Bäuerinnentreff

Zuerwerb/Einkommensalternativen => Berufstätigkeit der Frau => Thema gestartet von: Molly am 14.01.11, 11:17

Titel: Wellness, Massage und Entspannung
Beitrag von: Molly am 14.01.11, 11:17
Liebe Frauen,

ich möchte euch um eure Meinung bitten.
Seit ein paar Monaten bin ich nun hier,in meiner neuen Heimat...auf dem Hof meines Lebensgefährten.
Da ich eine von den "ungelernten" bin und meine Schwiegereltern in spé auch voll mitarbeiten, gibt es noch nicht sooo viel Verantwortung für mich hier im Betrieb.

Nun möchte ich gerne meine eigentliche Arbeit selbständig anbieten.Anfänglich sollte es mobil sein, da ich nicht in die Stadt möchte,um dort ein Ladengeschäft o.ä. anzumieten.

Nun zu meiner Arbeit: Ich bin Massagetherapeutin(Bereich Prävention,Wellness) und Entspannunglehrerin für Kinder und Jugendliche.
Anbieten möchte ich:
-versch. Massageanwendungen
-wellnessanwendungen( z.b.Gesichtspflege,Fußpflege inkl. Massage,Körperwickel,Peelings)
-Kurse für Eltern in Kindermassage
-Kurse für Paarmassage
-Wellness-Stunden für Mütter (auch für mehrere Frauen):Entspannungsübungen + Tipps,Wellnessanwendung,Massage)


Vielleicht könnte ich auch im Gemeindehaus ein oder zweimal im Monat ein Treffen anbieten, wo man diese Entspannungsübungen macht,mit Klangschalen und kleinen Tipps für Übungen die man zu Hause selber machen kann..u.v.m.

Mich würde eure Meinung interessieren,ob das eine Idee wäre, die ankommenkönnte.
Sicher ist es individuell davon abhängig, wo man lebt und die Struktur der Gemeinden ist....da gehört ja noch viel mehr zu.
Aber was ist mit der Idee an sich.Würde euch so etwas ansprechen???

Liebe Grüße
Molly
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: gina67 am 14.01.11, 12:43
Hallo Molly
mich spricht sowas sofort an, aber leider gibt es hier in der Gegend sowas nicht. Schon erst recht nicht so vielseitige Sachen. Klar gibt es hier auch Wellness- und Kosmetikstudios, aber nicht mit Entspannung und Massagekursen.
Nordlicht, die sich sofort anmelden würde
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Molly am 14.01.11, 13:07
Hallo Molly
mich spricht sowas sofort an, aber leider gibt es hier in der Gegend sowas nicht. Schon erst recht nicht so vielseitige Sachen. Klar gibt es hier auch Wellness- und Kosmetikstudios, aber nicht mit Entspannung und Massagekursen.
Nordlicht, die sich sofort anmelden würde

*freu*....danke,für dein Kommentar...

Ich denke auch, das auf jedenfall Bedarf besteht. Wie es schlußendlich ankommt, und wer das Angebot nutzen wird....*schulterzuck*...das weiß man ja vorher nie.

Danke dir!
Molly
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Gelika am 14.01.11, 13:18
Ja, klar !!

Das ist eine gute Idee !!
Kann mich Nordlicht nur anschließen !.... und fänd ne Paarmassage suuupertoll !!

liebe Grüße, Gelika
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: atiram am 14.01.11, 14:27
Hallo Molly,

frag doch mal bei der VHS oder den Landfrauen nach. Die suchen manchmal auch nach kompetenten Dozenten.
Oder frag bei Schulen ob sie Interesse haben. Dann kannst du mal abschätzen wie das Interesse ist bevor du evtl. investierst.
Viel Erfolg
atiram
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: manurtb am 14.01.11, 14:29
Molly, ich hatte letztens einen Kunden im ähnlichen Bereich.

