Autor Thema: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!  (Gelesen 59831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 732
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #45 am: 25.04.05, 15:57 »
So, kleine Lehrsrunde in Oberfrängisch:  ;)
Güllefass = Soorfoss

So, alle miteinander - seit heute früh haben wir das "Vergnügen"! Auf dem großen Feld vor'm Haus wird "geodelt" - mit dem "Odelfass"; obwohl dieser Ausdruck auf die großen Tanks von heute ja wohl nimmer zutrifft!
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 732
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #46 am: 25.04.05, 16:01 »
Huch, ich bin auf die falsche Taste gekommen; sollte doch noch gar net eingetragen werden!
Na, egal - jedenfalls haben wir hinter dem Haus das nächste große Feld. Was dort wohl passiert (u. draußen hängt die Wäsche!)?
Und obwohl ich mit der LW nichts zutun hab', stört mich das alles net - es gehört halt zum Landleben dazu!

Schönen Tag noch - wünscht Christine
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1758
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #47 am: 25.04.05, 20:10 »
Hallo Christine!

Bei euch wird Gülle ausgebracht,da würde ich die Wäsche schon in Sicherheit bringen.Ich hatte neulich auch die Wäsche draußen hängen,ahnte noch nichts böses, aber als ich diese dann bügelte da kam die "Landluft" so richtig raus, und es blieb nichts anderes übrig als noch einmal zu waschen :(
Ich hätte aber auch noch einen Dialektausdruck,bin mal gespannt ob ihr den kennt---einen Nopfetzer machen ???

lg gundi ;)
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #48 am: 25.04.05, 20:23 »
Hallo Gundi,

jaaa der Nopfetzer ist schon was feines  :D Den gibts bei uns auch. So ein kleines  Nickerchen zwischendurch wirkt manchmal schon Wunder  8)  :D
Viele Grüße  Renate

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #49 am: 25.04.05, 21:06 »
Hallo,
da fällt mir was ein, was meine Oma oft erzählt. Die ist gebürtige Oberbayerin, und hat dann auf die schwäbische
Alb geheiratet. Als sie noch ziemlich "neu" war, hat sie sich immer gedacht, bei denen gibts immer das gleiche Essen, ständig erzählen die, "hän Händl g'hät". Bis sie dann mal nachgefragt hat, das das Streiten heißt.

Liebe Grüße
Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

SHierling

  • Gast
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #50 am: 27.04.05, 09:17 »
Was mir bei der Trockenheit jetzt einfällt: wenn das Saatbett nicht die lehrbuchhafte "feinkrümelige Struktur" hat, sondern - bei schwerem Boden - so kindskopfgroße ziemlich unkaputtbare Brocken, dann sind das hier "Kluten" (und das saatbett ist klutig). Bei euch auch?

Offline biba

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #51 am: 27.04.05, 10:05 »
Bei uns sind die "Kluten" auch vorhanden und ich muss jetzt richtig lachen, weil ich das bisher für das reinste Hochdeutsch gehalten habe, oder wie werden die dicken Erdklumpen in anderen Regionen Deutschlands genannt?
Würde mich echt interessieren.

Gruss biba

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1122
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #52 am: 27.04.05, 20:45 »
Hallo, also bei uns im Chiemgau/Rupertiwinkel heißen die "Batzen".
Was mir sonst noch so quer Beet einfällt ist: Güllefaß = Odlbanz'n
                                                             Verdauungsschnaps = Umdrara
                                                             Ausgezogne = Kiache (ein Schmalzgebäck)
                                                             Heuboden = Heiream
                                                             Pfannenwender = Muastara

Viel Spaß bei der Aussprache

Sabine

Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Dirk

  • Gast
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #53 am: 13.10.06, 00:54 »
Hallo,

ich komm ja aus Südwest-Ostwestfalen und wir haben auch einige feine Ausdrücke:

Pölter = Schlafanzug

Pömpel = universell benutzbarer Ausdruck für alles was Verkehrstteilnehmern phallusförmig im Weg steht (Pfahl, Pfeiler, Pfosten     etc.) oder aber dies Gummiding, was man benutzt um nen verstopften Abfluß weiderfrei zu bekommen

Pättkenschnöwer = klappriges Moped (Pättken = schmaler, ungepflasterter Weg, Schnöwer=Schnaufer)

Pöter = Gesäß

Pillepoppen = Kaulquappen

Rüentiarger = Posaune (ein Gerät um Hunde (Rüen) zu ärgern)

Pinöckel = Universalbegriff für kleine längliche Gegenstände, z.B. ein Regalbodenträger von IKEA, eine Spielfigur aus Mensch-ärgere-dich-nicht oder die Verriegelungsknöpfe vom der Autotür


