Autor Thema: Meine Arbeitsjeans  (Gelesen 2230 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3675
  • Geschlecht: Weiblich
Meine Arbeitsjeans
« am: 08.11.22, 15:58 »
Ich stelle fest, dass die gewöhnlichen Jeans, wie ich sie schon immer zur Haus-, Hof- und Gartenarbeit trage,
nicht mehr lange herhalten. Nun kann ich nicht sagen, ob die Arbeit immer strapaziöser wird für meine Jeans
oder ob die Stoffe "minderwertiger" gemacht werden.

Heute hatte ich bei meiner Flickwäsche das zweifelhafte Vergnügen mit meiner ersten Löcherjeans. Vor zwei
Jahren habe ich mir zum erstenmal eine Jeans mit zwei Löchern gekauft. Nicht aus Vergnügen, sondern weil
es die einzige Jeans war, die am A.... gut saß und auch sonst meinen Ansprüchen genügte, außer den Löchern.
Ich hatte zumindest das Glück, dass mein Chef nicht beanstandete, dass ich mit einer löchrigen Hose zur Arbeit
komme. Bald haben wir (meine Jeans und ich) uns aneinander gewöhnt und ich fand mich ein bißchen cool und
ein paar Jahre jünger  ;D.

Dann kam der Tag... an dem ich beim Anziehen der Hose mit den Zehen ins vorgegebene Loch am linken Knie
geriet und - kratschsch - war das Loch dreimal so groß. Ich musste reparieren. Inzwischen ist die Jeans allge-
mein schon etwas abgenutzt. Neulich bin ich mit dem vorgegebenen Loch am rechten Oberschenkel an einem
Metallhaken hängengeblieben und weitergegangen. Auch dieses Loch vergrößerte sich bis zur Hässlichkeit.
Kurz darauf riss die linke hintere Tasche ein Stück ab (Ich muss sehr oft meinen Schlüsselbund daraus ent-
nehmen.)

Heute Vormittag habe ich die Hose noch einmal hergerichtet. Wenn wieder was größeres reißt, werden wir
voneinander Abschied nehmen müssen  ;)
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline babsk

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 289
  • Geschlecht: Weiblich
  • __
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #1 am: 09.11.22, 19:41 »
Ich glaube auch, dass die Teile immer weniger aushalten.
Wer braucht auch noch eine Jeans, die Jahre hält.
Nächstes Jahr ist schon wieder ein anderer Schnitt modern,
da kommt die Alte sowieso weg.
Der Stoff hat sich schon verändert. Alles viel weicher und dünner.

Lg. Barbara
Lächeln ist der eleganteste Weg dem Gegner die Zähne zu zeigen!

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7662
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #2 am: 09.11.22, 20:43 »
Würde würde das jetzt nicht unbedingt unterschreiben.

Ich kaufe mir keine spezielle Arbeitsklamotten, hab ich einmal gemacht und fühlte mich nicht wohl drin.
Ich hab Jeans die waren erst für gut, dann für Alltag und am Schluss für Stall. Manchmal hab ich den Eindruck die sind sogar noch mitgewachsen weil sie  noch passen.
Billighosen sind das aber nicht. Da merkt man dann schon Unterschied.  Ich glaub die eine Hose ist bestimmt 15 Jahre alt (allerdings etwas eng, aber solange ich sie noch zu bekomme wird sie angezogen.

Bei den E.S. Hosen von Göga und Sohn hab ich aber den Eindruck dass die früher bessere Qualität hatten.

Offline muliane

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 509
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #3 am: 10.11.22, 08:11 »
Grad neulich hatte eine Arbeitskollegin eine Jeans an, bei der war am Knie der Flicklappe schon eingenäht. Ich hab sie dann gefragt ob die Oma das Loch net sehen konnte und die Jeans geflickt hat.
Ne, ne die Jeans ist neu vom Ta... .
Hab mich schon ein wenig gefreut, denn die Jeans war genauso wie meine, die ich schon immer für Stall und draußen reparier ;) 8)
"Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich  nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin."
(Indianerweisheit)

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1161
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #4 am: 10.11.22, 09:55 »



   ;D ;D 8)
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3675
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #5 am: 10.11.22, 11:12 »
Ah, diese Variante ist mir noch nicht geläufig:
Neue Hose mit Flick-Fleck drauf. ;D

Gut, dass sich meine Töchter immer ganze Jeans kaufen.  :D
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2723
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #6 am: 10.11.22, 11:56 »
Hallo,

ja die neuen  Hosen mit den Löchern. Da habe ich unserem Sohn wieder eine repariert. Da war das rausgefranzte Loch nur mit einem Jeansflicken hinterklebt worden und der war weg. Mit Loch wollte er die aber dann nicht anziehen also habe ich von einer alten Jeans die nicht zu retten war ein passendes Stück ausgeschnitten mit Haftvlies am dem Rändern auch untergebügelt aber dann weil auf der Hose an anderen Stellen schon "geflickt" aussah mit einem Stretch Stick an mehreren Stellen festgenäht.
Meine Stretchjeans unterlege ich mit einem Jerseystoff der von Kinderleggins übrig ist.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1259
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #7 am: 10.11.22, 14:51 »
Wenn das Loch noch nicht zu groß ist, flick ich
die Jeans mit der Nähmaschine, einfach zick mal drüber fahren.
Sieht gut aus mit Faden in gleichem Ton, geht aber auch mit anderer Farbe.
Man kann es dann als moderne Stickerei bezeichnen  ;D

Bei größeren Löchern leg ich auch Restejeansstoff drunter, wink zu Mathilde.

