Bäuerinnentreff

Haushalt... => Textilpflege => Thema gestartet von: Steinbock am 03.08.21, 10:30

Titel: Bettwäsche
Beitrag von: Steinbock am 03.08.21, 10:30
Tochter möchte sich eigene Bettwäsche kaufen. Soll sie "beraten".

1. Frage: Welche Bettwäsche findet ihr im Sommer angenehm?
2. Frage: Wie heißt gewöhnliche, gewebte Baumwollbettwäsche aktuell?
3. Frage: Was ist Renforce? ....
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: gina67 am 03.08.21, 10:48
Hallo
ich finde allgemein Baumwollbettwäsche am angenehmsten und habe für den Sommer nur Renforce-Bettwäsche.
Renforce ist eine Webart für Baumwollstoffe. Der Stoff ist sehr glatt, weich und saugfähig.

Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: gammi am 03.08.21, 10:49
Die normale Bettwäsche aus Baumwolle  ist Linon. Renforce ist wohl etwas feiner als Linon. Hab ich aber auch nur gegoogelt.

Wer nicht gerne bügelt ist mit Seersucker gut beraten.  8)

Für den Winter mag ich Biber Bettwäsche. Fleece hat mir zu viel Syntetik und lädt sich gerne auf.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: MeLissa am 03.08.21, 11:01
Zum Thema Bettwäsche kann ich dir den Online Shop von Erwin Müller empfehlen. Tolle Auswahl, Qualität und Beratung. Auch Online. Und es gibt eine sehr gute Erklärung wie sich die einzelnen Stoffarten unterscheiden.
https://de.erwinmueller.com/service/Beratung/Materialerklaerung/Bettwaesche#13

Vielleicht nicht die billigste Bettwäsche, aber ich hab mittlerweilen nur noch Bettwäsche und v.a. Spannbettlaken von dort und bin sehr zufrieden.

Ich mag diese kühlen glatten Stoffe im Sommer (Renforcè) und Bieber im Winter und v.a. nur Bettwäsche mit Reisverschluss.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: annelie am 03.08.21, 11:02
Ich mag grundsätzlich nur gewebte Spannbettlaken, die finde ich kühler als Jerseylaken. Sommers wie winters. Leider sind die teurer und nicht immer erhältlich. Seersucker findet unser Sohn als Bettwäsche unangenehm.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Annette am 03.08.21, 11:19
Seersucker mag ich auch nicht - ist mir zu ruppelig.

Sommerbettwäsche ist bei uns aus Linon oder Satin. Je nachdem was in große Größe im Angebot ist und da auch am liebsten Estelle oder andere Markenware. Das gleiche gilt für Winterbettwäsche und da haben wir jetzt Edelflanell - alldieweil ich das noch kuscheliger finde, als andere Winterstoffe.

LG Annette

Und auf der Seite von Erwin Müller werde ich mich noch einmal intensiv umgucken, danke für den Link.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Erika am 03.08.21, 11:36
Wir haben eine neue Sommerbettwäsche, nennt sich Soft-Seersucker oder Edel-Seersucker und hat mit dem eher gröberen Material aus den Anfangszeiten von Seersucker nichts mehr zu tun. Die Bettwäsche ist absolut pflegeleicht und ganz weich.

Dann besitzen wir noch eine sehr schöne, aus Mako-Satin (100% Baumwolle), die ist auch sehr angenehm im Sommer, eine sehr glatte, anschmiegsame Oberfläche.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: gina67 am 03.08.21, 13:43
Edelflanell hört sich kuschelig an.
Vielleicht gönn ich mir neue "Winterbettwäsche". Wir haben jetzt Biberbettwäsche für den Winter, die ist aber schon in die Jahre gekommen.
Das Problem bei neuer Bettwäsche ist, dass meine Bettdecken 155cmx200cm groß sind.  Da gibt es meistens keine große Auswahl. Jedenfalls nicht in meinem Fachgeschäft.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Morgana am 03.08.21, 13:47
Ich habe im Sommer Mako Satin Bettwäsche.
Im Winter Edelflanell und beides von Bierbaum. Das ist meine Lieblingsmarke.