Wenn Du wissen willst, ob so etwas geht, dann würde ich nicht hier im Forum fragen sondern folgendermassen vorgehen:
1) Konkurrenzanalyse: Schau Dir in der Umgebung, wo Du anfangen möchtest, alle Konkurrenten an. Wie voll sind die, wie sieht deren Werbung aus und welches Angebot haben die
2) Marktanalyse: Wie hoch ist die Arbeitslosigkeit bei Euch, wie ist die Stimmung unter den Menschen, schau mal, ob Du eine GFK-Auswertung zum Einkommen in den Landkreisen bei Euch bekommst.
3) Was hast Du an Geld zum Investieren?
4) Wie möchtest Du Dich von Deiner Konkurrenz unterscheiden. Da machst Du Dein Konzept: Was möchtest Du anbieten, für was stehst Du. Stell Dich nicht zu breit auf. In einen Tante-Emma-Laden gehen die Leute nicht. Sowas vertrauen sie nicht.
5) Raumausstattung planen
6) Marketing planen (inkl. Suche nach Experten, die Dich unterstützen und Marketingkosten planen)

Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Mirjam am 14.01.11, 14:41
Hallo

den günstigsten Testballon von wegs Treffen im Gemeindehaus & Co denke ich geht über die VHS.

Hier kann man einfach mal Kurse anbieten und schauen wer kommt/Bedarf ist. Und langsam starten ohne sich gleich selbstständig anmelden & versichern zu müssen.

Eines als Gedanke - Entspannung in einer Schulaula oder hallendem, kalten Gemeindehaus.... das wär z.B. nicht mein Ding dafür Geld zu bezahlen. Ggf. könntest du hier mit einem Physiotherpeuten/Osteopathen kooperieren, da die hier "zu teuer" sind mit dem Patienten in lange Entspannungszeiten zu gehen...?

Hier ist es inzwischen "Mode" das Apotheken eigene Kosmetik, Massage, Wellness-Abteilungen haben oder Kooperation von Kosmetik + Physio/Massagestudio. An deiner Stelle würde ich schauen - ob ich mir hier ggf. irgendwo dazu "einklinken" kann.

schau mal hier: http://www.wmscdn.de/anthemis-apotheke-9/hautfachzentrum-572.html
oder hier http://www.apothekeamgrohberg.de/

lt. Steuerrecht kann man VHS-Kurse hier auch als Begünstigung geltend machen = bis zu einer Jahressumme von 2100 Euro.
Quelle: www.steuerlinks.de

Zitat
Begünstigte Tätigkeiten (1)

Die Tätigkeiten als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher oder Betreuer haben miteinander gemeinsam, dass sie auf andere Menschen durch persönlichen Kontakt Einfluss nehmen, um auf diese Weise deren geistige und körperliche Fähigkeiten zu entwickeln und zu fördern. Gemeinsames Merkmal der Tätigkeiten ist eine pädagogische Ausrichtung. Zu den begünstigten Tätigkeiten gehören z. B. die Tätigkeit eines Sporttrainers, eines Chorleiters oder Orchesterdirigenten, die Lehr- und Vortragstätigkeit im Rahmen der allgemeinen Bildung und Ausbildung, z. B. Kurse und Vorträge an Schulen und Volkshochschulen, Mütterberatung, Erste-Hilfe-Kurse, Schwimm-Unterricht, oder im Rahmen der beruflichen Ausbildung und Fortbildung,
 nicht dagegen die Ausbildung von Tieren, z. B. von Rennpferden oder Diensthunden. Die Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen umfasst außer der Dauerpflege auch Hilfsdienste bei der häuslichen Betreuung durch ambulante Pflegedienste, z. B. Unterstützung bei der Grund- und Behandlungspflege, bei häuslichen Verrichtungen und Einkäufen, beim Schriftverkehr, bei der Altenhilfe entsprechend § 71 SGB XII , z. B. Hilfe bei der Wohnungs- und Heimplatzbeschaffung, in Fragen der Inanspruchnahme altersgerechter Dienste, und bei Sofortmaßnahmen gegenüber Schwerkranken und Verunglückten, z. B. durch Rettungssanitäter und Ersthelfer. Eine Tätigkeit, die ihrer Art nach keine übungsleitende, ausbildende, erzieherische, betreuende oder künstlerische Tätigkeit und keine Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen ist, ist keine begünstigte Tätigkeit, auch wenn sie die übrigen Voraussetzungen des § 3 Nr. 26 EStG erfüllt, z. B. eine Tätigkeit als Vorstandsmitglied, als Vereinskassierer oder als Gerätewart bei einem Sportverein.