Aber gleich Jeans mit Löchern und Flicken neu zu kaufen ist schon verrückt.
Viele Grüße

Tilly

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #8 am: 10.11.22, 20:31 »
Ich oute mich als neue Jeans mit Löcher Trägerin. ;D
Neulich hatte ich eine, da waren am Knie nur Fäden. Das war mir allerdings bald zu doof.
Da habe ich von einer alten Jeans einen Flicken drunter geklebt, damit beim anziehen
der Zeh nicht hängen bleibt. :D

Es gibt ein nettes Erlebnis zu neuen Hosen mit Löchern.
Ich voll aufgebretzelt mit neuer Jeans an, schweb raus zu meinem Kumpel der
am Auto schon auf mich wartet.
Er schaut mich ein bischen ratlos an und meint dann: Äh wir wollten doch fahren.
Wieso fängst du dann zum streichen an.
Jetzt war ich dezent verwirrt.
Ja weil du schon die Malerhosen dazu anhast ;D



Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1259
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #9 am: 11.11.22, 09:32 »
Ja so kanns einem dann gehen, Morgana.

Aber ich finde es sehr positiv, dass wir uns so langsam aus
der "allesgleichwegwerfgesellschaft" herausbewegen.
Viele Grüße

Tilly

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1557
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #10 am: 11.11.22, 09:39 »
Ich oute mich mal für die ältere Generation.
Mode hin oder her. Aber Jeans mit Löchern fand ich schon immer grässlich.
Auf der einen Seite zieht man Anzug mit Krawatte an, auf der anderen Seite Jeans mit Löchern.
Irgendwann läuft man wohl nackig rum???
Ein wenig Anstand gehört doch dazu, um uns im alltäglichen Leben nicht lächerlich zu machen.
Zuhause flicke ich eine Arbeitshose, die ein Loch hat.
Man muss doch nicht jeden Modeschnickschnack mitmachen, meine Meinung.
In naher Zukunft zieht man wieder Schlaghosen an. Die fand ich total in Ordnung und habe selbst noch eine im Schrank von früher,
die mir sogar noch passt.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Caddy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 787
  • Wer Heiterkeit sät, wird Lebensfreude ernten
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #11 am: 11.11.22, 13:32 »
 möchte ich mich deinem beitrag anschließen freilandrose, ich mochte auch nie  jeans mit löchern, bin froh, wenn ich die
arbeitsklamotten mit " Löchern" wieder in ordnung bringe.
schnick-schnack bei mode ist auch nicht mein ding, lieber praktisch-gut-und langlebig,  taschen brauche ich immer, hab
immer etwas in meinen taschen aufbewahrt, vom taschentuch-messer-bonbons etc.
bei der optimalen arbeitsjeans darf der stoff nicht zu hart für mich sein,  am liebsten mit einem bequemen gummibund oben,
ich muß mich wohlfühlen drinnen, und sie darf mich nicht einschnüren bei gebückten tätigkeiten.

Das Glück ist ein Mosaik, bestehend aus lauter unscheinbaren
kleinen Freuden.
LG Imke

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #12 am: 11.11.22, 14:14 »
Für Frauen in meinem Alter ist dunkelblaue Jeans, mit leicht ausgestelltem Bein das Mittel der Wahl habe
ich neulich gelesen. Dazu noch eine Bluse und einen Blazer oder langen Cardigan drüber.
Möglichst in Rentnerbeige.
Das kommt für mich im Moment nicht mal in Gedanken als Outfit in Frage.
Und dann wundert sich Frau plötzlich, dass sie ab 50 quasi unsichtbar wird.


Sicher sieht eine löchrige Jeans nicht an jeder Frau und auch nicht zu jeder Gelegenheit passsend aus.
Aber ich stehe dazu. Man muss es ja nicht gleich übertreiben.

Ich denke mir eher manchmal..Hllfe..was meine Schwiegertochter anzieht käme niemals
in meinen Kleiderschrank. Das wäre mir viel zu altbacken und unscheinbar.

Mir macht Mode und gut aussehen in jeder Hinsicht Spaß.
Bloß weil die Jeans ein Loch hat macht man sich weder gleich lächerlich noch läuft man bald nackig rum.
Das finde ich etwas übertrieben.
Praktisch gut und langlebig ist ja schön.
Aber mir wärs zu langweilig.



Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2575
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #13 am: 11.11.22, 15:02 »
So ein Glück, dass jeder anziehen kann, was er will.
Meine Jeans bekommen von alleine Löcher. Aber meistens da, wo es keiner will :-X
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7662
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Meine Arbeitsjeans
« Antwort #14 am: 11.11.22, 15:11 »
 ;D ;D ;Dstimmt