Bei den Bettüchern das gleiche, und noch ein paar ganz normale Baumwoll-spannbettücher,
weil es die edleren für Wasserbetten noch gar nicht so lang in allen Ausführungen gibt. Erst seit die
Boxspringbetten so aktuell wurden, gibt es auch die Bettlaken.
Bei mir muss alles glatt sein.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: sonny am 03.08.21, 15:09
Für den Sommer liebe ich meine Halbleinen Bettwäsche.
Mein Traum wäre ja Reinleinen, aber das ist teuer.
Bettlaken hab ich auch noch alte aus den Aussteuer Paketen, sind keine Spannbettlaken,
aber ich mag auch das Glatte sehr gerne.

Für Übergangszeit und Winter ist auch die Jerseybettwäsche sehr angenehm.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: samira am 03.08.21, 15:18
Für den Sommer mag ich sehr gern Seersucker Bettwäsche. Für den Winter Feinbiber. Spannbetttücher hab ich für Sommer hauptsächlich Jersey und für Winter Frottee.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: ayla am 03.08.21, 16:58
Tochter möchte sich eigene Bettwäsche kaufen. Soll sie "beraten".

1. Frage: Welche Bettwäsche findet ihr im Sommer angenehm?
2. Frage: Wie heißt gewöhnliche, gewebte Baumwollbettwäsche aktuell?
3. Frage: Was ist Renforce? ....

Ich habe vorwiegend Satin Bettwäsche, seit einigen Jahren für den Winter auch Flanell, da Göga ein "Gfrörli" ist. Wenn man nach der Wäsche schön faltet, muss man auch nicht bügeln.
Jersey habe ich nur einmal eine Garnitur gekauft, damit war ich gar nicht zufrieden. Der Anzug "sass" schlecht und hat sich dauernd verdreht, die Lebensdauer kommt nicht an jene der Satin-Bettwäsche heran. Seersucker ist gar nicht meins, so vom Wohlbefinden her. Aber ich habe da auch nur begrenzt Erfahrungen damit.

Folgendes findet man so im Internet zu den Materialien/Stoffen/Webarten:

Satin, Linon oder Seide? Die Faser macht den Unterschied!
Schon intuitiv greift man im Winter oft zu Materialien, die sich weich und kuschelig anfühlen, während im Sommer das Bedürfnis nach kühlen, glatten Stoffen Überhand nimmt. Dieser Impuls ist durchaus richtig und sinnvoll, es lohnt sich aber, einzelne Materialien genauer unter die Lupe zu nehmen.

In der warmen Jahreszeit will der Mensch vor allem zwei Dinge: einen möglichst guten Temperaturausgleich und möglichst wenig schwitzen. Textilien wie Renforcé, Perkal, Seersucker und Linon können dieses Bedürfnis zwar alle befriedigen, bringen aber ihre jeweils eigenen Vor- und Nachteile mit.

Alle bestehen aus Baumwolle und sind allergikergeeignet, allerdings unterscheiden sie sich in ihrer Webart. Bettwäsche aus Renforcé ist widerstandsfähig und mittelfein gewebt, während die Baumwolle bei Perkal deutlich feiner gewebt und spürbar zarter auf der Haut ist, was sich allerdings im Preis bemerkbar macht. Seersucker ist zwar bügelfrei, dafür findet aber so mancher die krepp-artige Struktur etwas grob.

Stoffe für den Winter
Dickere und festere Überzüge aus weichem Material sind für den Winter ideal. Zu dieser Jahreszeit soll die Bettwäsche vor allem wärmen, was Biber und Flanell zu den absoluten Favoriten macht. Das ist vor allem der leicht angerauten Oberfläche und der Dicke des Stoffs geschuldet. Allerdings bringen sowohl Biber als auch Flanell ein gewisses Gewicht mit sich, was für empfindliche Schläfer unangenehm sein kann.

Bettwäsche aus Microfaser ist deutlich leichter und bringt trotzdem wärmende Eigenschaften mit. Allerdings ist Microfaser eher weniger für Menschen geeignet, die zu starkem Schwitzen im Schlaf neigen, da sie nur wenig Luftzirkulation zulässt.

Allrounder für das ganze Jahr
Nicht alle Stoffe eignen sich ausschließlich für eine bestimmte Jahreszeit. Zum Glück für alle, die es häufig eilig haben, lassen sich einige Textilien problemlos winters wie sommers einsetzen. Seide und Satin sind zwar hochpreisig, entfalten ihre positiven, temperaturausgleichenden Eigenschaften aber zu jeder Jahreszeit.

