefragt. Zumindest für Geschäftskonten.
Für private Konten kann man diese gerne zu Hause ausdrucken.
Geschäftskonten bedürfen der normalen Kontoauszüge.

Vielleicht wird sich das noch mal ändern? Momentan jedenfalls wird das nicht geduldet.

Was ich damit sagen will:
Irgendwie muss ich mich entscheiden als Betriebsbüro! Solange die Rechnungen noch nicht einheitlich als Datei an das Finanzamt gehen können macht es wenig Sinn diese  als Datei zu speichern. Sprich die Originale, egal ob sie auf Postweg, per Fax oder per Mail gekommen sind; oder ob sie der Händler an der Haustüre abgegeben hat, müssen ausgedruckt in einem Ordner sein. So eine Hybridlösung wird es nicht geben und ist auch unsinnig. Da würde man ja nur durcheinander kommen wo was zu finden ist.

Sollte einmal alles digital verlangt werden, wird man wohl die paar "fliegenden" Rechnungen selber digitalisieren müssen! Sprich, einscannen oder eben aus der Mail heraus in richtigen Ordner speichern.

Eben genau anders herum wie momentan: Wo man die digitalen Rechnungen ausdruckt und abheftet.

Ich vermute jedoch, dass, bis es so weit ist, dies noch sehr lange dauert. Die Mühlen mahlen ziemlich langsam!

Liebe Grüße
Martina

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #11 am: 19.08.15, 14:43 »
Hallo,

Hab das Zauberwort gefunden:
Vereinfachung der elektronischen Rechnungsstellung zum 1. Juli 2011 durch das
Steuervereinfachungsgesetz 2011
http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/Umsatzsteuer-Anwendungserlass/2012-07-02-Vereinfachung-der-elektronischen-Rechnungsstellung.pdf?__blob=publicationFile&

Demnach ist die elektronische Rechnung zulässig und kann wie eine Papierrechnung
verwendet werden.

LG
Petra2
« Letzte Änderung: 19.08.15, 14:46 von Petra2 »
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2347
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #12 am: 19.08.15, 15:48 »
Hallo Petra,

das bezweifle ich ja auch gar nicht dass das so anerkannt wird aber die Originalrechnung ist und bleibt dann eben die mail

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

ktausw

  • Gast
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #13 am: 02.03.16, 15:55 »
Wir wurden vom Steuerbüro informiert, dass speichern am PC nicht ausreichend ist. Deshalb müssen REchnungen archiviert werden, wozu es ein eigenes Programm braucht. Genaueres erfahre ich aber auch erst, wenn der Steuerberaten das nächste mal kommt...

Offline samy

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 1788
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rechnungen per E-mail
« Antwort #14 am: 02.03.16, 16:29 »
Da kenne ich aber anders.
Man muß die Originalnachricht achivieren. Sprich die Mail mit der die Rechnung gekommen ist.
So die Aussage unserer Softwarefirma und auch des Wirtschaftsprüfers.
Da sagt wohl wieder mal jeder was anderes   ??? und zum Schluss gilt das Wort des FA-Prüfers.  :-X
Samy