Zitat
§ 3 Nr. 26.Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder vergleichbaren nebenberuflichen Tätigkeiten, aus nebenberuflichen künstlerischen Tätigkeiten oder der nebenberuflichen Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen im Dienst oder im Auftrag einer juristischen Person des öffentlichen Rechts, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Staat belegen ist, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum Anwendung findet, oder einer unter § 5 Absatz 1 Nummer 9 des Körperschaftsteuergesetzes fallenden Einrichtung zur Förderung gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke ( §§ 52 bis 54 der Abgabenordnung ) bis zur Höhe von insgesamt 2.100 Euro im Jahr.  

Überschreiten die Einnahmen für die in Satz 1 bezeichneten Tätigkeiten den steuerfreien Betrag, dürfen die mit den nebenberuflichen Tätigkeiten in unmittelbarem wirtschaftlichen Zusammenhang stehenden Ausgaben abweichend von § 3c nur insoweit als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abgezogen werden, als sie den Betrag der steuerfreien Einnahmen übersteigen;

Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Mirjam am 14.01.11, 14:45
Nochmal ich,

ich war ein, zweimal mit Familienangehörigen wegs Schulproblemen bei genau so einer Therpeutin wie/was du vorhast:

http://www.einklang-online.de/

Attraktiv wurde das durch eigens eingerichtete Entspannungsräume, Profibehandlungsliege und durch einen Postwurf-Flyer im Briefkasten wurde ich auf sie aufmerksam.
Nur - bei einem Stundensatz von 60 Euro - das zahl ich für einen Osteopathen auch, das waren "einmalige" Besuche.

Und das muss man abschätzen - was kostet mich eine "echte" Selbstständigkeit, der Invest/Heizung der Räume und was sind - siehe Manu - die Kunden bereit zu zahlen?

Gruß Mirjam

Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: SiegiKam am 14.01.11, 17:57
Hallo Molly,

bei uns am Ort hat sich eine Frau mit einer ähnlichen Idee selbständig gemacht. Sie bietet verschiedene Wellnessbehandlungen in ihrem eigenen Haus an, hat dafür auch einen schönen Raum hergerichtet - aaber für mich ich da eine ziemliche Hemmschwelle zu jemand ins Haus zu gehen, mich dort auszuziehen und zu entspannen, wo vielleicht doch das eine oder andere Kind schnell bei der Tür hereinschaut und die Mama was fragt... mir wäre eine neutrale Umgebung lieber. Was gut funktioniert sind ihre Flyer, die man beim Frisör, im Lebensmittelladen, in der Apotheke... findet. Der Flyer ist auch gut gemacht, sowohl von der Optik wie auch vom Material, zu einfaches Papier wirkt provisorisch und improvisiert.

Ich würde dir raten, erst einmal bei ein paar Bekannten zu fragen, ob sie sich von dir umsonst behandeln lassen wollen. Dann mach einen Flyer mit moderaten Preisen, quasi eine zeitlich befristete Einstiegsaktion. Die Mundpropaganda ist die allerbeste Werbung und wird unterstützt durch den Flyer als Gedankenstütze. Du kannst ja auch damit werben, dass du ins Haus kommst und das als Geschenkidee für ältere Menschen anbieten, die nicht mehr so mobil sind. Meist weiß man eh nicht, was man der Oma schenken soll und in einen Wellnesstempel geht die auch nicht. Entspannungsübungen kannst du sicherlich bei verschiedenen Vereinen vorführen, aber ob das so gut wirkt im großen Kreis? Vielleicht kommen deine Übungen aber gut an, wenn du Kurse in Schulen anbietest für ganz kleine Gruppen am Nachmittag. Viele Mütter wären sicherlich froh, wenn ihren Kindern gezeigt wird, wie sie sich entspannnen können und die größeren Mädchen stehen dann auch auf Wellnessbehandlungen.

Oder du versuchst eine Zusammenarbeit mit der nächsten Praxis für Physiotherapie, da musst du aber sicherlich für die Räumlichkeiten zahlen, aber vielleicht geht das auf Provisionsbasis. Da ist schon alles da, was du brauchst, die Leute kennen die Räumlichkeiten oft schon und kommen leichter. Vielleicht kannst du auch stundenweise den Telefondienst übernehmen und damit für die Zusammenarbeit zahlen.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Siegi
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Meli am 15.01.11, 08:23
Hallo Molly

Ich finde es gut wenn du dir selber ein Standbein aufbaust ,da du am Hof ja nicht so dolle gebraucht wirst.
Ich weis nicht wie weit du von den Interesenten entfernt wohnst. Ein Bauernhof ist ja meist nicht mitten im Ort.
Bei uns im Ort hat sich eine Frau auch selbstständig gemacht. Sie fährt zu den Personen und macht es behandelt bei denen im Haus.
Wäre das nicht etwas für dich.

Viel Erfolg
Melli
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: mary am 15.01.11, 08:28
Hallo Molly,
ich  nutze einmal im Monat so ein Wellnessangebot- was mich dort so begeistert- von der sehr guten Behandlung abgesehen-
ein wunderschöner Raum mit einem ganz tollen Wohlfühlambiente- keine Hektik, eingebettet in eine schöne Landschaft. Schon der Blick aus dem Fenster lässt einen zur Ruhe kommen, im Winter verbreitet ein Kaminofen nicht nur Wärme, sondern auch den Feuerschein, im Sommer sorgt ein plätschernder Springbrunnen für das Eintauchen in die Elemente.
Ich hab keine Ahnung, ob sich so etwas auch auf eurem Hof verwirklichen liesse- ob du das überhaupt möchtest-
aber ich hab festgestellt, dass die Natur einen Beitrag zum Wohlfühlen und auch zum Heilen leistet.
Das übliche Wellnessangebot gibts zu Hauf, aber wirkliche Heiloasen, wo Körper, Geist und Seele sich wohlfühlen- leider sehr wenig.
Herzl. Grüsse
maria
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Molly am 15.01.11, 12:07
Hallo zusammen,
erstmal möchte ich mich bedanken für die vielen hilfreichen und gutgemeinten Ratschlägen und Vorschlägen! :)

Es ist so, das ich natürlich nicht in einem kalten, kahlen Gemeinschaftshaus meine Massagen anbieten möchte , wie in einem "Tante Emmaladen!"..*lach* Nein, nein.....wir haben dort ein Gesprächskreis für Frauen,für Männer,einen Treff junger Frauen ,eine Krabbelgruppe....ich dachte, viell. könnte ma einmal im Monat über die Arbeit sprechen, die ich anbiete,informieren,erklären...es gibt noch sooo viele Menschen , die nicht wissen was man bei einer Massage "machen muss" oder was da so passiert und wofür das alles überhaupt gut ist!
Somit kann ich eine gewissen Hemmschwelle nehmen.Themen wie Ernährung,Aromatherapie für den Hausgebrauch,Bewegung,Autogenes Training,Stressmanagment...ach, da gibt es soviele Themen.Man könnte jeden Monat mit einem anderen arbeiten...das ganze würde ich kostenlos anbieten.Somit kann man mich vorab kennenlernen und selber entscheiden.

Mit Kursen an der Volkshochschule habe ich schon meine Erfahrungen gesammelt. Zwar in einem anderen Bundesland, aber es wäre auf jedenfall eine Möglichkeit um Werbung zumachen und bekannter zu werden.
Nur ärgerlich wenn man sich sehr viel und intensiv auf die Kurse vorbereitet und Material zusammenträgt und dann der Kurs ausfällt, weil die Mindestzahl der Teilnehmer nicht erreicht wird.
Gut, dann weiß ich zwar, das für diesen Moment der bedarf und das Interesse nicht da war, aber das heisst ja nicht, das es nie da ist!