Für Allergiker empfiehlt sich ganz besonders Seidenbettwäsche, da diese zum Beispiel nicht von Hausstaubmilben befallen werden kann. Wer etwas weniger investieren, aber die Bettwäsche das ganze Jahr nutzen möchte, sollte zu Jersey greifen. Jersey ist ein elastisches, bügelfreies Material, das ebenfalls klimaregulierende Eigenschaften aufweist und in verschiedenen Stärken zu kaufen ist. Frieren Sie im Winter stark, sollten Sie in eine dickere Variante investieren.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: martina am 03.08.21, 18:03
Meine Lieblingsbettwäsche ist immer noch aus Damast.

Herrlich glatt und kühl im Sommer. Und da bin ich altmodisch, ich stärke meine Bettwäsche auch gern etwas an.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: peka am 03.08.21, 21:14
Hallo zusammen,

die Firma Müller kenne ich schon über 30 Jahre, seit meiner Arbeit in einem Professoren-Haushalt. Sie hatten Sondermaße bei Bettwaren und Tischwäsche.

Wir haben Bettwäsche in 155 x 220 cm und Tischwäsche in 130 x 170 / 220 / 270 / 320 cm. Ich habe schon oft dort bestellt, immer top!

Im Sommer habe ich gerne Satin bzw. Baumwolle, in der Übergangszeit Jersey ( da gibt es mittlerweile auch Qualitäten die sich nicht so verdrehen) und im Winter gerne kuscheliges Biber oder Flanell.

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Lexie am 04.08.21, 07:03

wir wohnen nicht weit weg, von der Fa. Müller. Sie haben einen tollen Laden, und einen Lagerverkauf, beides ist sehr
zu empfehlen, also wenn ihr mal in Richtung Augsburg / Wertingen kommt, schaut vorbei, es lohnt sich.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Lulu am 04.08.21, 14:44
Ich habe die letzte Bettwäsche bei einem schwedischen Möbelhaus gekauft. Die haben überwiegend aus Baumwolle und ich mag es ganz glatt und weich.

Alles hat Reißverschluss und kann in den Trockner. Hat in der Übergröße grade mal 35,- Euro gekostet.

Ich habe auch Bettwäsche von Müller. Habe ich mir mal geleistet. Ganz schickes Design. Leider Biber-Bettwäsche für den Winter. Mein Mann findet die toll, aber ich habe das Gefühl, keine Luft darunter zu bekommen.

Am besten in einen Laden gehen und fühlen.. ;)
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: annelie am 04.08.21, 17:18
Steinbock, Deine Tochter hat ja ihr Leben lang schon Bettwäsche "getestet", was sind den ihre Vorlieben?

Ich weiß noch eine Frage bei meiner mündlichen Meisterprüfung im letzten Jahrtausend, vor über 30 Jahren war, was darf Bettwäsche in Aussteuerqualität kosten. Das ist die einzige Frage an die ich mich noch erinnern kann..... weil ich so erstaunt drüber war.

Meine Mutter hat mir zum 30. Geburtstag zum Geschenk Bettwäsche geschenkt, ich durfte sie mir aussuchen, ich hab mir Makobaumwolle ausgesucht, die war nicht günstig, aber sehr langlebig, obwohl ich sie sehr oft benützt habe. Ich weiß gar nicht, ob solch eine Langlebigkeit noch gewünscht ist, weil man sehr gerne das Design wechselt.

Biber, Flanell oder Frottee geht bei mir gar nicht, das ist mir zu warm. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, dass ich im Winter nur meine Sommersteppdecke und evtl. wenns sehr kalt ist noch eine Wolldecke habe und ich Sommer hab ich nur den Bettbezug ohne Bettdecke darin zum Schlafen, weil mir alles andere zu warm ist.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: frankenpower41 am 04.08.21, 19:44
.... so unterschiedlich ist das, ich hab bis Mai meine Biberwäsche und ab September wieder.

Muss gestehen ich hab mir die letzten Jahre öfters Bettwäsche bei Weltbild bestellt.  Hauptsache reine Baumwolle.
Vor einigen Jahren hab ich dem Jungvolk versehentlich so Plastikwäsche gekauft, grausam, Wurde entsorgt.

Wir haben hier ja Estella, die haben gute und sehr hochwertige Bettwäsche, da haben wir von Schwägerin eine zur Hochzeit bekommen, die kann man auch heute noch sehen, allerdings braucht die bügeln und das mach ich schon gleich gar nicht.
Aussteuer ist doch nicht mehr, Tochter wollte da nichts.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Milli am 04.08.21, 19:49
.... so unterschiedlich ist das, ich hab bis Mai meine Biberwäsche und ab September wieder.