Es gibt ein ganzes Lexikon dieser Begriffe, die im Kreis GT verbreitet, vielleicht sogar einzigartig sind. Zumindest ohne den Pömpel und den Pinöckel ist normales Leben quasi nicht vorstellbar.  ;) Für uns, die in der Fremde leben müssen, ein kleiner Trost und Erinnerung an die Heimat.. *schnüff*   :) ;D ;D

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21302
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #54 am: 13.10.06, 06:59 »
Zumindest ohne den Pömpel und den Pinöckel ist normales Leben quasi nicht vorstellbar.  ;)

Stimmt,  unsere Familie (wir haben ja einige Verbindungen nach Westfalen) hat Pömpel und Pinörkel schon lange Asylgewährt 8)

Und dann gibts noch den beliebten Spruch meiner Tante:

"Auf den Tisch gehört der Kuchen, da hat der Pöter nix zu suchen".


Hage

  • Gast
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #55 am: 13.10.06, 07:31 »

"mit baaden Baanen in den Hildeshaamer Wassaamer"

Didrik Pining gilt nach einer scherzhaften Interpretation als Namensgeber von Kanada. Nachdem er an Land gegangen war, habe er seinem Kameraden Hans Pothorst in bestem Hildesheimer Platt zugerufen: "Is' kaana da!" - dieser trug in die Seekarte, welche er erstellte, ein: "Kana da".
(aus wiki)


Maiarisli

  • Gast
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #56 am: 10.01.07, 16:36 »
Hallo und Grüezi

Wie ihr sieht eine Schweizerin und zwar aus Graubünden.
Da gibts einen speziellen Ausdruck, Dialekt, für eine Papiertasche: SKARNUTZ
Genauer noch für eine Papiertüte die wir ja für alles gebrauchen was wir Einpacken wollen.
Wer im Bündnerland in einem Laden nach einem Skarnutz fragt bekommt eben eine Papiertüte.
Skarnutz ist nun bei uns auch eine Vermaktung von Landfrauen hergestelten Produkten.
Also wenn ihr im Internet das Wort Skarnutz Grischun eingebt könnt ihr eine Papiertüte mit feinen Sachen bestellen.
Ich finde das eine tolle Idee. Habt ihr auch schon Ähnliches bei Euch? Kann auch eine Aregung sein mit alten vergessen oder nicht mehr so gebräuchlichen Wörtern, neue Ideen zu entwickeln.
Neue Wörter giebt es bald jeden Tag, so ein gemisch von Deutsch-English. Ich find es gut wenn wir auf dieser Seite alte Wörter wieder ein neues Gesicht geben was meint ihr?

A liaba Gruass  :)



wombel

  • Gast
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #57 am: 29.09.07, 20:17 »


Hallo
kann hier jemand etwas zu dem Gericht "Ausscheppte" sagen (muss etwas mit Kartoffeln zu tun haben )

und kennt jemand "saure Lappe" - keine Ahnung was da drinnen sein soll.

Gruß wombel

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4147
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #58 am: 18.10.07, 13:14 »
Hi, ich weiß auch was: Mein Lieblingsdialektsaatz ist: ferdn woar da habern era zeitich.
Dialekt ist super. Nur leider gehen die "alten" Begriffe immer mehr verloren. Die jungen Leutchen lernen sie nimmer und die alten Leute sterben aus.
Ich bin ja auch ein junger Hupfer, aber ich bemühe mich immer wieder alte Begriffe zu lernen bzw. nicht zu vergessen. Ist schade drum, denn es ist ein Teil unserer Kultur.
Gruß Daniela
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 732
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Dialekt: Güllefaß, Putzlappen, Kehrschaufel & Co.!
« Antwort #59 am: 18.10.07, 15:28 »
Hi, ich weiß auch was: Mein Lieblingsdialektsaatz ist: ferdn woar da habern era zeitich.
Dialekt ist super. Nur leider gehen die "alten" Begriffe immer mehr verloren. Die jungen Leutchen lernen sie nimmer und die alten Leute sterben aus.
Ich bin ja auch ein junger Hupfer, aber ich bemühe mich immer wieder alte Begriffe zu lernen bzw. nicht zu vergessen. Ist schade drum, denn es ist ein Teil unserer Kultur.
Gruß Daniela

Und was, beste Daniela, heißt das auf "Deutsch"? Und dann verrat ruhig mal, wie alt der junge Hupfer ist.

Schöne Grüße u. lauter Fragen von der  57jährigen Christine
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz