Autor Thema: Agrardieselentlastung ab 2021  (Gelesen 41650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5598
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #75 am: 27.01.21, 12:56 »
Meine Antwort war jetzt allgemein.

Zum aktuellen Geschehen kann ich nix sagen. Ich bin nicht arg weit gekommen. Ich dachte ja, dass es an meinem elster-Zertifkikat liegt. Aber so wie es ausschaut ist es ein allgemeines Problem.

Mir macht es aber jetzt relativ wenig Sorge, denn ich hatte nicht vor den Antrag jetzt schon abzuschicken. Ich warte noch auf die bearbeitung vom letzten Jahr. Und warte jetzt einfach ab, bis die Kinderkrankheiten behoben sind. Ist doch beim Gemeinsamen Antrag dasselbe. Jeden Tag kommt eine Meldung, dass jetzt dies und das doch geht.

Ärgerlich finde ich es schon auch. Man verbringt schon viel Zeit für etwas, was man dann hinterher erfährt, dass es gar nicht geht.
Enjoy the little things

Online Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1138
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #76 am: 27.01.21, 14:57 »

das Problem ist doch, wie bei vielem in unserem Land, man meint immer es muss alles schneller, digitaler und einfacher werden.........nur
ist dem halt nicht so. wie meinte letztens die Mitarbeiterin in der LAK, wir hatten nur 1 Tag Schulung auf das Ganze und auskennen tut sich keiner von
uns, also bitte alles auf dem alten Postweg machen.
wir beim Agrardiesel wohl genauso laufen.

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #77 am: 28.01.21, 17:58 »
Hallo,
der Papierantrag ist auf dem Weg. Dann habe ich mir heute morgen noch einmal die Seite vom Zoll
vorgenommen - die rote Fehlermeldung kopiert und per Mail-Anfrage an den Zoll (inzwischen die dritte).
Und welch ein Wunder - heute Nachmittag ein Anruf von einem netten jungen Herren vom Zoll.
Er hat mir alles noch einmal Schritt für Schritt erklärt und der Fehler war, ich hatte ein falsches
Elster-Zertifikat angefordert. Unser Betrieb ist nämlich eine Organisation und ich hatte angekreuzt für mich,
bzw. für meinen Mann. Na ja, da wir jetzt eine Organisation sind habe ich das Zertifikat noch einmal
angefordert und dem netten Herrn empfohlen, doch mal eine genauere Anleitung auf der Seite des Zolls zu hinterlegen.
Er empfahl mir auch, in den nächsten Wochen nur per Mail nachzufragen da telef. Auskünfte wegen der Überlastung von
Anfragen zur Zeit nicht möglich wären.
Na ja vielleicht klappt es ja mit dem neuen Zertifikat
 

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21302
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #78 am: 28.01.21, 18:25 »
na, das ist doch ein wichtiger Hinweis. Danke Flecky.

Offline Agrele

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 921
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #79 am: 28.01.21, 20:19 »
Flecky


soll das heißen das eine GbR eine Organisation ist,

hier fehlen noch 2 Belege und das elsterfikat
Agrele

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1560
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #80 am: 29.01.21, 09:08 »
Hallo,
der Papierantrag ist auf dem Weg. Dann habe ich mir heute morgen noch einmal die Seite vom Zoll
vorgenommen - die rote Fehlermeldung kopiert und per Mail-Anfrage an den Zoll (inzwischen die dritte).
Und welch ein Wunder - heute Nachmittag ein Anruf von einem netten jungen Herren vom Zoll.
Er hat mir alles noch einmal Schritt für Schritt erklärt und der Fehler war, ich hatte ein falsches
Elster-Zertifikat angefordert. Unser Betrieb ist nämlich eine Organisation und ich hatte angekreuzt für mich,
bzw. für meinen Mann. Na ja, da wir jetzt eine Organisation sind habe ich das Zertifikat noch einmal
angefordert und dem netten Herrn empfohlen, doch mal eine genauere Anleitung auf der Seite des Zolls zu hinterlegen.
Er empfahl mir auch, in den nächsten Wochen nur per Mail nachzufragen da telef. Auskünfte wegen der Überlastung von
Anfragen zur Zeit nicht möglich wären.
Na ja vielleicht klappt es ja mit dem neuen Zertifikat
 
Ach du meine Güte, da steht mir ja noch Einiges bevor. Hab mich mit der Materie noch nicht beschäftigt. Habe aber das Papier vom Zoll runtergeladen und ausgedruckt. Ausfüllen muss ich noch, damit ich die Daten dann greifbar habe, wenn es denn mal funzt.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #81 am: 29.01.21, 11:10 »
Flecky


soll das heißen das eine GbR eine Organisation ist,

hier fehlen noch 2 Belege und das elsterfikat

Wir sind nicht mal eine GBR- der Betrieb läuft einfach auf dem Namen meines Mannes.
Vielleicht werden die Landwirte ja der Organisation der Tierquäler und Brunnenvergifter zugerechnet ??? ??? :o

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7016
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #82 am: 29.01.21, 12:46 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei dem Versandt der E-Mails am 04.01.2021 gab es einige unvorhersehbare Probleme .
Wenn diese behoben sind, wird der Link erneut versandt.
Bitte haben Sie Geduld.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Hauptzollamt Dresden

Hallo

ich hab immer noch nichts aus Dresden bekommen ...

Bleibt gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #83 am: 29.01.21, 16:27 »
Flecky


soll das heißen das eine GbR eine Organisation ist,

hier fehlen noch 2 Belege und das elsterfikat

Wir sind nicht mal eine GBR- der Betrieb läuft einfach auf dem Namen meines Mannes.
Vielleicht werden die Landwirte ja der Organisation der Tierquäler und Brunnenvergifter zugerechnet ??? ??? :o

Nein, es geht darum, dass das Zertifikat für Organisationen (Arbeitgeber, Unternehmer, Verein) beantragt wird. Unternehmer sind wir ja. Zumindest unternehmen wir was....  ;) :D

Weiter soll man bei der Frage wie man sich identizifieren möchte mit Steuernummer anklicken.

Uns hat der Dienstleister der die Hoftorbilanz und ähnliches in unserem Auftrag macht, extra eine Email mit Anhang geschickt, wie man sich richtig bei Elster anmeldet, das ist eine richtige Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern. Gehört bei ihm zum Service, dass man regelmäßig über Neuerungen informiert wird.


« Letzte Änderung: 29.01.21, 16:37 von annelie »
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline samy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1806
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #84 am: 01.02.21, 12:49 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei dem Versandt der E-Mails am 04.01.2021 gab es einige unvorhersehbare Probleme .
Wenn diese behoben sind, wird der Link erneut versandt.
Bitte haben Sie Geduld.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Hauptzollamt Dresden

Hallo

ich hab immer noch nichts aus Dresden bekommen ...

Bleibt gesund
Beate

Die wollten das Probelm bis Ende Januar beheben. Probiere es mal heute. Ist ja schon Februar. ;D ;D ;)
Letzte Woche funktionierte es immer noch nur mit Elsterzertifikat. Ich hab die Betriebe mit MailID eben wieder zur Seite gelegt. :-X
Samy

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #85 am: 01.02.21, 16:45 »
https://www.facebook.com/hashtag/agrardieselerstattung

schaut euch mal die Kommentare bei Facebook an. Wir sindwohl nicht die einzigen,
die für den Antrag zu "dämlich" sind :P

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21302
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #86 am: 01.02.21, 17:19 »
Bei der Top Agrar war es auch schon Thema.

Offline samy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1806
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #87 am: 04.02.21, 10:26 »
Zitat
Werte Damen und Herren,

auf Grund der vielen Nachfragen, wegen Problemen zur Antragstellung Agrardiesel (siehe auch unsere eMAil vom 15.01.2021), hat der SLB nochmals mit dem Hauptzollamt Rücksprache gehalten und ich kann Ihnen nachfolgendes mitteilen:

Im Moment können noch keine Anträge für das WJ2020 durch die Zollbehörde bearbeitet werden. Es gibt immer noch interne Probleme, diese sollen voraussichtlich bis Wochenende behoben sein (dies gilt für die Antragstellung BuG und Papierform).  Sobald Anträge für WJ2020 bearbeiten können, werden wir einen Hinweis durch Zollbehörde erhalten, natürlich werden wir dazu informieren.

Bei Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Bergelt
Geschäftsführer

Regionalbauernverband Erzgebirge e.V.
Regionalbauernverband Aue/ Stollberg/ Schwarzenberg e.V.
Geschäftsführer Werner Bergelt
Tel. 03735 /22231
Fax 03735 /219295
eMail: rbv-erzgebirge@t-online.de

Die Info ist heute gekommen. Ich schätze mal es wird nicht nur bis zum Wochenende dauern. ::) ::)
Samy

Offline Flecky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #88 am: 04.02.21, 14:56 »
Hallo,
der Papierantrag ist auf dem Weg. Dann habe ich mir heute morgen noch einmal die Seite vom Zoll
vorgenommen - die rote Fehlermeldung kopiert und per Mail-Anfrage an den Zoll (inzwischen die dritte).
Und welch ein Wunder - heute Nachmittag ein Anruf von einem netten jungen Herren vom Zoll.
Er hat mir alles noch einmal Schritt für Schritt erklärt und der Fehler war, ich hatte ein falsches
Elster-Zertifikat angefordert. Unser Betrieb ist nämlich eine Organisation und ich hatte angekreuzt für mich,
bzw. für meinen Mann. Na ja, da wir jetzt eine Organisation sind habe ich das Zertifikat noch einmal
angefordert und dem netten Herrn empfohlen, doch mal eine genauere Anleitung auf der Seite des Zolls zu hinterlegen.
Er empfahl mir auch, in den nächsten Wochen nur per Mail nachzufragen da telef. Auskünfte wegen der Überlastung von
Anfragen zur Zeit nicht möglich wären.
Na ja vielleicht klappt es ja mit dem neuen Zertifikat

Ja, es hat tatsächlich geklappt, nach vielen hin und her. Aber der Papierantrag ist ja schon mal auf dem Weg und der Rat vom
Zoll, den Zugang trotzdem schon mal einrichten fürs nächste Jahr.
Aber vielleicht kommt dann ja wieder was Neues.

Offline streifenigel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Agrardieselentlastung ab 2021
« Antwort #89 am: 04.02.21, 20:26 »
Agrardiesantrag ist raus mit dem Programm. Erst wollte es das Elster Zertifikat nicht anerkennen, da ich im diesem Bürgerportal angegeben hatte, es wäre ein Geschäftskonto. Als ich es auf Privatkonto umgeändert habe, hat es geklappt. Nur das Ausdrucken des Antrages hat nicht geklappt. Aber falls irgendwas schief gelaufen ist, ist ja noch etwas Zeit, es nochmal zu machen ;-)
Every day is a new day. (Andy Warhol)