Und ich hab fast das ganze Jahr über langärmeliges Nachthemd und Socken an.............................im Winter noch zusätzlich zu dicker Bettwäsche Lammfell im Bett.

Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: sonny am 04.08.21, 19:56
.... so unterschiedlich ist das, ich hab bis Mai meine Biberwäsche und ab September wieder.


Und ich hab fast das ganze Jahr über langärmeliges Nachthemd und Socken an.............................im Winter noch zusätzlich zu dicker Bettwäsche Lammfell im Bett.

Bei mir ist es umgekehrt, jetzt im Alter brauch ich es nicht mehr so warm mit den Bettzeug,
bei meinem Mann ist’s umgekehrt 🤦‍♀️
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: LunaR am 04.08.21, 19:57
.... so unterschiedlich ist das, ich hab bis Mai meine Biberwäsche und ab September wieder.


Und ich hab fast das ganze Jahr über langärmeliges Nachthemd und Socken an.............................im Winter noch zusätzlich zu dicker Bettwäsche Lammfell im Bett.




Dann bin ja nicht allein so frösterig.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: annelie am 04.08.21, 19:58
.... so unterschiedlich ist das, ich hab bis Mai meine Biberwäsche und ab September wieder.


Und ich hab fast das ganze Jahr über langärmeliges Nachthemd und Socken an.............................im Winter noch zusätzlich zu dicker Bettwäsche Lammfell im Bett.

Milli, das wundert mich nicht, du bist ja gar nicht "isoliert" im Gegenteil zu mir......  ;) ;D

Das ist jetzt offtopic: Meine Mutter hat auch immer furchtbar geforen, sie hat sich dann auf Anraten ihres Hausarztes, vorallem wegen des Rückens ein Wasserbett gekauft, seither friert es sie nimmer. Sie hat jetzt auch nur eine dünne Bettdecke ganzjährig. Sie hat das Wasserbett schon 20 Jahre und vor 2 Jahren mußte was erneuert werden, da dachte sie das rentiert sich mit ihren 88 Jahren nicht mehr und hat in ihrem alten Bett, dass jetzt ihr Gästebett ist, probeweise geschlafen. Auf Grund desssen hat sie ihr Wasserbett doch wieder mit einer neuen Matratze bestückt.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Morgana am 04.08.21, 20:12
Ich habe zwar im Winter Flanell Bettwäsche, brauchen tu ich sie aber nicht. Mein Mann dagegen sehr.
Wir haben ein Wasserbett, da gibt es  nur die Sommerdecken. Mein Mann hat aber immer eine Wolldecke drüber
während ich allerhöchstens im Winter komplett zugedeckt bin. Jetzt nur im Bauch und Rückenbereich. Alles andere
ist draußen.
Außerdem ist mein Bett von Haus aus schon 2 Grad kälter als seines eingestellt.
Wichtiger als die Bettwäsche außer dass sie glatt sein muss ist mir aber die Decke.
Die muss obwohl ich sie nicht so richtig benutze "schwer" sein auch wenn sie nicht warm ist.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Steinbock am 05.08.21, 09:17
Steinbock, Deine Tochter hat ja ihr Leben lang schon Bettwäsche "getestet", was sind den ihre Vorlieben?

Nun, so groß war die Auswahl bei uns nicht. Und jetzt mit den neuen Bezeichnungen....


Sie hat sich entschieden und bei E.M. bestellt: Renforce

(Wenn mir den Namen jemand vor 2 Monaten gesagt hätte, hätte ich geantwortet: Den Schauspieler kenne ich nicht  ;D)

Ich danke für Euere Antworten. Ich brauche es vor allem warm und die Zudecke schwer.
Und: Ich liebe Frotteebettwäsche (erspart das Peeling ;))
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: frankenpower41 am 05.08.21, 09:49
doch sagt mir schon was, da haben wir schon bestellt als ich vor 40 Jahren im Büro war.
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: Steinbock am 05.08.21, 11:51
 ;D :D Marianne, E.M. kannte ich schon. Renforce kannte ich nicht!! ;)
Titel: Re: Bettwäsche
Beitrag von: MeLissa am 05.08.21, 14:10
Was auch eine ganz tolle Qualität ist, ist Mako-Satin. :-)
Leider gibt's manche Designs nicht in jeder Qualität. Aber das wäre auch viel verlangt. :-))