Ich möchte damit beginnen , mobil zu arbeiten. Also fahre ich zu den Klienten nach Hause!
Ein Arbeitsraum hier auf dem Hof
 haben , ist sicherlich eines meiner Ziele.Wir haben imm Sommer viele Touristen hier.
Wenn die Menschen sich wohlfühlen und meine Arbeit ihre Wirkung zeigt,werden sie auch herkommen.Zu den anderen fahre ich dann ;-)

Man kann nicht alle Bedürfnisse decken.Jeder hat einen anderen Anspruch und Vorstellungen von Entspannen und wohlgefühl.

Zu den Entspannungskursen kann ich noch sagen, das die immer in Gruppen gemacht werden.Einzelkurse wären dann wirklich sehr kostspielig.
Wenn man nicht entspannen kann oder loslassen kann ,innerhalb einer kleinen Gruppe, dann hat man wohl erstrecht so einen Kurs nötig!;-))

Ausserdem mache ich diese Kurse überwiegend mit Kindern und die sind weitaus schneller entspannt wie Erwachsene...die kämpfen oft dagegen an.

Vielen Dank nochmal an alle.Hat mich ein Stückchen weiter gebracht!

Liebe Grüße
Molly
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: manurtb am 15.01.11, 15:29
Also, wenn Du die typischen VHS-Besucher haben möchtest (bei uns sind das eher die Leute, die alles billig haben wollen), dann ist es sicher gut, dort anzufangen.
Das hat ein anderer Kunde von mir probiert. Dumm war nur, dass er sich oft vorbereitet hat, die Sachen aber dann nicht zustande gekommen sind und dass es eigentlich nicht seine Zielgruppe war.

Da musst Du vor allem aufpassen, dass Dir dadurch nicht schon ein Ruf angehängt wird, von dem Du nicht mehr los kommst.
Das hat bei uns eine gemacht. Die hat mit Bewegungskursen für Kinder in der VHS angefangen und jetzt im Nachbarort eine Halle aufgemacht, in der sie das anbietet. Sie ist in den meisten Köpfen einfach die VHS-Tante. Da bringt man dann die Kinder lieber zu richtigen Trainern, wenn man schon Geld bezahlt...
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Molly am 15.01.11, 15:36
Nein,ich will nicht die typischen VHS_Besucher... ;D war auch eigentlich nicht mein Gedanke... :)
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: manurtb am 15.01.11, 16:09
Ich drück Dir die Daumen... Und wenn Du mal eine HP hast, dann zeigst Du uns die, oder?  ;D
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Molly am 16.01.11, 09:34
Ich drück Dir die Daumen... Und wenn Du mal eine HP hast, dann zeigst Du uns die, oder?  ;D

Aber sicher doch.... ;D ;)
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Mucki am 29.09.12, 18:57
so nun ist es nach 2 jahren endlich soweit wir (meien Tochter und ich ) fahren zum welnessen in den bayerischen wald,vom 5-7.10, nach Kaikenried.:-)

lg Mucki
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Mucki am 29.09.12, 21:37
ja genau da fahren wir hin freu mich schon sehr
Titel: Re: Wellness,Massage und Entspannung
Beitrag von: Regine am 27.01.13, 18:42
Liebe Molly,

ich habe mich in einem ähnlichen Bereich ( Osteopathie/ Physiotherapie)auch ganz langsam in die Selbstständigkeit gepirscht.
Aus der Anstellung heraus in die Freiberuflichkeit und jetzt mit eigener Praxis.
Zwischenzeitlich hatte ich auch einen Behandlungsraum hier am Hof.
Hat seine Vor- und Nachteile. Denn das mit den reinstürmenden Kindern ist nicht wirklich positiv. Und Schwiegermütter, Hunde etc. fördern auch nicht immer das Geschäft :o
Die Idee mit der mobilen Massage, etc. ist eben für so ein "Reinpirschen" eine klasse Geschichte, machen hier bei uns auch einige, läuft in einem bestimmten Umfang ganz gut.

Ich weiss ja jetzt nicht in was für einem Umfang Du arbeiten willst.

Prinzipiell vorteilhaft ist natürlich dass Nutzen bestehender Strukturen, also Kooperation mit Physik-, Ergo- oder HP-Praxen.

Drück Dir auf jeden Fall die Daumen! :D :D :D